Werbung

Nachricht vom 25.10.2021    

Kaminbrände: So verhält man sich richtig

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel informiert in regelmäßigen Abständen über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr im Bereich des Brand- und Bevölkerungsschutzes. Jetzt, wo die kalte Jahreszeit wieder vor der Tür steht, geht es um das damit aktuelle Thema „Kaminbrand“.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel informiert aktuell passend zur kommenden kalten Jahreszeit zum Thema „Kaminbrände“. (Symbolfoto Pixabay)

Katzwinkel/Region. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel hat es sich auf die Fahne geschrieben, in regelmäßigen Abständen über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr zu berichten. Diesmal geht es um sogenannte Kaminbrände und die Fragen: Wie können sie entstehen? Wie kann man ihnen vorbeugen und was ist zu beachten, falls es bereits zu spät ist?

Was ist ein Kaminbrand?
Genau genommen brennt im Fall der Fälle gar nicht der Kamin selbst, sondern der an der Innenseite des Kamins abgelagerte Glanzruß. Somit wäre die Bezeichnung „Rußbrand“ sachlich richtiger, so die Information der Fachleute.

Wie verhält man sich im Fall eines Kamin- beziehungsweise Rußbrandes richtig?
-Oberstes Gebot: Ruhe bewahren
- Feuerwehr verständigen (112)
- Feuerstätte außer Betrieb nehmen (Verbrennungszuluft dicht verschließen)
- Räume, durch die der Kamin verläuft, auf Rauch und Hitze kontrollieren (Achtung Verbrennungsgefahr)
- Brennbare Gegenstände im Bereich des Kamins entfernen
- Feuerlöscher bereithalten und im gesamten Gebäude den Kamin vom Keller bis zum Dachboden wenn möglich immer wieder kontrollieren
- Verrauchte Räume nicht mehr betreten (Achtung Rauchgasvergiftung)
- In keinem Fall versuchen, den Rußbrand mit Wasser zu löschen. Der Grund hierfür ist, dass Wasser schlagartig verdampft und sein Volumen um bis zum 1700-fachen vergrößert. Die führt zu einer Art „Sprengwirkung“, die sich auf den Kamin und umliegende Bebauung überträgt.
- Die Feuerwehr nach deren Ankunft einweisen.




Wie kann man dem Kamin- oder Rußbrand vorbeugen
Oberstes Gebot ist die regelmäßige Kontrolle des Kamins durch den Schornsteinfeger. Wichtig ist zudem die regelmäßige Reinigung des Verbindungsrohres zwischen Feuerstätte und Kamin, entsprechend soll auch der Zugang zu den Reinigungsöffnungen stets frei sein.
Die Abnahme von Installations- und Umbaumaßnahmen an Feuerstätten oder am Kamin sollten von einer Fachfirma durchgeführt oder abgenommen werden.

Weitere Fragen zum aktuellen Thema Kaminbrand oder rund um Feuerwehr, Brandschutz, Rettungswesen und Katastrophenschutz können per Email an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel gesendet werden: FVFFKatzwinkel@web.de . (PM/KathaBe)

Die bereits vorangegangenen Informationen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel rund um die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr im Bereich des Brand- und Bevölkerungsschutzes findet man hier:

Mehr Sicherheit im Alltag: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel informiert



Feuerwehr von der Pike auf - Jugendfeuerwehr in Katzwinkel

Katzwinkel: Notfalldose kann im Ernstfall Leben retten


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Mann und Frau in Koblenz mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Was war der Grund für die Verwunderung der Polizisten? Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. ...

Corona im AK-Kreis: Fast 3.000 Menschen positiv getestet

Kreis Altenkirchen. In stationärer Behandlung mit einer Corona-Infektion befinden sich am Mittwoch, den 10. August (Stand ...

Daaden: Das Netz der Jugendrotkreuz-Ortsvereine vergrößert sich

Daaden. Thematisiert wird dabei alles, was mit Erster Hilfe zusammenhängt. Spielerisch möchten die beiden Anleiter dem Nachwuchs ...

So viel Nachwuchs wie nie zuvor: VG Hamm freut sich über 13 Auszubildende

Hamm. "Ich bin ein bisschen stolz darauf", gibt Bürgermeister Dietmar Henrich zu, denn noch nie war bei seiner Kommune so ...

Kinder-Sommercamp auf dem Gelände der Evangelischen Kirchengemeinde Daaden

Daaden. Das erwartet die Kinder bei dem Abenteuer-Sommercamp von Camissio: Fünf Tage Spaß ohne Ende, ein tolles Actionprogramm, ...

Haftstrafen nach brutalen Tritten bei einer Geburtstagsfeier in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die Staatsanwaltschaft legt den beiden 19- und 21-jährigen Angeklagten zur Last, im Juni 2021 versucht zu haben, ...

Weitere Artikel


Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Geschichtsverein Betzdorf: Filmvorführung "Die Sünderin" wird nachgeholt

Betzdorf. 1951 sorgte ein Kinofilm mit der Hauptdarstellerin Hildegard Knef allerorten für viel Wirbel: "Die Sünderin". Auch ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Einschränkungen vorerst nicht in Sicht

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik am Montag, den 25. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5924 Menschen ...

Epileptischer Anfall: Verkehrsunfall zwischen Elkenroth und Weitefeld

Elkenroth/Weitefeld. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am Samstag, den 23. Oktober, gegen 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall ...

569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Werbung