Werbung

Pressemitteilung vom 15.10.2021    

Corona: Kreis Altenkirchen weiterhin in unterster Warnstufe

Die einzelnen Indikatoren, die ausschlaggebend sind für die Einstufung in die jeweiligen Warnstufen, liegen im AK-Land derzeit in einem vergleichsweise niedrigen Bereich. Insgesamt sind mit Stand Freitag, den 15. Oktober, 74 Personen positiv getestet. Seit Mittwoch sind damit acht Neuinfektionen hinzugekommen.

Symbolfoto: Pixabay

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen am Freitag, den 15. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5821 Menschen aus dem Kreis Altenkirchen mit dem Corona-Virus infiziert. Das sind acht mehr als am Mittwoch dieser Woche. Am Donnerstag verzeichnete das Gesundheitsamt einen neuen Fall, am Freitag kamen sieben positive Testergebnisse hinzu. Als geheilt gelten 5642 Menschen. Mit Stand von Freitag sind kreisweit 74 Personen positiv getestet, sieben werden stationär behandelt.

Die vom Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz ermittelten Leitindikatoren sehen den Landkreis Altenkirchen weiterhin in Warnstufe 1: Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 22,5. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz beträgt 1,7. Über den Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten („Belastungswert“) kann heute nicht berichtet werden, da diese Daten dem Landesuntersuchungsamt aktuell nicht zur Verfügung stehen. Am Vortag lag dieser Wert bei 3,6.

Zur Einordnung: Seit Mitte September sind diverse Leitindikatoren ausschlaggebend dafür, ob ein Landkreis in eine höhere Warnstufe kommt – und damit Einschränkungen umsetzen muss. Das AK-Land verharrt vor dem Hintergrund der aktuellen Werte weiterhin in der untersten von drei Warnstufen.

In Rheinland-Pfalz verändert sich eine Warnstufe, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den in der Verordnung festgelegten Wertebereich erreichen. Warnstufe 2 wird erreicht bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 100, einer Sieben-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz von über 5 und einem Covid-19-Anteil an der Intensivkapazität von über 6. (Medien-Update der Kreisverwaltung vom 15. Oktober/ddp)



Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen
7-Tage-Inzidenz: 22,5
7-Tage-Hospitalisierung: 1,7
Anteil Intensivbetten: *
Warnstufe: 1

Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 5821
Veränderung zum 13. Oktober: +8
Aktuell Infizierte: 74
Geheilte: 5642
Verstorbene: 105
in stationärer Behandlung: 7

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 1686/+5
Betzdorf-Gebhardshain: 1264
Daaden-Herdorf: 628/+2
Hamm: 644
Kirchen: 880/+1
Wissen: 719

* Der Anteil der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten („Belastungswert“) kann heute nicht berichtet werden, da diese Daten dem Landesuntersuchungsamt nicht zur Verfügung gestellt werden konnten.

Unterschiedliche Meldezeitpunkte führen zeitweise zu abweichenden Angaben bei Bund bzw. RKI, Land und Kreis.


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

"Schäden am Tragwerk": Altenkirchener Hallenbad muss schließen

Altenkirchen. „Es gab keine Alternative zu der hoffentlich vorübergehenden Schließung“, erklärt VG-Bürgermeister Fred Jüngerich. ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Benefizkonzert des Landesjugendorchesters in Betzdorf zugunsten der Flutopfer

Betzdorf. Das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz vereint seit seiner Gründung im Jahr 1973 dreimal jährlich die junge ...

Neue Leader-Förderperiode: Beteiligung zur Neubewerbung startet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Bürger der Region können sich einbringen und mitreden. Dies ist seit dem 14. Oktober in einem ...

Dimitri Melnik neuer Leiter der Musikschule des Kreises Altenkirchen

Altenkirchen. Aufgewachsen ist Melnik in Köln. In Detmold und Wuppertal studierte er Konzert- und E-Gitarre, Musikvermittlung ...

Werbung