Werbung

Pressemitteilung vom 13.10.2021    

Heimatjahrbuch für Kreis Altenkirchen diesmal besonders vielfältig

Von historischen Themen bis hin zur Corona-Pandemie reicht der Inhalt des neu erschienen Heimatjahrbuchs für den Kreis Altenkirchen. Der Kreis-Heimatverein hat zum 65. Erscheinen ein besonders umfangreiches und vielfältiges Werk erstellt, das Geschehnisse aus allen Teilen des Kreisgebiets und angrenzender Gemeinden behandelt.

Das neue Heimatbuch ist mit 384 Seiten deutlich dicker als seine Vorgänger und behandelt in gut 50 Beiträgen eine bunte Themenpalette aus allen Bereichen geschichtlichen Belangs. (Bild: Kreis-Heimatverein)

Altenkirchen. Die einen würden vom echten Rentenalter sprechen, die anderen vom Diamantjubiläum – das Heimatjahrbuch für den Kreis Altenkirchen erscheint zum 65. Mal. Der Kreis-Heimatverein hat zu diesem Jubiläum ein besonders umfangreiches Werk erstellt, das Geschehnisse aus allen Teilen des Kreisgebietes und angrenzender Gemeinden behandelt. Es ist mit 384 Seiten deutlich dicker als seine Vorgänger und behandelt in gut 50 Beiträgen eine bunte Themenpalette aus allen Bereichen geschichtlichen Belangs.

Das Titelbild zeigt den idyllischen Hüttenweiher in Daaden-Biersdorf. Joachim Weger als Bildredakteur hat ein malerisches Foto „geschossen“, das sicher unterstreicht, wie gut es ist, solche Kleinode zu erhalten. Um den Erhalt geht es auch bei den zwölf Bildern des Kalendariums, denn sie verdeutlichen die Baukultur früherer Zeiten bei sehr unterschiedlichen Gebäuden. Angesichts der zahlreichen Autoren musste Schriftleiterin Kirsten Seelbach ein glückliches Händchen beweisen, um die Themen auszuwählen und die regionale Ausgewogenheit sicherzustellen. Dies ist ihr erneut gut gelungen.

Von Wappen und Kirchengeschichte, von Vereinsjubiläen über Veränderungen in Orten und von politischen Entwicklungen bis hin zu technischen Neuerungen reicht die weite Themenpalette. Wie immer befassen sich Autoren mit bedeutenden und weniger bekannten Persönlichkeiten. Dass dabei Friedrich-Wilhelm Raiffeisen nochmals unter anderen Aspekten betrachtet wird, gehört im Kreis Altenkirchen schon fast zur Pflicht von Heimatforschern.

Wer die Entwicklung des heimischen Raumes kennt, weiß, dass eine heimatkundliche Publikation nicht am Thema Bergbau und Hüttenwesen vorbeikommt. Auch die reichhaltige Kirchengeschichte spiegelt sich in den Beiträgen wider. Erinnert wird auch an Mühlen und ehemalige Schulen und die Bedeutung von Schulchroniken, die oft eine Ortsgeschichte umfassend darstellen.



Nicht fehlen darf die Erinnerung an furchtbare Kriege, die von Schlachten bei Waterloo bis nach Stalingrad reichen und auch das Schicksal von Vertriebenen und Flüchtlingen ist Teil der Heimatgeschichte. Dabei werden die menschlichen Tragödien sehr deutlich, wenn Nachkommen über ihre Vorfahren berichten.
Gerne gelesen werden im Jahrbuch auch immer die Beiträge über heimische Landschaften, die Natur und ihre Veränderungen. Berichte über grausame Ereignisse, die Teil des früheren Lebens waren, gehören ebenso zum Inhalt wie Missgeschicke, beispielsweise bei der Sprengung des ehemaligen Gasometers bei Siegenthal.

Die Kultur ist im Jahrbuch immer zu finden, so auch diesmal. Über die Jahre betrachtet kann man feststellen, dass der Kreis Altenkirchen durchaus reich an Künstlern und Kulturschaffenden war und ist. Auch die kleineren Betrachtungen sind wertvoll, so der Blick in Straßen, die sich im Laufe der Zeit wandelten, auf alte Postkarten oder in frühere Schaufensterscheiben. Gerade bei diesen Blicken werden Erinnerungen geweckt. Wie immer ist auch wieder eine umfassende Jahreschronik enthalten, die nochmals verdeutlicht, was sich in zwölf Monaten alles ereignete und wie schnelllebig die Zeit ist. Abgerundet wird das Buch auch diesmal wieder von einigen Gedichten und vielen Fotos, mit historischem und aktuellem Bezug.
Das Heimatjahrbuch ist ab sofort an den bekannten Verkaufsstellen zum Preis von 6 Euro zu erhalten. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Von 2 Uhr bis 2 Uhr: Mit dem geheimen Nachtkonzert durch die Zeitumstellung

Nachtmusik
Nachtkonzert von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. Zum neunten Mal lädt der Geheime Küchenchor zu ungewöhnlicher Zeit ...

Karneval in Herdorf: Bald „Große Prinzenparty“ im Knappensaal

Herdorf. Der Karnevalsverein hat für die „Große Prinzenparty“, die unter streng überwachten 2G-Regeln mit Kontrollbändchen ...

Grube Bindweide: Bald schon letzte Einfahrt und Schmiedevorführung

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Weihnachtsmarkt Niederfischbach fällt erneut aus – So schön war es beim letzten Mal

Niederfischbach. In Absprache mit der Ortsgemeinde Niederfischbach, vertreten durch Bürgermeister Dominik Schuh, sowie den ...

Bald „Wissen op Kölsch“ mit Kasalla, Paveier und Klüngelköpp

Wissen. DJ Stocki präsentiert laut Veranstalter darüber hinaus vor, zwischen und nach den Live-Acts die „besten und angesagtesten ...

"Weltklassik am Klavier!": Magische Musik-Momente

Altenkirchen. Vielleicht, weil sie das Tasteninstrument mit vier Händen spielen als wären sie ein und dieselbe Person. Vielleicht ...

Weitere Artikel


Kein Schützenfest mehr in Gebhardshain? Traditionsverein sorgt sich um Zukunft

Gebhardshain. Das wurde auch auf der Jahreshauptversammlung der Gebhardshainer Schützen deutlich: Der Verein uns seine Aktiven ...

Landgericht Koblenz ordnet Unterbringung für sexuellen Missbrauch von Kindern an

Region. Dem 32-jährigen Angeklagten aus dem Kreis Altenkirchen wurde seitens der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, ...

Herbst-Boule-Turnier in Brachbach zog viele Teilnehmer aus nah und fern an

Brachbach. Reinhard Fischbach, Vizepräsident der Familien-Sport-Gemeinschaft Nordrhein-Westfalen, begrüßte als Veranstalter ...

Bazar Elkhausen: Über 11.000 Euro für Schulbau in Ruanda

Katzwinkel-Elkhausen. Wie die katholische Jugend Elkhausen aktuell berichtet, war der von ihr organisierte Bazar wieder ein ...

Kita Freusburg: Familienwanderung mit viel Abwechslung

Kirchen-Freusburg. Das Wetter meinte es gut mit den Familien der Kita „Wirbelwind“. Nach einer langen Zeit, in der wegen ...

Ausbau der Landesstraßen L 278 und L 289 lässt weiter auf sich warten

Wisserland. „Es gibt bisher für uns keine zeitliche Perspektive. Klärungsbedarf besteht in Bezug auf das Bewertungsverfahren ...

Werbung