Werbung

Nachricht vom 20.10.2021    

"Weltklassik am Klavier!": Magische Musik-Momente

Das war ein Auftakt nach Maß: Das erste Konzert der Reihe "Weltklassik am Klavier!" im Altenkirchener Kreishaus bleibt in bester Erinnerung. Mit seinem Programm „Von Wien über La Valse und die Islamey in den Orient!“ überzeugte das Klavierduo Tsuyuki und Rosenboom die rund 70 Gäste der Auftaktveranstaltung restlos.

Im Altenkirchener Kreishaus fand die Premiere von „Weltklassik am Klavier!“ im Kreis statt. Mit dabei (von links) Erster Kreisbeigeordneter Tobias Gerhardus, die Pianisten Michael Rosenboom und Chie Tsuyuki sowie die lokalen Weltklassik-Organisatoren Ulrich Schmalz, Johannes Malmedie und Dr. Günter Arbeiter. (Foto: Kreisverwaltung)

Altenkirchen. Vielleicht, weil sie das Tasteninstrument mit vier Händen spielen als wären sie ein und dieselbe Person. Vielleicht aber auch, weil sie komplexe Werke aus der Feder Mozarts, Balakirevs oder Ravels für sich bisweilen selbst transkribieren und aufführen, als hätten sie sie selbst geschaffen. Stilsicher und unter Einsatz aller nur denkbaren technischen Finessen, vermochte das musikalische Ehepaar Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom am Steinway den Reichtum der orchestralen Farben allein auf dem Flügel zum Leuchten zu bringen.

Die beiden ausgebildeten Solopianisten schlossen sich im Jahr 2009 als Duo zusammen und studierten in Hannover. Sie sind international und national gern gesehene Gäste und vielfach ausgezeichnet, unter anderem beim internationalen Klavierduo-Wettbewerb „Grieg à deux“. Die Besucher in Altenkirchen erlebten zwei Virtuosen am Flügel, die mit unfassbar viel Gefühl an der einen Stelle und einer unbeschreiblichen Schnelligkeit an anderer, ganz ohne Noten, über die 88 Tasten des Instrumentes huschten, ohne sich dabei auch nur ein einziges Mal in die Quere zu kommen.

Auf musikalischer Reise
Die musikalische Reise des Abends begann in Wien: Der kleine Mozart soll, einer Äußerung seines Vaters zufolge, der erste gewesen sein, der Sonaten für Klavier zu vier Händen komponiert hat. Seine letzte Sonate zu vier Händen (C-Dur KV 521) hatten Chie Tsuyuki und Michael Rosenboom mitgebracht. Maurice Ravels im Jahr 1920 vollendetes Poème chorégraphique trug ursprünglich den Titel „Wien“, erst nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Titel in „La Valse“ geändert.

Inspiriert durch den traditionellen tscherkessischen Volkstanz „Islamey“ wurde Milij Balakirevs orientalische Fantasie erstmals 1870 in Moskau veröffentlicht. Das Werk gilt für viele als das schwierigste Klavierstück überhaupt. Und die sinfonische Dichtung „Tamara“ wird als Balakirevs am stärksten zukunftsweisende und einflußreichste Schöpfung angesehen. „Tamara“ brachten sie in eigener, anspruchsvoller Bearbeitung zu Gehör – ideenreich, einfühlsam, voller Inspiration. „Magisch!“, mochte man zum Beifall rufen, oder in Abwandlung der Konzerttitels: „Weltklasse!“ Für die eigene Bearbeitung, so schilderte es Rosenboom, habe die Pandemie viel Zeit gelassen.



Ulrich Schmalz, neben Johannes Malmedie und Dr. Günter Arbeiter einer der drei lokalen Weltklassik-Organisatoren, hatte ebenso wie der Erste Kreisbeigeordnete Tobias Gerhardus zu Beginn des Konzertabends seiner Freude Ausdruck verliehen, dass Kultur nach der langen Pandemie-Pause endlich wieder stattfinden könne. Der Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung sei hierfür prädestiniert. „Ich freue mich, dass wir hier nun regelmäßig die ‚Weltklassik am Klavier‘ zu Gast haben“, blickte Gerhardus in die Zukunft. Die Konzerte finden an jedem dritten Sonntag im Monat statt.

Das Weltklassik-Programm im Kreishaus bis zum Jahresende:
● Sonntag, 21. November, 17 Uhr: Denis Ivanov und Yuriy Broshel/Duo Gegenwind: „Weltklassik für Saxophon und Klavier - Jahreszeiten im Mondenschein!“
● Sonntag, 19. Dezember, 17 Uhr: Timur Gasratov: „Weltklassik am Klavier - Chopin pur - Etudes, Preludes und die Polonaise Héroïque!“

● Eintrittspreis: 25 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre haben Eintritt frei
● Reservierungen: Tel.: 0211-936 5090, E-Mail: info@weltklassik.de
● Weitere Informationen hier.

(PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Filmreif-Kino im Februar: Plötzlich aufs Land - Tierärztin im Burgund

Hachenburg. Eine tragikomische Culture Clash Komödie, mit rauem Charme und viel Liebe erzählt. Alexandra hat ihr Medizinstudium ...

Neue Ausgabe des "Narrenspiegel": KG Herdorf bringt Karnevalsgefühl nach Hause

Herdorf. Ein karnevalistischer Lichtblick in trüben Corona-Zeiten: Der Herdorfer "Narrenspiegel" liegt ab Montag, den 24. ...

Buchtipp: „Freiheit meiner Daseinsfreude“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Für die Poetin ist klar, dass in jedem Menschen der Traum von der großen Freiheit lebt, der „der ...

Kunst trotz Corona: Kunstschaufenster geht ins dritte Jahr

Altenkirchen. Das Kunstforum Westerwald betreibt das “Kunstfenster Bahnhofstraße 20“, welches sich in die beachtliche Kulturszene ...

Neuer Verein, um Kult-Event weiterzuführen: Niederfischbach hat nun eine Kirmesgemeinschaft

Niederfischbach. Dass in Niederfischbach die Kirmes eine lange Tradition besitzt, ist landläufig bekannt. In dieser über ...

Katzwinkel bald im SWR-Fernsehen – Dreh fand bereits statt

Katzwinkel. Kürzlich hatte das SWR für einen Sendebeitrag "Hierzuland" in der Landesschau Rheinland-Pflalz bei Katzwinkels ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule Altenkirchen feiert 50. Geburtstag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Fotoshooting auf der Eingangstreppe: Während die Schüler ihre Instrumente ins rechte Licht rücken ...

Schwerer Unfall bei Oettershagen auf der B62: Drei Schwerverletzte

Roth-Oettershagen. Bei dem Zusammenprall erlitten zwei Insassen schwere und ein Insasse schwerste Verletzungen. Im Verlaufe ...

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks: 24 Landessiege gehen in den Kammerbezirk Koblenz

Koblenz. 24 Teilnehmer schafften es in ihren Gewerken auf Platz eins, neun Teilnehmer belegten Platz zwei und einmal gab ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

Übungsdienst der freiwilligen Feuerwehr Weyerbusch: Beförderungen für Aktive

Weyerbusch. Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, Björn Stürz, konnte mit der Zahl der Teilnehmer ...

Werbung