Werbung

Nachricht vom 19.09.2021    

Nicole nörgelt: "Hape, erlöse uns!"

Von Nicole

GLOSSE | Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.

Nicole hofft wohl vergebens, dass vor der Wahl noch Masken fallen. (Symbolfoto)

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, in denen die Gefechtspartner ein so schales Süppchen kochen, dass man sich unwillkürlich fragt, ob sie nicht sogar das Wasser dafür noch mit irgendwas verdünnen.

Manchmal wünsche ich mich verzweifelt in die Tage im Kindergarten zurück. Wenn einer im Sandkasten zu viel dummes Zeug redet, zack – Schippchen übern Kopp und Ruhe ist. Mit Freuden würde ich dem neubesetzten Bundestag einen Laster Sand spendieren, aber ich habe Angst, dass sie dann anfangen, die Körner zu zählen und zanken, wieviel Sandsteuer man den Untertanen… ups… den Bürgern dafür abnehmen kann.

Vielleicht sollte ich nächste Woche einen Würfel mit in die Wahlkabine nehmen und das Schicksal über das Schicksal entscheiden lassen? Welche Ironie, man kann nur Nieten würfeln, egal ob die Würfel gezinkt sind oder nicht.



Und da kommt wieder Hape Kerkeling ins Spiel. Ich bin nur noch nicht dahintergekommen, hinter welcher Maske er sich versteckt, denn irgendwie wirkt jeden Tag eine andere noch absurder auf mich als die anderen Kandidaten. Oh, pardon, das muss man ja jetzt gendergerecht „Kandidierende“ nennen, zumindest noch in der letzten Woche, bevor daraus „Regierende“ werden.

Argh. Schon der Gedanke tut weh. Wahrscheinlich nur halb so sehr wie die Kröten, die wir dann in den nächsten Jahren schlucken müssen, aber damit mag ich mich noch nicht auseinandersetzen. Hape, erlöse uns!

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Inventarverkauf in Eichen: 500 Euro für Schulbauprojekt in Ruanda

Altenkirchen/Eichen. Geschirr, Vasen, Gläser, Zinn, Kristalllampen, Schränke, Tische und Stühle wechselten die Besitzer. ...

Adele-Pleines-Stiftung: Spaß, Musik und Bildung für Kinder

Hamm. Adele Pleines war zeit ihres Lebens sozial engagiert. Kinderlos, gab sie im hohen Alter ihr Vermögen in die Stiftung ...

Caritasverbände Altenkirchen und Rhein-Sieg verschmelzen

Region. Der neue Caritasrat des Caritasverbands Rhein-Sieg mit zwei Vertretern aus Altenkirchen ist bereits gewählt. "Wir ...

Altenkirchen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ...

Ausbau B62 und K106 in Wallmenroth: Arbeiten liegen deutlich vor der Zeit

Wallmenroth. „Die sind fleißig“: Der Wallmenrother schaute den Asphaltierungsarbeiten zu. Und er meinte damit die Mitarbeiter ...

Flucht war zwecklos

Erfolgloser Fluchtversuch
Dierdorf. Am frühen Montagabend befuhren Polizeibeamte im Rahmen der Streife die Burgstraße in ...

Weitere Artikel


Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Urban Priol las der Politik die Leviten

Horhausen. Mit verständlichem Stolz begrüßte Rita Dominack-Rumpf, die Vorsitzende der Kultur AG in Horhausen, das Publikum ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55 Uhr zu einer ...

Werbung