Werbung

Nachricht vom 25.09.2021    

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Von Klaus Köhnen

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.

Alle Verpflichteten und Geehrten stellten sich zum Gruppenfoto (Fotos: kkö)

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen und Ehrungen normalerweise im Rahmen einer großen Veranstaltung, der sogenannten Jahresinspektion, stattfänden. Dies sei aber derzeit leider nicht möglich. Jüngerich überbrachte die Grüße des Verbandsgemeinderates. Die beiden stellvertretenden Wehrleiter Michael Imhäuser und Raphael Jonas sowie der Sachbearbeiter der Verwaltung Andreas Becker waren ebenfalls anwesend.

Die Feuerwehren in den neun Löschzügen erfüllten als freiwillige Feuerwehren eine Pflichtaufgabe der Verbandsgemeinde, so Jüngerich. „Wir sind stolz darauf, dass unsere Löschzüge personell auf einem guten Stand sind“, so Jüngerich. Für die Ausstattung mit Geräten und Fahrzeugen gebe es in Rat und Verwaltung großen Konsens. Gleichwohl könnten nicht alle Wünsche sofort erfüllt werden. Die Verantwortlichen würden sich weiterhin bemühen, die Wehren bestmöglich auszustatten. So seien zwei Löschgruppenfahrzeuge bereits in der Beschaffung.

Verpflichtungen zum aktiven Dienst
Die neuen Feuerwehrmannanwärtern und Feuerwehrfrauanwärterin: Aaron Gibhardt (Altenkirchen), Tabea John, Lukas Mahler (beide Berod), Jan Haferbecker, Luca-Mariano Müller, Manuel Sanner (alle Flammersfeld), Anke Janßen, Lenhard Schug, Peer Adrian Sommer (alle Horhausen), Tom Bettgenhäuser, Leon Marvin Jung (beide Neitersen), Leon Hoffmann, Joshua Lachmuth, Merlin Meffgen, Julian Schürt(alle Oberlahr), Kimberley Steimel (Pleckhausen), Sabrina Weingarten, Simeon Deneu und Moritz Imhäuser (alle Weyerbusch). Zu Feuerwehrmännern wurden Johann Lang (Neitersen) und Hendrik Schneider (Weyerbusch).



Darüber hinaus wurden Udo Peschel (Löschzug Altenkirchen) als Brandmeister und Sean Micke (Pleckhausen) als Löschmeister verpflichtet. Udo Peschel wurde zum Gruppenführer ernannt.

Ehrung für 25-jährige Dienstzeit
Der Bürgermeister nannte es in seiner kurzen Laudatio bemerkenswert, dass die Kameraden seit so langer Zeit ehrenamtlich für die Allgemeinheit tätig seien. Dies, so Jüngerich, sei nicht selbstverständlich. Wie in allen Vereinen hätte es auch bei den nun zu ehrenden sicher Momente gegeben, in denen nicht alles „rund lief“. Trotzdem versehen sie weiter ihren Dienst und stehen den Menschen in Notfällen zur Seite.

Geehrt wurden: Marc Bernhard, Frank Euteneuer, Daniel Jansen (alle Altenkirchen), Pascal Müller (Berod), Guido Wienberg (Mehren), Michael Sanner (Neitersen), Jörg Ern und Thorsten Kißler (beide Weyerbusch). (kkö)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Direkt "vor der Tür" der Feuerwehr: Schwerer Verkehrsunfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, 22. Oktober, wurde die freiwillige Feuerwehr Wissen zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ungewöhnlich war ...

Barrierefrei und informativ: Vierter Wanderweg rund um Weyerbusch offiziell eröffnet

Weyerbusch. Am Freitag, 22. Oktober, konnte Ralf Hassel, Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins in Erster Beigeordneter ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

"Königskinder" in der Konzertkirche: Erlebniskonzert mit den "Orgelmäusen"

Altenkirchen. 13 junge "Orgelmäuse" haben sich in den letzten Wochen darauf vorbereitet, in der Christuskirche Altenkirchen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Weitere Artikel


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Altenkirchen. Ansonsten sieht es im Westerwald eher mau aus, wenn von Klima-Aktivitäten die Rede ist. Doch dieses Mal präsentierte ...

Niederfischbacher Sportverein mit Herz und Leidenschaft

Niederfischbach. Der Sportbeauftragter der Verbandsgemeinde Kirchen-Sieg Klaus-Jürgen Griese konnte im Gespräch mit der Kassiererin ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Wissen: Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde soll gefördert werden

Wissen. Der Bedarf an Jugendarbeit ist groß und auch über die Stadt Wissen hinaus wurden in den vergangenen Monaten immer ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Werbung