Werbung

Pressemitteilung vom 28.09.2021    

So sieht der Traditions-Campus in Siegen-Weidenau nach Sanierung aus

Die Sanierung am Campus Adolf-Reichwein-Straße der Universität ist abgeschlossen: Das Erscheinungsbild von Mensa, Bibliothek und zwei Gebäudeteilen haben sich spürbar verändert. Trotz Corona konnte der Zeit- und Finanzplan eingehalten werden.

Fotos: Uni Siegen

Siegen-Weidenau. „Modern, hell und markant“, so präsentiert sich laut der Presseabteilung der Universität Siegen der Campus an der Adolf-Reichwein-Straße. Nach drei Jahren konnten die Sanierungsarbeiten an dem Traditionsstandort der Universität am Haardter Berg abgeschlossen werden. Erneuert wurden die Universitätsbibliothek, die Mensa und die Gebäudeteile H und K. Bauherr und Steuerer des Projektes mit einem Gesamtvolumen von 113,7 Millionen Euro war der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW). Die Sanierung wurde durch Mittel des Hochschulbau-Konsolidierungsprogramm (HKoP) ermöglicht.

Seit Oktober 2017 waren Baumaschinen, Bagger und Kräne im Einsatz und verwandelten einen Teil des Campus zweitweise in eine Großbaustelle. Termingerecht konnte die Maßnahme im Dezember 2020 beendet werden.

Die Baumaßnahme war ein ambitioniertes und auch kompliziertes Vorhaben: Der Bereich umfasste etwa ein Drittel des gesamten AR-Campus, die Baustellen-Fläche entsprach einer Fläche von 100 bis 150 Einfamilienhäusern. Während der gesamten Bauarbeiten lief der Universitätsbetrieb auf dem Campus weiter.

Die Gebäude aus den 70er Jahren wurden komplett erneuert. Der sogenannte K-Turm (Gebäudeteil K), der jahrzehntelang mit seiner blauen Fassade hervorstach, hat nun ein helles Profil. Als Material dafür wurde Blech gewählt.

Das Mensa-Foyer ist nun hell gestaltet. Ein neues Beleuchtungskonzept soll die Orientierung erleichtern. Nach wie vor gibt es im Foyer einen Essensbon-Verkauf und eine Präsentation der angebotenen Mittagsgerichte. Andere Service-Bereiche wurden im Rahmen der Maßnahme verändert: So wurde beispielsweise ein Lounge-Bereich mit Sitzgelegenheiten eingerichtet. An verschiedenen Stellen im Foyer sind außerdem Info-Points entstanden, die Hochschulgruppen für Aktionen und Stände nutzen können. Die Sanitäranlagen wurden saniert und ein neuer Wickelraum eingerichtet. Auf der Foyer-Empore wurden der AStA-Shop und das Familien- und Kinderzimmer vergrößert und haben einen neuen Zugang bekommen.



Die Mensa ist technisch neu ausgestattet, hat eine neue Bestuhlung und einen größeren Ausgabebereich. Lange Schlangen an einzelnen Theken werden so vermieden und die Wartezeiten reduzieren. Auch die Cafeteria lädt nun in einem neuen Ambiente ein.

Auf den Etagen der Gebäudeteile H und K wurden Büro- und Seminarräume saniert und die Raumaufteilung verändert. Die Büros sind nun etwas kleiner, dafür wurden zwei Flure mit einer Mittelzone geschaffen. In diesen Bereichen gibt es moderne Serviceecken: Besprechungsboxen, Teeküchen oder Aufenthalts-Gelegenheiten, aber auch Zonen für Drucker, Kopierer und Scanner.

Die Universitätsbibliothek wurde innen und außen umfassend erneuert. Den Studierenden und Wissenschaftlern stehen hier mehr als 850 Arbeitsplätze zur Verfügung. (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld ehrt Sportler, Mannschaften und Ehrenamtler

Altenkirchen. Sie sind allesamt Vorbilder, die am Freitagabend (17. Mai) jeweils eine Urkunde für ihre sportlichen Leistungen ...

Neues Gesicht der Blutspende in Friesenhagen: Generationenwechsel im Blutspendeteam

Friesenhagen. Der Kern des bisherigen Blutspendeteams, bestehend aus Elfriede Kappenstein, Bärbel Wildt und Hans Peter Ebach ...

Bätzing-Lichtenthäler und Diedenhofen: Kreis Altenkirchen profitiert von Rekord-Bildungsprogramm

Kreis Altenkirchen. Acht Schulen im Kreis Altenkirchen profitieren ab dem 1. August 2024 vom Startchancen-Programm, das von ...

Verkehrsdelikte und Diebstahl: Betzdorfer Polizei berichtet von mehreren Vorfällen

Region. In der Nacht von Donnerstag (16. Mai) auf Freitag (17. Mai) kam es in Kirchen (Sieg) zur Sachbeschädigung. Die betroffene ...

Erfolgreicher Auftakt bei den Landesverbandsmeisterschaften für Wissener Schützenverein

Wissen. Nach Ablauf der ersten zwei Wettkampfwochen kann nun bereits ein positives Resümee gezogen werden. In diesem Zeitraum ...

Weitere Artikel


Beförderungen bei Freiwilliger Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Sowohl Jonas als auch der Horhauser Wehrführer Thomas Meffert dankten den Kameraden für ihre Bereitschaft zur ...

Sabine Keim bald neue Pfarrerin in Kirchen und Freusburg

Kirchen. Ab Januar 2022 sind die beiden Gemeinden im östlichsten Zipfel des Kirchenkreises vereint und formieren künftig ...

Telekom wird ganz Altenkirchen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen

Altenkirchen. Das war schon ein Knüller, den Annette Neubauer und Winfried Moser vom Infrastrukturbetrieb Mitte der Telekom ...

Mord an eigener Mutter in Altenkirchen? Prozess hat begonnen

Altenkirchen. Diese Nachricht verbreitete sich nicht nur in der Kreisstadt, sondern auch darüber hinaus, in Windeseile. Nach ...

Aktionskreis Altenkirchen: 104 Preise wurden verlost

Altenkirchen. Es sieht ein bisschen wie Weihnachten mit vielen Geschenken aus. 104 Preise, alle sehr schön und bunt verpackt, ...

Ortsgemeindeergebnisse enthalten regelmäßig nur Urnenwähler

Region. Hürter werde sich beim Bundeswahlleiter und beim Bundesinnenministerium für eine Lösung einsetzen, die den rheinland-pfälzischen ...

Werbung