Werbung

Nachricht vom 17.01.2011    

MGV "Glück Auf" Forst zog eine positive Jahres-Bilanz

Inn zwei Jahren wird der MGV Forst sein 125-jähriges Bestehen feiern können. Dies war natürlich auch schon Thema in der diesjährigen Jahreshauptversammlung, in der Wolfgang Steinhauer einstimmig als Vorsitzender bestätigt wurde.

Glück-Auf-Vorsitzender Wolfgang Steinhauer ehrte Hans-Erwin Hillen mit einer Urkunde. Weinpräsente gingen an Manfred Wirths, Paul Fuchs, Günter Steinhauer und Manfred Weigel für deren vorbildlichen Probenbesuch (von links). Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Forst. Wolfgang Steinhauer wurde einstimmig im Amt als Vorsitzender des MGV "Glück Auf" Forst in der Jahreshauptversammlung bestätigt. Der älteste Kulturträger des "Berges" feiert in zwei Jahren sein 125-jähriges Bestehen. Bereits in diesem Jahr beginnen die Festvorbereitungen.

Mit einem einstimmigen Votum wurden auch Geschäftsführer Rolf-Dieter Rötzel, Kassierer Jörg Abresch, Notenwart Hermann Klein, Jugendwart Bernhard Klein sowie die Beisitzer August-Wilhelm Steinhauer und Günter Hoffmann bestätigt. Neue Kassenprüfer für die beiden nächsten Jahre sind Jürgen Mai und Karl-Heinz Fuchs.
Mit einer kleinen Sängerschar ist es dem MGV "Glück Auf" Forst im abgelaufenen Sängerjahr erneut gelungen, dem Chorgesang eine besondere Geltung und dem Vereinsleben weitere Höhepunkte zu verleihen.
Vorstand und Sänger zeigten sich in der Jahresversammlung mit dem Erreichten zufrieden. Vorsitzender Wolfgang Steinhauer übermittelte den 19 Sängern, die 20 Auftritte und 40 Proben absolvierten, einen be­son­deren Dank für das gezeigte Engage­ment. Er bat auch zukünftig die Belange des Chores in alt bewährter Weise zu unterstützen.
In seinem Jahresbericht erwähnte Geschäftsführer Rolf-Dieter Rötzel besonders das mit weiteren Chören und den "Four Voices" im vollbesetzten St. Andreas-Haus in Bitzen veranstaltete Herbstkonzert und die viertägige von den Sängern finanzierte Konzertreise nach Zakopane. Beim Konzert sorgten die Ausführenden für einen spannungsgeladenen und gesanglich höchst unterhaltsamen Abend; die Fahrt in die Winterhauptstadt von Polen sowie die Führung im königlichen Krakau vermittelte nachhaltige Eindrücke von Land, Leuten und Kultur. Besondere Klangerlebnisse gab es bei Liedvorträgen in verschiedenen Kirchen.
Hinzu kamen im abgelaufenen Sängerjahr weitere vereinsinterne und gemeindliche Auftritte, darunter auch die Beteiligung an der Umweltaktion und der Gedenkfeier zum Toten­sonntag der Ortsgemeinde Forst, sowie die Mitgestaltung der Weihnachts- und Seniorenfeier der Ortsgemeinde, des Frauenchores und des MGV "Glück Auf" Forst.
Als erfreulich bezeichnete Rötzel den Probenbesuch von 80,1 Prozent. Keine Fehlprobe hatte Paul Fuchs zu verzeichnen. Ein Mal fehlte Manfred Wirths, zwei Mal Günter Steinhauer und Manfred Weigel. Sie erhielten den verdienten Beifall der Anwesenden sowie ein Weinpräsent.
Einen besonderen Dank des Vorstandes und der Sänger sprach der Geschäftsführer gegenüber dem stets hoch motivierten Chorleiter Harald Gerhards aus, der seit über 30 Jahren als Dirigent tätig ist. In den Dank wurde auch Vizechorleiter Jörg Abresch mit einbezogen.
Der fehlende Nachwuchs bereitet dem Forster Traditionsverein - wie auch anderen Chören - Sorgen. Dringend ist der Chor, der in zwei Jahren sein 125-jähriges Bestehen begeht, auf weitere Sänger angewiesen. Interessenten sind zum Singen oder einfach zum "schnuppern" zu den dienstags ab 20 Uhr im Gemeindehaus Forst stattfindenden Chorproben eingeladen.
Nach dem Kassenbericht von Jörg Abresch bestätigte Walter Röttgen für die Kassenprüfer eine vorbildliche und ordnungsgemäße Kassenführung, einstimmig erfolgte die Entlastung.
Am 24. September findet ein weiteres Chorkonzert des MGV "Glück Auf" im Andreas-Haus statt.
Das 125-jährige Bestehen im Jahr 2013, so die bisherigen Planungen, soll am 8. und 9. Juni 2013 mit einem Kommers, Freundschaftssingen und Frühschoppen im Andreas-Haus gefeiert werden. Anlässlich des echten Jubiläums ist auch an die Herausgabe eines Festbuches gedacht.
Für ihre langjährige Treue zum MGV "Glück Auf" Forst wurden Hans-Erwin Hillen und Rainer Krämer für eine 40-jährige sowie Eckhard Falk, Jörg Wirths und Gerhard Weber für eine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Ortsbürgermeister Jürgen Mai übermittelte dem MGV lobende Worte für die Mitgestaltung des gemeindlichen Lebens. (Rolf-Dieter Rötzel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: MGV "Glück Auf" Forst zog eine positive Jahres-Bilanz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Weitere Artikel


Prominente unterstützen Kampagne des Weltladens

Betzdorf. Auf ein positives Echo stieß die Bitte des Weltladens an Politiker, an Vertreter gesellschaftlicher Organisationen ...

Bruch unterstützt Sportplatzneubau in Güllesheim

Staatsminister Bruch in Güllesheim - Ja zum neuen Sportplatz
Güllesheim. "Das Land unterstützt den Antrag der Verbandsgemeinde ...

Limes-Garten und Wandertage sind Themen

Westerwaldkreis. Im gerade erschienen Heft 1/2011 der Zeitschrift des Vereins „Der Westerwald“ wird ausführlich am Beispiel ...

Verheerendes Unwetter vor 75 Jahren in Hamm

Hamm. Am 11. Januar 1936 wurden der Raiffeisengeburtsort Hamm und einige Nachbardörfer nachmittags von einem orkanartigen ...

VfL Kirchen holte wichtige vier Punkte beim Heimspieltag

Kirchen. Am letzten Heimspieltag der Saison gastierten die Mannschaften aus Offenburg und Ludwigshafen auf dem Molzberg. ...

Riskant überholt - schwer verletzt

Rengsdorf. Am Samstag, 15. Januar, ging gegen 9 Uhr über Notruf die Meldung eines schweren Verkehrsunfalles auf der B 256, ...

Werbung