Werbung

Nachricht vom 16.10.2021    

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Von Klaus Köhnen

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.

Die Einsatzstelle war stark verraucht. (Bilder: kkö)

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden Kräfte erkundeten unter Atemschutz den Brandort und nahmen erste Maßnahmen vor. Durch die kurz darauf eintreffenden weiteren Feuerwehrleute wurde eine Wasserversorgung von einem benachbarten Hydranten aufgebaut.

Der Brand, der mit einer großen Rauchentwicklung verbunden war, wurde durch mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpft. Insgesamt waren rund 17 Atemschutzgeräteträger vor Ort, von denen die meisten auch eingesetzt wurden. Weitere ausgerüstete Kräfte standen in Bereitschaft. Die Feuerwehren kontrollierten neben dem Innenraum der Garage und eines weiteren Anbaus auch den Dachbereich. Hierbei wurde eine der tragbaren Leitern eingesetzt. Das Feuer blieb auf den inneren Bereich beschränkt, was auch dem schnellen Eingreifen der freiwilligen Feuerwehren zu verdanken ist. Zum Abschluss der Löscharbeiten wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Letzte Glutnester wurden abgelöscht. Personen wurden nach derzeitigen Kenntnissen nicht verletzt. Nach rund zwei Stunden konnten die Feuerwehren wieder in die Gerätehäuser zurückkehren.



Die Feuerwehren aus Mehren und Weyerbusch waren, unter der Einsatzleitung des Wehrführers der Feuerwehr Weyerbusch, Alexander Au, mit rund 35 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Ein Rettungswagen war ebenso wie die Polizei Altenkirchen vor Ort. Über die Brandursache und die Höhe des Sachschadens liegen keine Informationen vor.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Etwas Bleibendes spenden: Baumpflanzaktion der Freunde europäischer Kultur Kirchen

Kirchen. „Der Lindenbaum", eines der wunderbarsten Lieder von Franz Schubert, ist bis heute eines der bekanntesten Volkslieder. ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Innovationspreis des Landes: Unternehmen können sich bewerben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Preis wird vom Wirtschaftsministerium des Landes, der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und ...

Werbung