Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Von Katharina Behner

Der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg ging im Walzwerk in Wissen in die nächste Runde. In zwei spannenden Vorträgen wurden die Wege in die eigene Selbstständigkeit von Fachleuten der IHK und der HwK vorgestellt. Teilnehmende Unternehmer steuerten in der anschließenden Diskussionsrunde ihre Erfahrungen aus ihren Anfangszeiten bei.

Beim kürzlich stattgefundenen Treffen des Digital Stammtisch Westerwald-Sieg in Wissen ging es um das Thema „Gründen, aber richtig!“. Von links Marc Nilius und Markus Bläser (Gründer Digitalstammtisch), Frederik Fein (IHK) und Maximilian Zimmermann (HwK). (Fotos: Veranstalter)

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ Im Wissener Walzwerk. In zwei spannenden Vorträgen wurden die formalen Wege in die eigene Selbstständigkeit vorgestellt. Frederik Fein (IHK-Regionalberater für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied) sowie Maximilian Zimmermann (Betriebsberater Existenzgründung und Nachfolge der HwK Koblenz) erläuterten in ihren Darstellungen die wichtigsten Punkte für Gründungswillige.
Sowohl die IHK als auch die HwK Koblenz bieten Unterstützung, um Gründungswillige auf ihrem Weg in die eigene berufliche Existenz zu begleiten.

Finanzpläne innerhalb der Businessplanerstellung unverzichtbar
Laut einer Studie geben rund 30 Prozent aller Gründer innerhalb der ersten drei Jahre ihre Selbstständigkeit wieder auf. Der Grund: Es geht ihnen in der Regel die Geldquelle aus.
Insbesondere falsche Einschätzungen bei der Businessplanerstellung sowie des eigenen Finanzbedarfs spielen dabei eine große Rolle. „Eine der größten Herausforderungen für Existenzgründer, aber absolut unverzichtbar, ist die Erstellung der Finanzpläne innerhalb der Businessplanerstellung“, erläuterte Frederik Fein.
Aus diesem Grund begleitet und unterstützt die IHK Koblenz Gründungsinteressierte mit einem Informations- und Dienstleistungsangebot auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.

Im Gegensatz zur IHK besteht im Bereich der HwK die sogenannte Meisterpflicht. Dies bedeutet, dass in einigen Handwerksberufen nur die erfolgreiche Meisterprüfung dazu berechtigt, einen eigenen Handwerksbetrieb zu eröffnen. So lästig die Meisterpflicht in vielen Handwerksberufen zu sein scheint, so nützlich erweist sie sich bei der Gründung. „Die Meisterpflicht soll die Qualität und die Qualifikation im Handwerk stärken und die Strukturentwicklung im Handwerk und dessen Zukunft nachhaltig sichern“, so Maximilian Zimmermann.



Auch „weiche Faktoren“ sind wichtig
Neben vielen bekannten Gesichtern waren unter den etwa 20 Gästen auch einige Gründungswillige. In der belebten Diskussion im Anschluss an die Vorträge wurden diverse Herausforderungen zum Thema diskutiert, wobei gerade die „Bestands-Unternehmer“ ihre Erfahrungen aus der Anfangszeit der Gründung beisteuerten.

Einig waren sich die Teilnehmer, dass insbesondere die weichen Faktoren für den Erfolg der Gründung ausschlaggebend sind, so zum Beispiel der Rückhalt in der eigenen Familie und das eigene Netzwerk. Daneben spielt die eigene Flexibilität, auf Veränderungen des Marktes oder des Umfelds reagieren zu können, eine große Rolle. Allerdings teilten die Gründer auch die Meinung, dass man zu Beginn der eigenen Gründung selten alle Herausforderungen, Hürden und Probleme überblicken könne, die es dann oftmals spontan zu lösen gelte.

Nächster Stammtisch am ersten Dienstag im November
Dies war der letzte Termin der Kurzreihe zum Thema Gründung und Start-Ups. Der folgende Stammtisch am Dienstag, den 2.November, – ebenfalls wieder im Walzwerk – soll das Thema „Digitale Infrastruktur im Kreis Altenkirchen“ beleuchten. Dabei geht es um den Glasfaser- und 5G Ausbau, wozu Lars Kober (Leiter Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen) den aktuellen Stand dazu vorstellt und die weiteren geplanten Schritte aufzeigt. In Anschluss wird es wieder reichlich Gelegenheit zur Diskussion zu diesem wie auch anderen Themen geben. Eine Anmeldung ist unter www.digital-ww-sieg.de ab sofort möglich. (PM/KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Siegen: Bald Veranstaltung zum Lieferkettenproblem der Wirtschaft

Siegen/Region. Die Probleme bei den Lieferketten sind aktuelle Herausforderungen für viele kleine und mittelständische Unternehmen. ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Weitere Artikel


Bietet der Bundesverkehrswegeplan Voraussetzung für bessere Infrastruktur in der Region?

Berlin/Region. „Im Vorfeld des aktuellen Bundesverkehrswegeplans von 2016 habe ich mich gemeinsam mit den Kommunen, dem Land ...

Wissener Schützen schlagen zum Saisonauftakt den Deutschen Meister

Wissen / Gelsenkirchen. Wie in den vergangenen Jahren hatten die Athleten 30 Minuten Zeit, um sich in einer kurzen Trainingseinheit ...

Corona im AK-Land: 20 Neuinfektionen seit Montag festgestellt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 5592 Menschen. Mit Stand von Mittwochnachmittag sind kreisweit 116 Personen positiv getestet, ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Luftreinigungsgeräte für Grundschulen in VG Betzdorf-Gebhardshain

VG Betzdorf-Gebhardshain. Künftig sollen rund 70 Unterrichtsräume in den Grundschulen der Verbandsgemeinde mit mobilen Luftreinigungsgeräten ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

Werbung