Werbung

Nachricht vom 20.09.2021    

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Ebenso witzig wie geistreich: Das Frechblech-Quintett spielte gleich in zwei Kirchen. Kurz vor Herbstanfang erschallte auf den beiden Sommerkonzerten ein Mix aus nostalgischen Kinoschlagern und modernem Liedgut.

Frechblech. (Fotoquelle: Evangelisches Dekanat Westerwald)

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal konzertierte mit Frechblech das witzig-geistreiche Wäller Soloquintett des evangelischen Dekanates Westerwald unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon) mit Rudi Weide (Trompete), Claudia Liebe (Trompete), Dorit Gille (Waldhorn) und Ben Bereznai (Basstrompete) in der Johanneskirche in Neunkirchen - dort begrüßt und begleitet durch Präses Bernhard Nothdurft - sowie in der Musikkirche in Ransbach-Baumbach.

Frechblech gehört mit zu den Ensembles der Musikkirche, die Pfarrer Wolfgang Weik und der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert als eine neuartige und kreative Basis für die Kirchenmusik ins Leben gerufen haben.



In dem kontrastreichen und vielfältigen Programm der beiden Sommerkonzerte erfreute das kirchliche Ensemble alle Anwesenden mit gekonnt geblasenen und virtuos vorgetragenen Kompositionen der Tanz- und Schlagerkultur: Im Mittelpunkt stand ein stilistisches Crossover zwischen alten Kino-Schlagern der UFA und modernen Liedern von Max Raabe mit Jens Schawaller als Sänger und Moderator. Die Gäste der beiden sommerlichen Konzerte dankten es Frechblech jeweils mit einem lang anhaltendem Applaus. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


WW-Lit in Altenkirchen: Jasmin Schreiber beschreibt den Weg zurück ins Leben

Altenkirchen. Die Protagonistin Paula braucht nicht viel zum Leben, nur ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren ...

Theatergemeinde Bonn und Kreisvolkshochschule starten wieder gemeinsam

Altenkirchen. Die Theatergemeinde Bonn ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur, Erziehung und Wissenschaft, ...

Dritter "Runder Kulturtisch" mit vielen Impulsen und guten Ideen

Seelbach. „Die Verbandsgemeinde ist allen Kulturschaffenden sehr dankbar, insbesondere wenn auch Kulturarbeit ehrenamtlich ...

Geschichtsverein Betzdorf: Filmvorführung „Die Sünderin“ und Eisenbahn-Foto-Ausstellung

Betzdorf. Diese Termine sollte sich jeder an regionaler Geschichte Interessierte im Kalender notieren:

Ausstellung „160 ...

„Wissen op Kölsch“: Gewinnen Sie mit etwas Glück drei Tickets

Wissen. Die Vorfreude scheint riesig zu sein. Bereits über 1.000 Tickets waren am Donnerstag, den 21. Oktober, verkauft für ...

Benefizkonzert für Flutopfer: Junge Musikelite begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Ein bunt gemischtes Programm präsentierte das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz am Freitagabend (23. Oktober) ...

Weitere Artikel


Maxwäll Energiegenossenschaft traf sich zur Generalversammlung

Altenkirchen. Dabei hatte Maxwäll eigens das luftige, große Festzelt auf der Altenkirchener Glockenspitze angemietet, um ...

Wege zur Marktführerschaft – Start-Up interviewt Reiner Meutsch

Region. Reiner Meutsch hat es geschafft: Vom lokalen Busunternehmer im elterlichen Betrieb zum deutschen Marktführer im Direktvertrieb ...

Waldbrand-Bekämpfung: Feuerwehren der VG Betzdorf-Gebhardshain übten gemeinsam

Steinebach. Hierfür konnte der stellvertretende Wehrleiter Markus Beichler vier Ausbilder der international tätigen Hilfsorganisation ...

Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nach langen Vorbereitungen: Oktoberfest bei Muli in Oberwambach findet statt

Oberwambach. Vom 8. bis 10. Oktober wird bei Michael „Muli“ Müller in Oberwambach gefeiert. „Die geltenden Regeln geben uns ...

Nicole nörgelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Werbung