Werbung

Pressemitteilung vom 20.10.2021    

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Die Junge Union im Westerwaldkreis beschäftigte sich auf ihrer jüngsten Versammlung mit der Bedeutung der Bundestagswahl auf die Kommunal- und Landespolitik. CDU und CSU hatten hier schlecht abgeschnitten. Der auf der Zusammenkunft neu gewählte JU-Vorsitzende forderte klare inhaltliche Positionen.

Robert Fischbach (vorne rechts) ist der Nachfolger von Frederike Schroer (vorne links). Komplettes Gruppenbild unter Artikel. (Foto: JU Westerwald)

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte und einen neuen Vorstand. Robert Fischbach aus Stein-Neukirch ist nun neuer Vorsitzender der Jugendorganisation. Neben den Wahlen stand auch die für CDU und CSU schlecht gelaufene Bundestagswahl im Vordergrund sowie die Auswirkungen auf die Kommunal- und Landesebene. Laut der Pressemitteilung der JU Westerwald wurden Anregungen gesammelt, „um die Zukunft der CDU anders und besser zu gestalten.“

Wie es in dem Pressetext heißt, sollen aus dem Wahlergebnis resultierende Herausforderungen angenommen werden, „um auch für die (jungen) Menschen im Westerwald attraktiver zu werden“. Das gelte ebenfalls für die JU, die im Erneuerungsprozess der CDU eine größere Rolle spielen müsse. In den Augen des neuen Kreisvorsitzenden Robert Fischbach solle der Fokus verstärkt auf inhaltlicher Arbeit und den Aspekten liegen, die den Menschen vor Ort unter den Nägeln brennen: „Die jungen Menschen interessieren sich für Lösungsvorschläge und erwarten, dass wir deren Themen in den Blick nehmen. Für endlose Personaldebatten gibt es kein Verständnis. Wir brauchen eine neue Stabilität, klare inhaltliche Positionen, Westerwälder Bodenständigkeit und dürfen nicht nur um uns selbst kreisen.“

Für die JU Westerwald sei klar: Nur mit jungen Köpfen, Engagement und Kreativität könne erfolgreiche Politik für die Zukunft gemacht werden. „Es muss mehr Zusammenarbeit, Zusammenhalt und eine Integration unterschiedlicher Ansichten geben, um gemeinsam stark zu sein. Und das geht nur im Zusammenspiel von JU und CDU.“ Nun gelte es, diese Gesichtspunkte zukunftsorientiert und optimistisch anzugehen.



Diskutiert wurde laut Pressetext mit den beiden CDU-Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtags, Jenny Groß (Wahlkreis Montabaur) und Michael Wäschenbach (Wahlkreis Betzdorf/Kirchen). Beide verfügten laut JU über landespolitische Expertise und seien zudem auf kommunaler Ebene verwurzelt. Wie sich Groß und Wäschenbach in der Diskussion äußerten, ist der Pressemitteilung nicht zu entnehmen.

Neuer Vorstand

Die ehemalige Kreisvorsitzende, Frederike Schroer, geht der Pressemitteilung zufolge mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge. „Ihre Ideen haben die Mitglieder nochmal neu durch verschiedene Seminare miteinander verbunden“, schreibt die JU Westerwald – und dankt Schroer für „ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren“.

Robert Fischbach, wurde einstimmig zu ihrem Nachfolger gewählt. Als Stellvertreter fungieren Anna Müller (Leuterod) und Leon Gläßer (Salz). Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren Hendrik Schwarz (Elbingen) als Geschäftsführer und Tobias Blankenagel (Ellenhausen) als Schatzmeister. Beisitzer sind Benedikt Hof (Berzhahn), Maja Rücker (Ransbach-Baumbach), Phillip Huke (Marienrachdorf), Janne und Eric Götz (Großholbach), Leon Ressmann (Dreikirchen), Marvin Kraus (Nistertal), Melvin Singer (Wirges), Maximilian Baldus (Enspel) und Maximilian Schardt (Montabaur). (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Wer kennt den unidentifizierten Toten aus dem Wald bei Siegen?

Siegen. Die Kriminalpolizei beschreibt den verstorbenen Mann wie folgt: Etwa 60 bis 80 Jahre alt, schlanke Statur, schütteres ...

Einsatz von Soldaten im Gesundheitsamt Altenkirchen lässt auf sich warten

Altenkirchen. Gute Erfahrungen hat der Kreis Altenkirchen mit dem Einsatz von Soldaten der Bundeswehr bei der Kontaktnachverfolg ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

CDU im Kreis Altenkirchen fordert Impfpflicht

Region. Angesichts der sich zuspitzenden pandemischen Lage unterstützt die CDU-Kreistagsfraktion die Forderung von Landrat ...

Bald öffentlicher Videochat zwischen heimischen SPD-Abgeordneten

Region. Laut Ankündigung soll es in dem virtuellen Treffen um Diedenhofens Start als Bundestagsabgeordneter gehen. Außerdem ...

Weitere Artikel


Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

"Weltklassik am Klavier!": Magische Musik-Momente

Altenkirchen. Vielleicht, weil sie das Tasteninstrument mit vier Händen spielen als wären sie ein und dieselbe Person. Vielleicht ...

Kreismusikschule Altenkirchen feiert 50. Geburtstag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Fotoshooting auf der Eingangstreppe: Während die Schüler ihre Instrumente ins rechte Licht rücken ...

Übungsdienst der freiwilligen Feuerwehr Weyerbusch: Beförderungen für Aktive

Weyerbusch. Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, Björn Stürz, konnte mit der Zahl der Teilnehmer ...

Westerwälder Rezepte: Lachs mit Kräuter-Walnuss-Salsa an Kürbisgemüse

Region. Es ist Kürbiszeit. Das gewichtige Beerengemüse lässt sich sehr vielseitig verwenden. Kürbisgemüse ist schnell gekocht. ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Werbung