Werbung

Nachricht vom 15.09.2021    

Neues Online-Kursangebot der KVHS: Schreibfreude entdecken leicht gemacht

Der Kurs "Einstieg in das kreative Schreiben" ab Dienstag, 28. September, wendet sich an Einsteiger, die schon ein wenig Schreiberfahrung gesammelt haben und nach Möglichkeiten suchen, sich weiterzuentwickeln und sich mit anderen Schreibenden auszutauschen.

Der Kurs „Einstieg in das kreative Schreiben“ ab Dienstag, 28. September, wendet sich an Einsteiger, die schon ein wenig Schreiberfahrung gesammelt haben. (Foto: KVHS)

Altenkirchen. Viele Menschen lesen nicht nur leidenschaftlich gerne, sondern haben auch den Wunsch, zu schreiben. Grundsätzlich kann jeder zu Stift und Papier greifen, sich an die Schreibmaschine setzen oder am Computer ein Textverarbeitungsprogramm nutzen, um sich beispielsweise an einem eigenen Roman zu versuchen. Theoretisch ist alles ganz einfach, doch in der Praxis zeigen sich Tücken: Oft mangelt es nicht an Ideen, aber an der richtigen Technik.

Hier bietet der aktuelle Online-Kurs der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen unter der Leitung von Stefanie Schuhen aus Wissen eine kompetente Unterstützung an: Im Rahmen des fünfwöchigen Kurses beschäftigen sich die Teilnehmenden damit, die eigene Schreibmotivation (wieder) zu finden, mögliche Schreibhindernisse zu überwinden und einen „Schreibfluss" zu finden – ganz egal, ob man am Anfang der „Schreibreise" steht, vielleicht gerade mit Schreibblockaden kämpft oder einfach nach neuen Wegen sucht, die eigene Kreativität zu entfalten.



Wichtig: In diesem Kurs stehen der Schreibprozess und die Freude am Schreiben im Vordergrund, es handelt sich nicht um einen schreibhandwerklichen Kurs, das heißt, Themen wie Figuren- und Handlungsentwicklung werden hier nicht behandelt. Jeder der fünf Termine behandelt einen unterschiedlichen Schwerpunkt. Nach jedem Termin erhalten die Teilnehmenden einen Reader, der neben Informationen zu dem jeweiligen Thema Anregungen für weitere Übungen enthält.

Die Teilnahme kostet 55 Euro. Der Kurs, jeweils dienstags in der Zeit von 19 bis 20.30 Uhr, wird online über Zoom angeboten. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung sowie ein Rechner mit Kamera und Mikrofon, bei Bedarf kann im Vorfeld ein Technikcheck angeboten werden. Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule Altenkirchen entgegen (Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de). Hier erhalten die Teilnehmenden auch alle wichtigen Informationen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


"Digital dabei": Medienworkshops in Klassenstufe 5 der IGS Hamm

Hamm. Michaela Weiß bearbeitete mit den neuen Fünftklässlern die Themenfelder in gemeinsamen Gesprächen. Für Inputs sorgten ...

JHV beim der "Sangeslust" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Den Anfang hatte wie immer ein gemeinsames Lied gemacht, ein Moment, der den Sängerknaben sicherlich ...

Landesbetrieb Mobilität stellt Mitarbeiter ein zum Wiederaufbau im Ahrtal

Region. Das Leben der Menschen im Ahrtal ist noch immer durch die Flutkatastrophe enorm verändert. Viele Straßen und Brücken ...

Betrunken gefahren: 33-Jähriger verletzt sich schwer bei Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Dienstag, 14. September, gegen 22.30 Uhr, befuhr der 33-Jähriger mit seinem hochmotorisierten Pkw ...

Serenade im Wisserland war wieder ein Hörgenuss

Wissen. In der Halle kulturWERKwissen hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Gespannt lauschten die Klassik-Fans ...

Corona im AK-Land: 40 Neuinfektionen seit Montag, Kreis weiter in Warnstufe 1

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5204 Menschen. Mit Stand von Montag sind 304 Personen im Kreis positiv getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Werbung