Werbung

Nachricht vom 20.09.2021    

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Ebenso witzig wie geistreich: Das Frechblech-Quintett spielte gleich in zwei Kirchen. Kurz vor Herbstanfang erschallte auf den beiden Sommerkonzerten ein Mix aus nostalgischen Kinoschlagern und modernem Liedgut.

Frechblech. (Fotoquelle: Evangelisches Dekanat Westerwald)

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal konzertierte mit Frechblech das witzig-geistreiche Wäller Soloquintett des evangelischen Dekanates Westerwald unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon) mit Rudi Weide (Trompete), Claudia Liebe (Trompete), Dorit Gille (Waldhorn) und Ben Bereznai (Basstrompete) in der Johanneskirche in Neunkirchen - dort begrüßt und begleitet durch Präses Bernhard Nothdurft - sowie in der Musikkirche in Ransbach-Baumbach.

Frechblech gehört mit zu den Ensembles der Musikkirche, die Pfarrer Wolfgang Weik und der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert als eine neuartige und kreative Basis für die Kirchenmusik ins Leben gerufen haben.



In dem kontrastreichen und vielfältigen Programm der beiden Sommerkonzerte erfreute das kirchliche Ensemble alle Anwesenden mit gekonnt geblasenen und virtuos vorgetragenen Kompositionen der Tanz- und Schlagerkultur: Im Mittelpunkt stand ein stilistisches Crossover zwischen alten Kino-Schlagern der UFA und modernen Liedern von Max Raabe mit Jens Schawaller als Sänger und Moderator. Die Gäste der beiden sommerlichen Konzerte dankten es Frechblech jeweils mit einem lang anhaltendem Applaus. (PM)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Kreisjugendamt Altenkirchen lädt zu "Starlight Express" und Gasometer Oberhausen

Altenkirchen/Oberhausen. Erstes Ziel im dortigen Gasometer ist die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“. Sie zeigt mit ...

Live-Treff Daaden geht mit "THE BEAT!radicals" in die nächste Runde

Daaden. Nach zwei Jahren Pause konnte in diesem Jahr der Live-Treff wieder an den Start gehen. Einmal im Monat laden "My ...

Zeus und Wirbitzky verwandelten das Kulturwerk Wissen in eine Lach-Oase

Wissen. Nicht nur dass Zeus und Wirbitzky ständig in neue Rollen und Kostüme schlüpften und damit auf der Bühne immer wieder ...

Fatcat heizen am 8. Juli mit Powerfunk in Neitersen ein

Neitersen. Eine Live-Show voller Spielfreude, Charme und Authentizität - mit einer Wucht, die jedes Publikum mitreißt. Fatcats ...

"The Wall": "One Of These Pink Floyd Tributes" begeistern bald in Neitersen

Neitersen. „One Of These Pink Floyd Tributes“ wird am Donnerstag, den 7. Juli, in der Wiedhalle nicht einfach ein wahlloses ...

Ungewöhnliches Konzert in Neitersen: Violons Barbares überzeugen restlos

Neitersen. Die Gäste in der Wiedhalle werden dem Ortsbürgermeister von Neitersen innerlich zugestimmt haben: Horst Klein ...

Weitere Artikel


Maxwäll Energiegenossenschaft traf sich zur Generalversammlung

Altenkirchen. Dabei hatte Maxwäll eigens das luftige, große Festzelt auf der Altenkirchener Glockenspitze angemietet, um ...

Wege zur Marktführerschaft – Start-Up interviewt Reiner Meutsch

Region. Reiner Meutsch hat es geschafft: Vom lokalen Busunternehmer im elterlichen Betrieb zum deutschen Marktführer im Direktvertrieb ...

Waldbrand-Bekämpfung: Feuerwehren der VG Betzdorf-Gebhardshain übten gemeinsam

Steinebach. Hierfür konnte der stellvertretende Wehrleiter Markus Beichler vier Ausbilder der international tätigen Hilfsorganisation ...

Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Nicole nörgelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Werbung