Werbung

Pressemitteilung vom 12.10.2021    

Diebstahl von Kupferkabel aus Umspannwerk Betzdorf-Dauersberg

Vermutlich zwischen 19.30 und 22.30 Uhr entwendeten am Sonntag, den 10. Oktober, Unbekannte aus dem umzäunten Areal des Umspannwerks Betzdorf-Dauersberg eine größere Menge isoliertes Kupferstromkabel verschiedener Stärken. Unklar ist, wie die Täter die Beute abtransportieren. Bekannt ist allerdings, wie sie sich Zugang verschafft hatten.

Symbolfoto: Archiv

Betzdorf. Die Täter flexten zunächst auf einer Länge von gut 30 Metern Zaunelemente weg. Dadurch verschafften sie sich den nötigen Raum, um unterhalb der eigentlichen Geländezufahrt über den Grünstreifen in dem schmalen Bereich zwischen Zaun und der L288 (Steinerother Straße) zu gelangen. Entwendet wurde Stromkabel, welches aufgrund von Umbauarbeiten in dem dortigen Bereich auf Holzhaspeln gelagert war.

Wie die Täter genau das Kabel abtransportierten, ist unklar. Fest steht laut Polizei, dass sie dafür einen Transporter vom Typ Sprinter oder ähnlichem benutzt haben. Zur Tatzeit dürfte die Steinerother Straße - auch aufgrund des guten Wetters am vergangenen Sonntag - recht stark frequentiert gewesen sein, mutmaßt die Polizei.



Insbesondere könnte das Abfahren des Transporters von der L288 über den Grünstreifen hinweg zur Umzäunung unterhalb der regulären Zufahrt zum Umspannwerk aufgefallen sein. Fahrzeuginsassen oder auch Spaziergänger, die in den Abendstunden verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Betzdorf (Telefon: 02741/926-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzten. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Direkt "vor der Tür" der Feuerwehr: Schwerer Verkehrsunfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, 22. Oktober, wurde die freiwillige Feuerwehr Wissen zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ungewöhnlich war ...

Barrierefrei und informativ: Vierter Wanderweg rund um Weyerbusch offiziell eröffnet

Weyerbusch. Am Freitag, 22. Oktober, konnte Ralf Hassel, Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins in Erster Beigeordneter ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

"Königskinder" in der Konzertkirche: Erlebniskonzert mit den "Orgelmäusen"

Altenkirchen. 13 junge "Orgelmäuse" haben sich in den letzten Wochen darauf vorbereitet, in der Christuskirche Altenkirchen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Weitere Artikel


Konzert im Pflegedorf der Lebenshilfe Altenkirchen

Altenkirchen. Dieses Angebot wurde von den Bewohnern des Pflegedorfes und der Wohnstätte dankend angenommen. Mit Hilfe der ...

Inhaber der „SMS-Group“ referiert über seine China-Erfahrungen

Wissen. Mit Heinrich Weiss konnte das Marienthaler Forum einen Vertreter eines international tätigen Unternehmens im Bereich ...

Limbacher Runde 34: Wanderung in die Barockstadt Hachenburg

Limbach. Unter Wanderfreunden schon lange kein Geheimtipp mehr – aber doch etwas ganz Besonderes – sind die Limbacher Runden. ...

Große IHK-Umfrage: Wirtschaft auf Erholungskurs

Region. Mit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich der gesamtwirtschaftliche Erholungsprozess im Bezirk der Industrie- ...

Polizei Altenkirchen sucht Zeugen zu Trunkenheitsfahrt

Steimel. Das Fahrzeug wurde äußerst unsicher geführt und geriet mehrfach auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer wurde von der ...

Verdiente Schützen beim Rheinischen Schützentag geehrt

ALtenkirchen / Ratingen. Der Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald freut sich darüber, dass es diesmal auch zwei ...

Werbung