Werbung

Nachricht vom 17.01.2011    

Prominente unterstützen Kampagne des Weltladens

Auf ein positives Echo ist die Kampagne des Betzdorfer Weltladens "Wir zeigen der Schokoladenindustrie die Rote Karte" gestoßen. Auch wenn nicht alle der Eingeladenen - so von den beiden Kirchen der CDU, der FDP und der Gewerkschaft - offenkundig wenig Interesse an dieser engagierten Aktion zeigten. Sie waren ohne Entschuldigung einfach nicht erschienen.

Breite Unterstützung für die Kampagne "Wir zeigen der Schokoladenindustrie die Rote Karte" erhielt der Weltladen Betzdorf.

Betzdorf. Auf ein positives Echo stieß die Bitte des Weltladens an Politiker, an Vertreter gesellschaftlicher Organisationen und Einzelpersonen um Unterstützung der Kampagne "Wir zeigen der Schokoladenindustrie die Rote Karte". Die in Betzdorf ins Leben gerufene Aktion ist bundesweit die einzige zu diesem Thema und entstand nach der ARD-Dokumentation "Schmutzige Schokolade".
60 Jahre nach Verkündigung der Allgemeinen Menschenrechte zeigt sich, dass die Ideale der Menschenrechte, oft nicht in der Wirklichkeit angekommen sind.
In der Elfenbeinküste, wo die Kakaobohne wächst, werden Kinder verschleppt, verkauft, versklavt und ausgebeutet. 230 Euro muß ein Kakaoplantagenbesitzer für ein Kind bezahlen, für das er dann keinen Lohn bezahlen muß; zudem erhält das Kind keine medizinische Versorgung, wird nur unzureichend ernährt, erhält weder Schul- noch Berufsausbildung. Zwölf Stunden am Tag muß es arbeiten, ohne Schutzkleidung muss es Pestizide versprühen.
Mehr als 200.000 Kinder leiden allein auf den Kakaoplantagen der Elfenbeinküste unter solchen Bedingungen. Exportiert werden die Kakaobohnen zum größten Teil nach Deutschland und in die Schweiz. Doch die Verantwortlichen in der Schokoladenindustrie haben kein Interesse daran, sich die Dokumentation anzusehen, sie sind auch nicht bereit, Verantwortung für Verstöße gegen Kinderrechte und soziale Menschenrechte zu übernehmen.

Die Kampagne soll bewirken, dass die Schokoladenindustrie nur solchen Rohkakao verwendet, bei deren Anbau Kinder- und soziale Menschenrechte beachtet wurden und gezielt, die Situation der Kinder auf den Kakaoplantagen der Elfenbeinküste verbessert wird.
"Die Bilder der Dokumentation, die das Leiden der Kinder zeigt, fordern unsere Empörung und unser Handeln heraus, sie wecken moralische Gefühle", so Hermann Reeh. Dabei werde klar, dass die Vermeidung von unnötigem Leid eines der wichtigsten Kriterien des gesunden Menschenverstandes sei. Wem allerdings das Leiden der Kinder nicht an die Seele gehe, "bei dem sind die moralischen Sicherungen längst durchgebrannt."
Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler will in Berlin für eine Unterstützung der Kampagne werben. Evelin Lemke, Landesvorstandssprecherin der Bündnisgrünen in Rheinland-Pfalz versprach, die Protestaktion in Mainz bekannt zu machen. Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Kreistag, Uwe Maag, will auf dem Landesparteitag seiner Partei die Werbetrommel rühren. Die katholischen St. Georgs Pfadfinder werden die Kampagne ebenso unterstützen, das versicherte der Diözensanvorsitzender Andreas Schmidt.
Schulleiter Alexander Waschow von der Christophorus Grundschule in Betzdorf und Marion Pfeiffer von der Berufsbildenden Schule wollen das Thema im Unterricht aufgreifen.
Reeh bedauerte, dass die ebenfalls eingeladenen Vertreter von CDU, FDP, der beiden Kirchen und der Gewerkschaften nicht gekommen waren, sich aber auch nicht entschuldigt hätten.
Wer sich an der Aktion beteiligen möchte und der Schokoladenindustrie die "Rote Karte" zeigen will, kann dies direkt im Betzdorfer Weltladen machen. Verbunden ist die Unterschrift mit dem Kauf einer fair gehandelten Schokolade.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Prominente unterstützen Kampagne des Weltladens

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf schult Brandschutzhelfer

VG Daaden-Herdorf. Mit der Ausbildung kann die Sicherheit vor allem in den Kindertagesstätten und Schulen weiter erhöht werden. ...

Kita-Kinder im Weihnachtsfieber - traditionelles Baumschmücken in Busenhausen

Busenhausen. Mit vielen selbst gestalteten Sternen, Kerzen und Lebkuchenmännern, sind einige Kita-Kinder los gezogen, um ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Wissen. Während des Abbiegevorgangs beachtete der Fahrer nicht den Vorrang einer entgegenkommenden 41-jährigen Fahrzeugführerin ...

Westerwälder Landräte setzen bei Aktion "Orange Westerwald" sichtbares Zeichen

Region. "Gerade jetzt, wo die Kriegsberichterstattung bezüglich des Angriffskrieges Russlands wiedermal bestätigt, dass sexualisierte ...

Prachter Budenzauber erfreute Weihnachtsmarktbesucher

Pracht. Die Besucher strömten zahlreich auf das Gelände des Festplatzes und machten die gemütliche Atmosphäre perfekt. Am ...

"Wissen op Kölsch“ geht 2023 weiter – Höhner, Paveier und Kasalla im Kulturwerk

Wissen. Dieses Mal sind die Höhner, Kasalla und Paveier dabei. Ergänzt wird das Programm durch DJ Stocki, der im Vorprogramm, ...

Weitere Artikel


Bruch unterstützt Sportplatzneubau in Güllesheim

Staatsminister Bruch in Güllesheim - Ja zum neuen Sportplatz
Güllesheim. "Das Land unterstützt den Antrag der Verbandsgemeinde ...

Limes-Garten und Wandertage sind Themen

Westerwaldkreis. Im gerade erschienen Heft 1/2011 der Zeitschrift des Vereins „Der Westerwald“ wird ausführlich am Beispiel ...

Silcher-Chor lädt zum Mitsingen ein

Elkhausen. Auf Anregung von Chordirektor Uwe Weber gründete sich vor 15 Jahren im
Raum Wissen ein Seniorenchor. Schnell ...

MGV "Glück Auf" Forst zog eine positive Jahres-Bilanz

Forst. Wolfgang Steinhauer wurde einstimmig im Amt als Vorsitzender des MGV "Glück Auf" Forst in der Jahreshauptversammlung ...

Verheerendes Unwetter vor 75 Jahren in Hamm

Hamm. Am 11. Januar 1936 wurden der Raiffeisengeburtsort Hamm und einige Nachbardörfer nachmittags von einem orkanartigen ...

VfL Kirchen holte wichtige vier Punkte beim Heimspieltag

Kirchen. Am letzten Heimspieltag der Saison gastierten die Mannschaften aus Offenburg und Ludwigshafen auf dem Molzberg. ...

Werbung