Werbung

Nachricht vom 08.10.2021    

"Feuerfüchse" lernen mit der freiwilligen Feuerwehr Wissen

Von Klaus Köhnen

Was tun, wenn's brennt? Dieser Frage gingen kürzlich die Viertklässler der Wissener Fanziskusschule nach, als sie eine mehrtägige Brandschutzerziehung mit der Freiwilligen Feuerwehr absolvierten. Dabei ging es aber nicht um dröge Theorie, sondern die Kleinen lernten mit vielen praktischen Beispielen.

Neue Feuerfüchse gibt es an der Franziskus-Grundschule Wissen (Bild: Schule)

Wissen. Die beiden Brandschutzerzieherinnen Jessica Scheerer und Ramona Deipenbrock der freiwilligen Feuerwehr Wissen hatten allerlei spannende Themen im Gepäck. Aha-Effekte und Staunen der Kinder war inklusive. Wie schnell sich aus einer vermeintlich kleinen Flamme ein großes Feuer entwickelt, versetzte Kinder und Lehrerinnen gleichermaßen in Erstaunen. Auch wie unerwartet lange es dauert, einen Eimer mit Wasser zu füllen und wie schwer er ist, ließ die Kinder begreifen, wie fatal eigene Löschversuche enden können. Am Ende stand dann die Erkenntnis, dass Hilfe zu holen die bessere Alternative ist.

Kinder brachten viel Vorwissen mit
Brandschutzerziehung bedeutet nicht stures Stillsitzen und Zuhören. Mitmachen lautet die Devise! Viel Vorwissen der Kinder rund um die guten und schlechten Seiten von Feuer, Erfahrungen aus dem Alltag und jede Menge Einsatz bei dem einen oder anderen Löschversuch ließen Langeweile während der Brandschutzerziehung keine Chance! Dass nicht alleine das Feuer, sondern besonders der giftige Rauch bei Bränden gefährlich ist, das wussten bereits viele der im Schnitt zehnjährigen Schulkinder. Auch die Notrufnummer hatten die Kids längst „gecheckt“.Und das sollte belohnt werden: Am Ende der „Ausbildung“ freuten sich die Teilnehmer über eine Feuerfuchs-Urkunde.

Altersgerechte Brandschutzerziehung – auch für die Jüngsten

"Den Kindern in den Kindertagesstätten gilt es, die Gefahren von Feuer auf besonders einfühlsame und spielerische Weise zu vermitteln", so die beiden Brandschutzerzieherinnen. Dazu gehört es auch, Gefahren aus der Perspektive der Allerjüngsten zu betrachten. „Wir sind froh, nach der langen Corona-Pause bald auch wieder in den Kitas der VG zu Gast sein zu dürfen. Hier fängt vorbeugender Brandschutz an,“ so Jessica Scheerer und Ramona Deipenbrock.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Hybride Seminare der Akademie der IHK zum Thema Datenschutz

Region. Ob Online oder in Präsenz: Nach dem Motto "immer up-to-date" bietet die IHK-Akademie Koblenz e.V. mehrere Seminare ...

Austretende Schwefelsäure: Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen übten

Horhausen. Gemeldet war eine austretende Flüssigkeit in einem Industriebetrieb. Um 19.15 Uhr rückten die ersten Fahrzeuge ...

Verbandsgemeinde wendet sich intensiver dem Klimaschutz zu

Altenkirchen/Neitersen. Die Folgen des Klimawandels sind allgegenwärtig. Die Zahl der Beweise nimmt stetig zu. So hat sich ...

Trio Glissando Stuttgart kommt erneut nach Birnbach

Birnbach. Die außergewöhnliche Zusammenstellung des Trios macht den besonderen Reiz des Konzertes aus: Der goldenen Harfe ...

MGV Horhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen

Horhausen. Vor 50 Jahren hatten sich 21 Sangesbegeisterte zur Gründung eines Männerchores – dem MGV Horhausen - zusammengefunden, ...

Förderverein sponsert Boulderwand an der Grundschule Hamm/Sieg

Hamm. „Wir möchten den Kindern Bewegung vermitteln, die Spaß macht und die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein von ...

Werbung