Werbung

Pressemitteilung vom 28.09.2021    

Daaden: Heimatshoppen war Erfolg, aber mehr Beteiligung gewünscht

Die Heimatshoppen Aktionstage erfreuen sich in Daaden wachsender Beliebtheit. Auch in diesem Jahr wurden wieder tausende Karten in den zwei Tagen ausgefüllt. Nun wurden die Hauptpreise gezogen. Dabei waren nach Empfinden der Geschäftsleute nicht unbedingt mehr Kunden unterwegs als sonst.

Unter Aufsicht von Stadtbürgermeister Strunk (zweiter von rechts, obere Reihe) fand die Ziehung der Hauptpreise statt. (Foto: Aktionskreis Daaden)

Daaden. „Die Aktionstage zeigen einfach nur das in Daaden immer noch Vielfalt geboten und genutzt wird,“ sagt Samy Luckenbach, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Daaden.

Und nachdem die Gewinner bei den einzelnen Teilnehmern bereits ihre Preise abgeholt haben, wurden nun die Hauptpreise vom Aktionskreis gezogen. Ehrenvorsitzender Friedrich Heidrich, Geschäftsführer Jürgen Weber, zweiter Vorsitzender Dirk Schmidt und Vorstandsmitglied Sabine Hildenberg freuten sich, auch die zehn Gewinnerkarten im Möbelhaus Heidrich zu ziehen. Zwar nicht unter notarieller, aber unter der Aufsicht von Stadtbürgermeister Walter Strunk, der gerne zu diesem Anlass dazu kam, fand die Ziehung statt. Die Gewinner werden jetzt informiert und können ihre Gutscheine dann im Möbelhaus abholen.

„Obwohl ich mir noch mehr Beteiligung seitens der Aktionskreismitglieder wünsche, kann man auch das Heimatshoppen 2021 als Erfolg verbuchen“, sagt Samy Luckenbach abschließend.

„Heimatshoppen, in der Region kaufen, Nachbarn und Freunde zu unterstützen sollte nicht nur an den beiden Aktionstagen wichtig sein“, sind sich alle einig. „Vielleicht können wir in 2022 mal eine ganze Aktionswoche daraus machen“, gibt Vorstandsmitglied Sabine Hildenberg zu bedenken.



Kunden, Gäste und Besucher jedenfalls haben ihr Interesse deutlich gezeigt und freuen sich auf die nächsten Aktionstage.

Jürgen Weber bedankte sich im Namen aller Vorstandsmitglieder bei allen, die sich beteiligt haben . Mit dem Heimatshoppen konnte der Aktionskreis auch noch einmal Flagge zeigen. Wegen Corona sind ja bisher alle geplanten Veranstaltungen für dieses Jahr abgesagt worden. „Für den Martinsmarkt am 6. und 7. November sieht es allerdings ganz gut aus“, weckt Luckenbach Hoffnung.

Die Entscheidung falle in Kürze, aber die Umstände sprechen nicht für eine Absage. „Wir bleiben am Ball“, sagt Dirk Schmidt, der Aktionskreis freut sich, wenn auch mal wieder die erfolgreichen und beliebten Veranstaltungen stattfinden können. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Für Hilfsprojekt von Titus Dittmann: Spendenübergabe an seinem Geburtshaus in Kirchen

Kirchen. „skate-aid - Wir machen Kinder stark“ – unter diesem Slogan gründete der gebürtige Kirchener „Skateboard-Papst“ ...

569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Siegen: Bald Veranstaltung zum Lieferkettenproblem der Wirtschaft

Siegen/Region. Die Probleme bei den Lieferketten sind aktuelle Herausforderungen für viele kleine und mittelständische Unternehmen. ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Weitere Artikel


Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Region. Am Samstag, den 19. Juni, befuhren Dorothe Kosiolek am Nachmittag mit ihrem Boot die Sieg zwischen Wissen und Windeck-Rosbach. ...

Betrunkener Fahrer: Auto fuhr morgens in Wallmenroth Schlangenlinien

Wallmenroth. Eine Streife der hiesigen Inspektion konnte den 59-jährigen Fahrer im Rahmen von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ...

Mobiles Testzentrum der VG Kirchen stellt den Testbetrieb ein

Kirchen. Im April hatte das mobile Testzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Seitdem wurden für alle Bürger regelmäßige Testungen ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Freitag, 1. Oktober, ändern sich die Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums am Güterbahnhof 4 wie folgt:

Montag ...

Ehrungen für verdiente Mitglieder bei den Wanderfreunden Siegperle

Niederfischbach. In der entsprechenden Pressemitteilung des Vereins heißt es, dass die Mitglieder ausgezeichnet wurden für ...

Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Erpel. Am Ende des Abends hatte dann Erwin Rüddel knapp die Nase vor. Er holte, obwohl er starke Verluste (minus 11.3 Prozent) ...

Werbung