Werbung

Nachricht vom 19.10.2021    

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Von Katharina Behner

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.

Im Superheldenprogramm von "Sicherheit für Kinder" lernen die Kleinen, Konflikte und Probleme ohne Gewalt oder Unsicherheit zu klären. V.l. hinten: Caroline Hauter, Manuela Pfeifer, Heiko Brüning und Mareike Bayer zusammen mit den Kindern einer von zwei Kursgruppen.

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ist auch dem Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule in Katzwinkel ein großes Anliegen. Das brachte den Verein auf die Idee, den Kindern der Kita Löwenzahn einen Präventionskurs aus dem Superheldenprogramm von „Sicherheit für Kinder“ mit Heiko Brüning aus Birken-Honigsessen zu schenken, der am Montag (18. Oktober), begann und insgesamt fünf Tage umfasst.

Dabei lernen die vier- bis sechsjährigen Kinder, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Unsicherheit zu bewältigen, so dass sie stark durchs Leben gehen können. Eine sinnvolle Mischung aus Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bestärkt die Kinder, gefährliche Situationen besser und schneller einzuschätzen und auch deutlich „Nein!“ zu sagen. Praktisch zeigt Heiko Brüning den Kindern spielerisch, wie sie sich zum Beispiel mit dem „Propeller“ befreien können, wenn sie jemand festhält. Oder etwa ein Schutzschild aufbauen, um körperlich deutlich zu zeigen: „Bis hierhin und nicht weiter!“

Gewaltfreie Konfliktlösung

Häufig hört man in den Kursen auch „Wer haut, ist dumm“, ein ebenfalls deutliches Signal in Richtung der gewaltfreien Konfliktlösung. Nicht zuletzt ebnet die gut investierte Zeit gerade den Vorschulkindern einen erfolgreichen Weg für den späteren Schulstart.



Mareike Bayer, die seitens des Fördervereins die Organisation mit der Kita und Heiko Brüning übernahm, ist froh, dass der Kurs jetzt starten konnte. „Es ist so viel durch Corona ausgefallen, und wir haben überlegt, was wir den Kindern Gutes tun können“, so Bayer. Letztendlich kam es dann zum Entschluss, dass ein Kurs zum Thema Gewaltprävention für die Kinder genau das Richtige ist.

Ebenfalls begeistert ist die stellvertretende Kindergartenleiterin Manuela Pfeifer von den Kursinhalten und dem Einsatz des Fördervereins. Neben Kursleiter Heiko Brüning ist auch ihr aufgefallen, dass die Kinder sich in der Corona-Zeit verändert haben. Die Kinder seien vielmals unruhiger und nervöser, es fehle an Konzentration. Der Superhelden-Kurs fördere zudem das Miteinander der Kinder und somit die Harmonie in den Gruppen.

Leider müssen die „Unter-Vierjährigen“ noch warten, bis sie dabei sein können. Daher hofft Manuela Pfeifer, dass eine solche Aktion im nächsten Jahr wieder stattfinden kann und dankt Mareike Bayer und Caroline Hauter in Vertretung für das Engagement des Fördervereins.

Weiter Informationen zum Kurzangebot von „Sicherheit für Kinder“ in Birken-Honigsessen findet man hier. (KathaBe)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Wissen. In der Zwischenzeit habe auch der SSV Wissen die Zeit gut genutzt, eine schlagfertige mit einigen ehemaligen Jugendspieler ...

SG Honigsessen/Katzwinkel besiegt SG Niederhausen/Niedererbach

Pracht. Folgend die Pressemitteilung der SG Honigsessen/Katzwinkel zu dem Spiel gegen die SG Niederhausen/Niedererbach im ...

Die DJK Jahnschar Mudersbach erwandert die Rheinbrohler-Ley

Region. Bei der Ankunft in Hammerstein lag noch Nebel über dem Rheintal. Aber schon nach dem Anstieg zum Forsthof Hammerstein ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Werbung