Werbung

Pressemitteilung vom 24.10.2021    

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Die Kindertagesstätten "Kleine Hände" in Wissen-Schönstein und "Hand in Hand" in Alsdorf konnten sich zum wiederholten Male erfolgreich zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren und die Plakette in Empfang nehmen.

Die Lebenshilfe-Kitas in Wissen-Schönstein und Alsdorf sind erneute "Haus der kleinen Forscher". (Foto: Privat)

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische Leiter der Kreisvolkshochschule Altenkirchen und Kooperationspartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, als Gast in die Kita "Kleine Hände", um persönlich zu gratulieren und die bereits vierte Plakette an die Leitung Kerstin Gontermann zu überreichen. Marina Höfer, Leiterin der KiTa "Hand in Hand" war ebenfalls zu Gast und durfte im Auftrag der Alsdorfer KiTa-Kinder die fünfte Plakette zur Zertifizierung entgegennehmen.

Bereits seit rund 11 Jahren nehmen vielfältige Forscherthemen einen festen Platz innerhalb des pädagogischen Angebots beider Einrichtungen ein. Leider konnte diesmal keine offizielle Feier wie zwei Jahre zuvor stattfinden, da die Pandemie immer noch den Alltag begleitet. Demnach hatten die Kinder keine Möglichkeit, von dem sehr intensiv bearbeiteten Thema „Medien“ zu berichten.

Medien sind Thema

Und gerade dieses Mal war das umfangreiche Thema für die Kinder wieder sehr interessant und spannend, weil in der Kita "Kleine Hände" auch das große Bildungsprojekt „Alle gehen Schritt für Schritt, werden mit Medien fit“ intensiv bearbeitet wurde. Angefangen mit „Wie entsteht ein Buch?“ über „Was ist eine Schreibmaschine?“ bis zu „Seit wann gibt es den Computer?“ und viele Fragen mehr erstrecken sich die Themen. Gontermann und Höfer schätzen die Arbeit im Team sehr und ebenso die pädagogische Haltung der pädagogischen Fachkräfte, weil wieder einmal deutlich wurde, dass nur durch eine engagierte und professionelle Haltung dieses Thema, das in der heutigen Gesellschaft von großer Bedeutung ist, pädagogisch sinnvoll bearbeitet werden kann.



Medien wurden gerade zu Pandemie-Zeiten noch mehr in den Fokus gerückt. Gerade deshalb war es den Teams sehr wichtig, während der Projektarbeit gezielt den Umgang mit dem Tablet zu behandeln. Dieses als Werkzeug zu betrachten und den Kindern einen vernünftigen und kompensierten Umgang mit Medien zu vermitteln, war einer der wichtigsten pädagogischen Ansätze. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Förderplattform im Internet

Region. Soziale Initiativen im Westerwald bekommen jetzt Hilfe im Internet: Die Sparkasse Westerwald-Sieg startet das Regionalportal ...

Warnung: Wieder einmal sind falsche Polizeibeamte aktiv

Region. Schon wieder rollt eine Welle von Betrugsanrufen aktuell über Koblenz. Da diese Maschen aber nicht vor Stadtgrenzen ...

Impfstelle Kirchen: Mehr als 1.000 Impfungen an ersten zwei Tagen

Kirchen. Seit dem 24. November ist die Impfstelle immer mittwochs von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 9 Uhr bis 18 Uhr ...

"All together hand in Hand": 70 Stimmen singen für Schulneubau in Namibia

Region. Der Initiator des virtuellen Benefizchors ist sehr glücklich. „Es ist einfach toll zu sehen, dass so viele Menschen ...

Altenkirchen verabschiedet Stadtführer Stephan Fürst

Altenkirchen. Seine Leidenschaft, Stadtführer zu sein, spürten die Menschen.
Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt, seine ...

Kaminkehrer spenden Kehrsatz an die Feuerwehr Oberlahr

Oberlahr. Im Rahmen des monatlichen Übungsdienstes waren die drei Bezirksschornsteinfeger Ralf Heuser, Julian Redel und Hartmut ...

Weitere Artikel


Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

4:2 - Wisserland holt Pokalsieg bei der JSG Niederahr

Wissen / Niederahr. In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Obwohl Wisserland mehr Ballbesitz ...

Wissener Schützen auf Wanderschaft

Wissen. Bei schönem Herbstwetter hatten die Organisatoren Jürgen Thielmann und Florian Marhöfer eine anspruchsvolle Wanderstrecke ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

„Wissen op Kölsch“: Gewinnen Sie mit etwas Glück drei Tickets

Wissen. Die Vorfreude scheint riesig zu sein. Bereits über 1.000 Tickets waren am Donnerstag, den 21. Oktober, verkauft für ...

Werbung