Werbung

Nachricht vom 23.09.2021    

Sollte Unfall provoziert werden?

Am Mittwoch, dem 22. September kam es um 15:50 Uhr in der Steinstraße in Oberhonnefeld-Gierend zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Fahrer gewährte Angabe gemäß zunächst einer Verkehrsteilnehmerin die Vorfahrt und fuhr dann doch unvermittelt los.

Symbolfoto

Oberhonnefeld-Gierend. Nach der Unfallschilderung der Geschädigten hielt der entgegenkommende und vorfahrtsberechtigte Unfallgegner vor einer Verkehrsinsel Insel an, um dem Gegenverkehr die Vorfahrt zu gewähren. Dies wurde deutlich mit Lichthupe und Handzeichen angezeigt.

Beim Passieren der Engstelle sei der Unfallgegner unvermittelt angefahren. Um eine Kollision zu vermeiden, musste die Geschädigte nach rechts ausweichen. Hierbei touchierte sie mit beiden Reifen und Felgen den erhöhten Bordstein. Ihr Fahrzeug war vorübergehend nicht mehr fahrbereit. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfallverursacher ist männlich, sein Alter wurde von der Geschädigten auf etwa 70 Jahre geschätzt. Die Farbe seines Fahrzeugs (Typ und Kennzeichen unbekannt) war grün.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus, unter Telefon. 02634/9520 oder per E-Mail: pistrassenhaus@polizei.rlp.de, zu melden



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: „Blutende“ Halloween-Monster

Region. Die gebackenen Halloween-Monster haben es doppelt in sich: Beim Aufschneiden „bluten“ sie und die doppelten Dinkel-Vollkornmuffins ...

Inventarverkauf in Eichen: 500 Euro für Schulbauprojekt in Ruanda

Altenkirchen/Eichen. Geschirr, Vasen, Gläser, Zinn, Kristalllampen, Schränke, Tische und Stühle wechselten die Besitzer. ...

Adele-Pleines-Stiftung: Spaß, Musik und Bildung für Kinder

Hamm. Adele Pleines war zeit ihres Lebens sozial engagiert. Kinderlos, gab sie im hohen Alter ihr Vermögen in die Stiftung ...

Caritasverbände Altenkirchen und Rhein-Sieg verschmelzen

Region. Der neue Caritasrat des Caritasverbands Rhein-Sieg mit zwei Vertretern aus Altenkirchen ist bereits gewählt. "Wir ...

Altenkirchen ist weiterhin "Fairtrade-Stadt"

Altenkirchen. Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ...

Ausbau B62 und K106 in Wallmenroth: Arbeiten liegen deutlich vor der Zeit

Wallmenroth. „Die sind fleißig“: Der Wallmenrother schaute den Asphaltierungsarbeiten zu. Und er meinte damit die Mitarbeiter ...

Weitere Artikel


"Kleine und große Hände helfen" beim Bazar der Kita Busenhausen

Busenhausen. Der Förderverein trug Geschenkartikel bei und sogar privat gefertigter Schmuck wurde von einer Familie gestiftet. ...

"Der Biogarten der Frauen": Kurse der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Frauen gärtnern anders als Männer. Sie nutzen gerne ihre Intuition, haben andere Bedürfnisse, wenn es um Pflanzenauswahl ...

"Lichtblicke 2022": Neuer regionaler Kalender schaut auf das Raiffeisenland

Altenkirchen-Flammersfeld. „Zu versuchen, die Schönheit des Raiffeisenlands in 52 Lichtblicken darzustellen, kann nur ein ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Wissen. Am Mittwoch, den 22. September, befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Seat Ibiza gegen 19 Uhr die L278 von Wissen kommend ...

Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Neitersen. Besondere Grüße galten dem neuen SG Vorsitzenden Volker Bettgenhäuser, dem Ehrenvorsitzenden des Fördervereins ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Werbung