Werbung

Pressemitteilung vom 29.09.2021    

Corona: Kreis Altenkirchen weiter deutlich von Warnstufe 2 entfernt

Seit Mitte September sind diverse Leitindikatoren ausschlaggebend dafür, ob ein Landkreis in eine höhere Warnstufe kommt – und damit Einschränkungen umsetzen muss. Das AK-Land muss sich momentan offenbar keine allzu großen Sorgen machen und verharrt weiterhin in der untersten von drei Warnstufen.

Masken und Tests werden den Alltag zwar erst weiter bestimmen im Kreis Altenkirchen - aber die Pandemie scheint derzeit auf einem vergleichsweise niedrigem Niveau zu verharren. (Symbolfoto: Archiv)

Region. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwochnachmittag (28. September): In der Verbandsgemeinde Kirchen ist ein Mann im Alter von 82 Jahren verstorben. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5735 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind 24 mehr als am Montag dieser Woche. Als geheilt gelten 5417 Menschen. Mit Stand von Mittwoch sind 214 Personen im Kreis positiv getestet, sechs Menschen werden stationär behandelt.

Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz übermittelten Leitindikatoren sehen den Landkreis Altenkirchen weiterhin in Warnstufe 1: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 38,7. Die Sieben-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz beträgt 1 und der Covid-19-Anteil an der Intensivkapazität im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald 4,28 Prozent.

Zur Einschätzung: Nach der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz verändert sich eine Warnstufe, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den in der Verordnung festgelegten Wertebereich erreichen. Warnstufe 2 wird erreicht bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 100, einer Sieben-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz von über 5 und einem Covid-19-Anteil an der Intensivkapazität von über 6.

Mit Stand von Dienstag (28. September) hat das Robert Koch-Institut (RKI) die aktuelle Schätzung für die Sieben-Tages-Reproduktionszahl für Rheinland-Pfalz mit 0,85 angegeben, die Angabe für den Bund liegt bei 0,89. Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen pro Infektiösem durchschnittlich angesteckt werden. Ein Wert von 1 zeigt an, dass – im Durchschnitt – jede betroffene Person eine weitere ansteckt.



Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen

7-Tage-Inzidenz: 38,7
7-Tage-Hospitalisierung: 1,0
Anteil Intensivbetten: 4,28
Warnstufe: 1

Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 5735
Veränderung zum 27. September: +24
Aktuell Infizierte: 214
Geheilte: 5417
Verstorbene: 104/+1
in stationärer Behandlung: 6

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 1649/+11
Betzdorf-Gebhardshain: 1250/+7
Daaden-Herdorf: 622/+1
Hamm: 636/+1
Kirchen: 866/+3
Wissen: 712/+1

Unterschiedliche Meldezeitpunkte führen zeitweise zu abweichenden Angaben bei Bund beziehungsweise RKI, Land und Kreis.


Die nächsten Stationen des Impfbusses in der Region
● Samstag, 2. Oktober: Jahrmarkt Wissen, Rathausstraße 32, 9 bis 17 Uhr

Alle Standorte des Impfbusses des Landes werden wochenaktuell online veröffentlicht: https://corona.rlp.de/de/impfbus/

(Medien-Update der Kreisverwaltung vom 28. September, Stand 14.50 Uhr/Red.)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über Omikron und gefährliche Kopf-Aliens

Bei einigen schlägt das so zu, dass sie Brandanschläge auf Gesundheitsämter verüben. Ich bin über den Punkt längst hinaus, ...

Kolpingfamilie Wissen ruft zur Schuhaktion auf

Wissen. Am kommenden Wochenende können im katholischen Pfarrheim im Kirchweg in Wissen Schuhe abgegeben werden. Außerdem ...

Förderverein der BBS Wissen wählte neue Führung

Wissen. Studiendirektor Jochen Wilhelmi dankte Vollborth im Namen des Fördervereins für sein langjähriges Engagement zum ...

Sternen-Pfad im Friedwald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Weitere Artikel


Schwerer Verkehrsunfall in Niederhövels: Zwei schwerverletzte Personen

Hövels/Niederhövels. Die Identität des Hyundai-Fahrers ist bisher noch völlig ungeklärt. Zu der Unfallstelle wurden die Feuerwehren ...

Touristisches Konzept ist Bedingung für Neubau des Raiffeisenturms

Heupelzen/Altenkirchen. Er ist ein touristischer Magnet und unmittelbar am Westerwaldsteig gelegen. Der 34 Meter hohe Raiffeisenturm ...

Verkehrsunfälle in Horhausen, Herdorf und Wallmenroth am 29. September

Horhausen/Herdorf/Wallmenroth. Am Mittwochmittag (29. September) kam es zu einem Verkehrsunfall im Längsverkehr auf der Rheinstraße ...

"Musikalischer Spaziergang": Erntedankfest der Seniorenakademie in Horhausen

Horhausen. Wenn die Bäume sich bunt färben und die Kürbisse Hochsaison haben, dann feiern wir Erntedank. Trotz der vielen ...

Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen eröffnet ihr Konzert mit einer Weltpremiere

Region/Wissen. Eröffnet wird das Programm mit der eigens für die Bläserphilharmonie komponierten Ouvertüre „Symphonic Dimensions" ...

Betzdorf: Glückliche Gewinner beim “Heimat shoppen”

Betzdorf. „Glücksfee“ Ingo Molly zog während der Live-Auslosung 13 Gewinner, die direkt per Telefonanruf benachrichtigt wurden. ...

Werbung