Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

Ausbau der Landesstraßen L 278 und L 289 lässt weiter auf sich warten

Auch der gemeinsame Appell der Ortsgemeinden Birken-Honigsessen und Selbach (Sieg) zusammen mit der Stadt Wissen brachte keinen Erfolg: Zusammen hatten die Bürgermeister beim Mainzer Verkehrsministerium für bezüglich eines Termins zur Abstimmung der weiteren Maßnahmen zum Ausbau der „Holperpisten“ L 278 und L 289 angefragt - vergeblich.

Wann rollen endlich die Baumaschinen auf der L 278 und L 289? (Symbolfoto)

Wisserland. „Es gibt bisher für uns keine zeitliche Perspektive. Klärungsbedarf besteht in Bezug auf das Bewertungsverfahren des Landes“, erklären die drei Ortsbürgermeister mit Bedauern.

Am 14. September kam nach zwei Monaten nun endlich die Antwort auf das gemeinsame Schreiben ans Ministerium: Leider keine Positive! Staatssekretär Andy Becht teilte mit, dass an der Prioritätensetzung und Finanzierung der Projekte nichts geändert wird. Allerdings wurde der Landesbetrieb Mobilität gebeten, die Planungen und die Beschaffung des notwendigen Baurechts zur Sanierung der L 278 voranzutreiben.

Hier wird die Bedeutung des Streckenzuges hervorgehoben. Weitere Zusagen werden vom Ministerium nicht gemacht. Die aktuelle Situation in den Hochwasserkatastrophengebieten der Eifel und des Ahrtals und die damit verbundenen Herausforderungen an das Ministerium lassen eine Terminvereinbarung zur gemeinsamen Abstimmung leider momentan nicht zu, teilt der Staatssekretär in einem Schreiben an die Bürgermeister, die um ein Gespräch in Mainz gebeten hatten, mit.



Stadtbürgermeister Neuhoff und die Ortsbürgermeister Wagner und Grohs reagieren enttäuscht. Bei allem Verständnis für die Wichtigkeit der Aufbauarbeiten an der Ahr könne es nicht angehen, dass man den Menschen im Wisserland keine Perspektive bietet - und nicht mal einen Gesprächstermin, so die drei unisono. "Eine für uns höchst unbefriedigende Situation, an der wir aber leider momentan nichts ändern können. Wir werden die Angelegenheit jedoch weiter verfolgen und im nächsten Jahr eine erneute Anfrage stellen." (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Direkt "vor der Tür" der Feuerwehr: Schwerer Verkehrsunfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, 22. Oktober, wurde die freiwillige Feuerwehr Wissen zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ungewöhnlich war ...

Barrierefrei und informativ: Vierter Wanderweg rund um Weyerbusch offiziell eröffnet

Weyerbusch. Am Freitag, 22. Oktober, konnte Ralf Hassel, Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins in Erster Beigeordneter ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

"Königskinder" in der Konzertkirche: Erlebniskonzert mit den "Orgelmäusen"

Altenkirchen. 13 junge "Orgelmäuse" haben sich in den letzten Wochen darauf vorbereitet, in der Christuskirche Altenkirchen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Weitere Artikel


Kita Freusburg: Familienwanderung mit viel Abwechslung

Kirchen-Freusburg. Das Wetter meinte es gut mit den Familien der Kita „Wirbelwind“. Nach einer langen Zeit, in der wegen ...

Bazar Elkhausen: Über 11.000 Euro für Schulbau in Ruanda

Katzwinkel-Elkhausen. Wie die katholische Jugend Elkhausen aktuell berichtet, war der von ihr organisierte Bazar wieder ein ...

Heimatjahrbuch für Kreis Altenkirchen diesmal besonders vielfältig

Altenkirchen. Die einen würden vom echten Rentenalter sprechen, die anderen vom Diamantjubiläum – das Heimatjahrbuch für ...

Auf den Spuren biblischer Frauen spaziert

Wissen. Man traf sich an der St. Marienkirche in Mittelhof. Nach einführenden Worten und Impulsen der Theologin Birgit Gleis ...

Kulturwerkstatt Kircheib: Musikfilm "Stadt, Land: Fluss" feiert Online-Premiere

Kircheib. Wie viele Kultureinrichtungen stand auch die Kulturwerkstatt Kircheib im letzten Jahr vor der Herausforderung, ...

Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth: Schönes Erlebnis in besonderer Zeit

Wallmenrorth. In der Wallmenrother Sporthalle fand eine Taekwondo Gürtelprüfung unter Corona Auflagen statt. Die Taekwondo ...

Werbung