Werbung

Nachricht vom 21.09.2021    

WW-Lit in Neitersen: "Wie Findus zu Petterson kam"

Alle Menschen ab 4 Jahren können am Sonntag, 3. Oktober, um 17 Uhr in der Wied Scala in Neitersen erleben, wie ein kleiner Kater das Leben des alten Pettersson auf den Kopf stellt. "Wie Findus zu Pettersson kam", so heißt das Stück im Puppentheater Petra Schuff, entstanden nach dem Buch von Sven Nordqvist.

"Wie Findus zu Petterson kam" kann man am Sonntag, 3. Oktober, in der Wied Scala Neitersen erleben. (Fotos: Petra Schuff)

Rettersen. Seinen Namen verdankt er schlicht und einfach einer Erbsensorte.
„Findus“ heißt nämlich die Firma, deren Paket eines Tages vor der Haustür des alten Pettersson landet. Doch statt zwölf Dosen konservierten Gemüses liegt darin ein kleiner Kater. Von diesem Moment an ist es mit der Ruhe im Hause Pettersson vorbei. Aber auch die Zeiten der Einsamkeit sind vorbei. Pettersson hat den liebenswerten Kater schnell in sein Herz geschlossen, doch eines Tages ist Findus plötzlich verschwunden.

Bühne, Spiel, Idee: Petra Schuff
Beratung, Musikarrangement: Rich Wondersure
Figuren: Mechtild Nienaber

Geeignet für alle ab 4 Jahre
Erwachsene 6 Euro, Kinder 4 Euro
Vorverkauf: Wied Scala, TR- und Reservix-Vorverkaufsstellen und im Internet.
Für Gäste ab 12 Jahren gilt die 2G-plus-Regel. Bitte Genesungs- oder Impfnachweis mitbringen. Für tagesaktuell gestestete Personen gilt eine Maximalzahl entsprechend der aktuellen Warnstufe. Daher empfiehlt sich eine Anfrage per Mail unter info@wied-scala.de, ob noch Plätze zur Verfügung stehen. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Von 2 Uhr bis 2 Uhr: Mit dem geheimen Nachtkonzert durch die Zeitumstellung

Nachtmusik
Nachtkonzert von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. Zum neunten Mal lädt der Geheime Küchenchor zu ungewöhnlicher Zeit ...

Karneval in Herdorf: Bald „Große Prinzenparty“ im Knappensaal

Herdorf. Der Karnevalsverein hat für die „Große Prinzenparty“, die unter streng überwachten 2G-Regeln mit Kontrollbändchen ...

Grube Bindweide: Bald schon letzte Einfahrt und Schmiedevorführung

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Weihnachtsmarkt Niederfischbach fällt erneut aus – So schön war es beim letzten Mal

Niederfischbach. In Absprache mit der Ortsgemeinde Niederfischbach, vertreten durch Bürgermeister Dominik Schuh, sowie den ...

Bald „Wissen op Kölsch“ mit Kasalla, Paveier und Klüngelköpp

Wissen. DJ Stocki präsentiert laut Veranstalter darüber hinaus vor, zwischen und nach den Live-Acts die „besten und angesagtesten ...

"Weltklassik am Klavier!": Magische Musik-Momente

Altenkirchen. Vielleicht, weil sie das Tasteninstrument mit vier Händen spielen als wären sie ein und dieselbe Person. Vielleicht ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Mohn-Quarkklöße mit Pflaumenkompott

Region. Der süße Knödel ist eine gehaltvolle Hauptmahlzeit. Die Füllung kann statt aus Mohn auch aus gehackten Nüssen und ...

"Heimat shoppen" in Wissen: Gewinner wurden ermittelt

Wissen. Nachdem es bei dem diesjährigen „Heimat shoppen“ Mitte September eine Vielzahl von Kunden nach Wissen zog und ein ...

TuS 09 Honigsessen: Jahresausflug der "Alten Herren" einmal anders

Birken-Honigsessen. Für gewöhnlich trifft man sich am Bahnhof Wissen und dann geht es mit Zug entweder in Richtung Köln oder ...

Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

Ehrungen beim TuS 09 Honigsessen

Birken-Honigsessen. Werner Kalkert ist seit 75 Jahren Mitglied, konnte aber nicht teilnehmen. Anwesend waren aber Bernhard ...

Werbung