Werbung

Nachricht vom 09.10.2021    

Wissener First Responder übergeben Defibrillator an Selbach

Der Aufbau der First-Responder-Gruppe in der VG Wissen ist in vollem Gange, die ersten Freiwilligen absolvieren bereits ihre Zusatzausbildungen und auch große Teile der Ausrüstung sind geliefert worden. Jetzt konnte ein AED-Gerät - kurz für "Automatisierter externer Defibrillator" - an die Ortsgemeinde Selbach übergeben werden

Die Wissener First Responder haben einen Defibrillator an die Ortsgemeinde Selbach übergeben. (Foto: First Responder VG Wissen)

Selbach. Der Defibrillator soll den First-Respondern Lisa Hüsch (Notfallkrankenschwester) und Daniel Corten (Rettungsassistent und Arzt im Praktikum) ihren Dienst zu erleichtern, wenn sie zu einem Einsatz gerufen werden. Denn in der Regel überbrücken sie den Zeitraum bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, indem sie lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen und so auch mit dem neuen, öffentlich zugänglichen AED-Gerät arbeiten können.

Dieses befindet sich nun an der Ortsgemeinde-Garage in der Ortsmitte Selbachs in einem beheizten Wandkasten, welchen die Ortsgemeinde selbst angeschafft hat, und steht allen zur Verfügung, um im Notfall das sich durch Sprachbefehle selbst erklärende Gerät an Patienten anzuwenden. Das AED-Gerät kann durch zwei Klebeelektroden, die am Oberkörper angebracht werden, den Herzrhythmus analysieren und bei Bedarf Schocks abgeben, um die Herzdruckmassage optimal zu unterstützen. Dies steigert nachweislich die Überlebenschance.



Bürgermeister Berno Neuhoff und Ortsbürgermeister Matthias Grohs begleiteten die Übergabe und zeigten sich begeistert vom Engagement in der Orts- sowie in der Verbandsgemeinde, welches im Rahmen des Aufbaus der First-Responder-Gruppe gezeigt wird. Hierfür werden weiterhin Freiwillige gesucht, die dem DRK als Mitglieder oder freie Mitarbeiter zur Verfügung stehen, um die notfallmedizinische Versorgung zu verbessern.

Versicherungen und Ausbildungs- sowie Ausrüstungskosten werden vom DRK getragen. Dies gilt für alle Ortsgemeinden der VG Wissen. Die öffentlichen AED-Geräte für Mittelhof (in Planung), Hövels (in Planung) und Selbach werden aus Mitteln der Fördermitglieder und Spenden an das DRK finanziert, während die Verbandsgemeinde die Kosten für das Projekt an sich trägt. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Umgestürzter Baum Höhe Reiferscheid - Behinderungen auf der Bundesstraße (B 256)

Reiferscheid. Durch den Einsatz kam es auf der Bundesstraße zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Auch ein Linienbus ...

Verkehrsunfall auf der Landstraße (L276) Gemarkung Weyerbusch - zwei verletzte Personen

Weyerbusch. Im Verlaufe des Einsatzes zeigte sich, dass an einem der Fahrzeuge Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Die Leitstelle ...

Aktualisiert: Umgestürzter Baum stört Zugverkehr - derzeit keine Züge zwischen Eitorf und Au (Sieg)

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass der Bahnverkehr zwischen Herchen und Au (Sieg) durch einen umgestürzten ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Weitere Artikel


Volltrunken durch Horhausen gefahren - Führerschein weg!

Horhausen. Die Information über einen schlangenlinienfahrenden PKW in Horhausen ging gegen 21.36 Uhr am Freitagabend bei ...

Oberwambach bereitet sich auf das Kirchenjubiläum vor

Oberwambach. Günstige Pandemie-Entwicklungen lassen (zumindest eingeschränkt) einen Feiertag zu. Die Predigt beim Festgottesdienst ...

Buchtipp: „Haferbrei und Hellebarde“ von Werner Meyer

Dierdorf/Oppenheim. In einem reich bebilderten und durch Quellentexte ergänzten Kompendium steigt der Autor in die Materie ...

Jahreshauptversammlung beim Schützenverein Wissen: Planungen für die Zukunft

Wissen. Diese Versammlung war eigentlich schon für den Januar terminiert. Wie bei vielen Vereinen machte die Pandamie dies ...

Schönsteiner Weihnachtsmarkt fällt aus - Neue stilechte Perspektiven 2022

Wissen. Aufgrund der noch immer andauernden Corona-Lage und der damit einhergehenden Unplanbarkeit möglicher Auflagen sowie ...

Berührende Einblicke: Mutter einer Patientin über Kinderhospiz Olpe

Olpe. Unter dem Motto „Leben! Bis zum Schluss.“ setzen sich Vereine und Institutionen auf internationaler Ebene für hospizliche ...

Werbung