Werbung

Nachricht vom 21.09.2021    

Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Von Katharina Behner

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.

In der Germania in Wissen sollen, so die Verlautbarungen, ab dem 31. Oktober die Pforten auch für das Restaurant wieder offen sein. (Foto: KathaBe)

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der Germania und des neuen Pächters (bisher Gut Hungenbach) deuten darauf hin, dass es ab dem 31. Oktober mit dem Restaurant in der Germania in Wissen weitergeht.

Der neue Pächter, Marcel Vlach, betreibt aktuell das Hotel und Restaurant „Gut Hungenbach“ in Kürten-Hungenbach. Auf der Internetseite verabschiedet sich Familie Vlach und bedankt sich bei den Gästen – und gibt mit großer Freude bekannt, dass es einen Neuanfang in der neuen „Location im Herzen von Wissen, im Hotel und Restaurant Germania Wissen“ geben werde. Dort soll der Betrieb ab dem 31. Oktober wieder aufgenommen werden.

Das bestätigen auch Informationen auf der Seite der Germania in Wissen. Hier wird gleich auf der Startseite auf die bevorstehende Restauranteröffnung hingewiesen. Außerdem kann bereits jetzt die ab Ende Oktober gültige Speisekarte eingesehen werden. Demnach handelt es sich um gehobene Brauhausküche, wie Marcel Vlach auf Nachfrage des AK-Kuriers erklärt. Ebenso bestätigt er die Informationen, die über die verschiedenen Medien bereits an die Öffentlichkeit gedrungen sind.

Weitere Details zur bevorstehenden Neueröffnung sollen laut Gesellschafterkreisen und dem neuen Pächter Marcel Vlach während eines offiziellen Pressetermins in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.



Kurzer Rückblick zur Germania

Bürgermeister Neuhoff hatte bei der Eröffnungsfeier des Hotels im Oktober 2017 die Gäste zum Mitsingen animiert. (Foto: ddp)

Wo einst die verbliebenen Ruinen der Germania Brauerei standen, entstand ein Gebäude mit fast 40 Hotelzimmern, einem großen Veranstaltungssaal, Tagungsräumen, einem Biergarten und einem Spielplatz. Im Oktober 2017 öffnete das Germania Hotel mit angeschlossenem Restaurant erstmals die Pforten. (Der AK-Kurier berichtete hier.)

Mitte 2020 kamen Gerüchte um die Schließung des Restaurants auf. Diese wurden mit einer Pressemitteilung „Restaurant schließt, Hotel bleibt geöffnet“ bestätigt. Als Begründung wurde unter anderem die Pandemie genannt. (Artikel hier.)

Dass sich Restaurant, Biergarten und Spielplatz nach den vorliegenden Informationen bald wieder füllen werden, wird zukünftig zur Attraktivität und weiteren Belebung der Stadt Wissen beitragen. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Siegen: Bald Veranstaltung zum Lieferkettenproblem der Wirtschaft

Siegen/Region. Die Probleme bei den Lieferketten sind aktuelle Herausforderungen für viele kleine und mittelständische Unternehmen. ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Weitere Artikel


Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

AWO Betreuungsvereine luden zur Mitgliederversammlung

Altenkirchen. Nachdem über die positive Entwicklung und die Ereignisse der letzten zwei Jahre ausführlich berichtet wurde, ...

„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Region. In den letzten rund 40 Jahren hat sich in der Region Daaden-Herdorf laut dem Forstamt Altenkirchen eine „regelrechte ...

Werbung