Werbung

Nachricht vom 22.10.2021    

Direkt "vor der Tür" der Feuerwehr: Schwerer Verkehrsunfall in Wissen

Von Klaus Köhnen

Zu diesem Einsatzort hatte es die Feuerwehr Wissen nicht weit: Am frühen Freitagabend war ein Autofahrer von der Straße abgekommen und in ein Geländer gekracht - beinah direkt "vor der Haustür" der Feuerwehr. Der Fahrer hatte zudem Glück und wurde bei dem Crash nicht eingeklemmt. Sein Auto ist allerdings Schrott.

Der PKW wurde durch den Unfall total zerstört (Fotos: Feuerwehr)

Wissen. Am Freitag, 22. Oktober, wurde die freiwillige Feuerwehr Wissen zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ungewöhnlich war der Unfallort, dieser war direkt am Gerätehaus. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm gegen 17 Uhr aus. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stellten diese sofort fest, dass zu einer aufwendigen Bergung des PKW kommen würde.

Ein aus Richtung Nisterbrück kommendes Kraftfahrzeug war nach rechts von der Straße abgekommen und krachte in das Geländer in Höhe des Bauhofes. Kurz hinter der „Einschlagstelle“ befindet sich die Treppe zur Unterführung unter der B 62 (Bahnhofstraße). Zunächst wurde von den Feuerwehrleuten mit erheblichen Verletzungen der Insassen gerechnet. Zum allgemeinen Erstaunen konnte der Fahrer sein Fahrzeug aber selbstständig verlassen. Der Fahrer hatte, so die Feuerwehr, "sehr viel Glück".

Die Feuerwehr sicherte den PKW gegen weiteres Abrutschen. Im Anschluss wurde der PKW von den Trümmern des Geländers befreit. Hierbei stellte sich heraus, dass Teile des Geländers bis in den Kofferraum eingedrungen waren. Nach Informationen des Fahrers sei er einem Tier ausgewichen und dabei von seinem Fahrstreifen abgekommen. Das Auto hat vermutlich einen Totalschaden und musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden.



Die freiwillige Feuerwehr Wissen war unter der Einsatzleitung des Wehrführers David Musall mit 20 Kräften, einschließlich zwei für die Feuerwehreinsatzzentrale vor Ort. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst aus Wissen - auch die Rettungswache befindet sich in direkter Nachbarschaft - und die Polizei an der Einsatzstelle. Über den genauen Unfallhergang sowie die Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine Informationen vor. (kkö)

Lesen Sie auch:

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Förderplattform im Internet

Region. Soziale Initiativen im Westerwald bekommen jetzt Hilfe im Internet: Die Sparkasse Westerwald-Sieg startet das Regionalportal ...

Warnung: Wieder einmal sind falsche Polizeibeamte aktiv

Region. Schon wieder rollt eine Welle von Betrugsanrufen aktuell über Koblenz. Da diese Maschen aber nicht vor Stadtgrenzen ...

Impfstelle Kirchen: Mehr als 1.000 Impfungen an ersten zwei Tagen

Kirchen. Seit dem 24. November ist die Impfstelle immer mittwochs von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 18 Uhr ...

"All together hand in Hand": 70 Stimmen singen für Schulneubau in Namibia

Region. Der Initiator des virtuellen Benefizchors ist sehr glücklich. „Es ist einfach toll zu sehen, dass so viele Menschen ...

Altenkirchen verabschiedet Stadtführer Stephan Fürst

Altenkirchen. Seine Leidenschaft, Stadtführer zu sein, spürten die Menschen.
Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt, seine ...

Kaminkehrer spenden Kehrsatz an die Feuerwehr Oberlahr

Oberlahr. Im Rahmen des monatlichen Übungsdienstes waren die drei Bezirksschornsteinfeger Ralf Heuser, Julian Redel und Hartmut ...

Weitere Artikel


Was blüht denn da?

Koblenz. Sie dienen der Gründüngung oder auch als Futterergänzung. Ölrettich und Senf sind die beliebtesten Zwischenfrüchte, ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Von 2 Uhr bis 2 Uhr: Mit dem geheimen Nachtkonzert durch die Zeitumstellung

Nachtmusik
Nachtkonzert von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. Zum neunten Mal lädt der Geheime Küchenchor zu ungewöhnlicher Zeit ...

Barrierefrei und informativ: Vierter Wanderweg rund um Weyerbusch offiziell eröffnet

Weyerbusch. Am Freitag, 22. Oktober, konnte Ralf Hassel, Vorsitzender des Verkehrs- und Bürgervereins in Erster Beigeordneter ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Werbung