Werbung

Nachricht vom 17.01.2011    

VfL Kirchen holte wichtige vier Punkte beim Heimspieltag

Befreiungsschlag für die Mannschaft des VfL Kirchen in der 2. Faustballbundesliga West. Beim Heimspieltag auf dem Molzberg gab es zwei wichtige Punkte und der 6. Tabellenplatz konnte stabilisiert werden.

Der VfL Kirchen setzte sich durch und holte 4 wichtige Punkte - vorne links: Patrick Schiep. Foto: Frank Schuh

Kirchen. Am letzten Heimspieltag der Saison gastierten die Mannschaften aus Offenburg und Ludwigshafen auf dem Molzberg. Zielsetzung war für die Kirchener Faustballer die volle Ausbeute - also 4 Punkte gegen diese beiden direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu holen.
Im ersten Spiel des Tages gegen die FFW Offenburg war die Partie zunächst ausgeglichen, wobei die Offenburger zunächst leichte Vorteile für sich verbuchen konnten. Dennoch konnten die heimischen Faustballer des VfL Kirchen den Durchgang in der entscheidenden Schlussphase mit 12:10 noch für sich entscheiden. Der nachfolgende zweite Satz war geprägt vom fehlerhaften Spiel der Offenburger Faustballer, welches die Jungs vom VfL konsequent ausnutzen und demnach mit 11:2 deutlich die Oberhand behalten konnten. Nach diesem scheinbar leicht gewonnenen Durchgang schlichen sich jedoch vermehrt individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen auf Seiten der Kirchener ein, so dass Offenburg noch einmal aufdrehen konnte und das Spiel bei einem Satzergebnis 11:7 auf 1:2 Sätze verkürzen konnte. Im anschließenden vierten Satz präsentierte sich der VfL wieder konzentrierter und gewann letztlich verdient diesen Durchgang mit 11:3 und somit das gesamte Spiel gegen Offenburg mit 3:1 Sätzen.
Das abschließende Spiel gegen den TSV Ludwigshafen begann zunächst sehr einseitig. Beim Gegner zeigte sich zu Anfang, dass sie im vorangegangen, hart umkämpften Match gegen die FFW Offenburg viel Kraft gelassen hatten. Folglich ließen die Mannen vom Rhein zunächst ihrem Hauptangreifer eine kurze Pause und begannen wenig druckvoll im Anschlag. Schnell konnten sich die Kirchener einen sicheren Vorsprung erarbeiten, den sie bis zum 11:5 nicht mehr abgeben sollten. Nach der Einwechslung des Ludwigshafener Hauptangreifers sahen sich die Faustballer des VfL plötzlich einem Rückstand gegenüber, der bis auf 7:0 Punkte angewachsen war. In einer kämpferischen Aufholjagd konnten die Kirchener vor heimischem Publikum noch einmal am Ende der Saison auftrumpfen und einige sehenswerte Spielzüge zeigen und zum Schluss mit 11:9 den schon verloren geglaubten Satz drehen. In Durchgang drei ließen die VfLer nichts mehr anbrennen und machten den Sack mit 11:6 und 3:0 Sätzen zu.
Nach diesen beiden Siegen kann der VfL Kirchen die sechste Position in der Tabelle der zweiten Bundesliga West behaupten. Jetzt gilt es mit den wichtigen gesammelten Punkten am letzten Spieltag gegen Waibstadt (Tabellenerster) und Tiefenthal (Tabellendritter) für die eine oder andere Überraschung zu sorgen und die Saison gelungen abzuschließen. (Philipp Stinner)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VfL Kirchen holte wichtige vier Punkte beim Heimspieltag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Verheerendes Unwetter vor 75 Jahren in Hamm

Hamm. Am 11. Januar 1936 wurden der Raiffeisengeburtsort Hamm und einige Nachbardörfer nachmittags von einem orkanartigen ...

MGV "Glück Auf" Forst zog eine positive Jahres-Bilanz

Forst. Wolfgang Steinhauer wurde einstimmig im Amt als Vorsitzender des MGV "Glück Auf" Forst in der Jahreshauptversammlung ...

Prominente unterstützen Kampagne des Weltladens

Betzdorf. Auf ein positives Echo stieß die Bitte des Weltladens an Politiker, an Vertreter gesellschaftlicher Organisationen ...

Riskant überholt - schwer verletzt

Rengsdorf. Am Samstag, 15. Januar, ging gegen 9 Uhr über Notruf die Meldung eines schweren Verkehrsunfalles auf der B 256, ...

Fidele Jongen Pracht: Furioser Start in die 5. Jahreszeit

Hamm. Einmal im Jahr wird es bunt und voll in der grün-weiß geschmückten Narhalla in der Raiffeisenhalle in Hamm. Der Weihnachtsbaum ...

Landtechnik Buchen wird Raiffeisen-Waren-Zentrale

Wissen. Im Jahr 1903 wurde das Unternehmen Ernst Buchen Landhandel und Landtechnik gegründet. Das Familienunternehmen geht ...

Werbung