Werbung

Nachricht vom 29.10.2021    

Keine Angst vor Kälte

Wenn die kühle Jahreszeit anbricht, ist das für die Tierpfleger im Zoo Neuwied vielfach mit Änderungen im Tagesablauf verbunden: Tiere, die aus warmen Regionen stammen, werden jetzt über Nacht in ihren Innengehegen untergebracht und müssen abends manchmal mühsam überredet werden, sich dorthin zu begeben.

Katzenbär. Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Bei anderen Tieren werden isolierende Lamellenvorhänge vor den Stalltüren angebracht und wärmende Strohmatten aufgeschichtet.

„Zum Glück gibt es aber bei uns auch viele Tiere, die ihre eigenen Kälteschutzmaßnahmen haben“, sagt Maximilian Birkendorf, der als Kurator für einige dieser Tiere zuständig ist. „Die Katzenbären beispielsweise stammen aus der Himalayaregion und sind daher bestens an Minusgrade angepasst. Ihre Fußsohlen sind mit dichtem, filzartigem Fell bewachsen – das hält besser warm als jede Socke“, versichert er.

Auch die Schneeeule bekommt keine kalten Füße, denn ihre Füße besitzen eine dichte Befiederung. „Das verhindert nicht nur das Auskühlen der Füße, sondern sorgt außerdem auch dafür, dass der Vogel im Schnee nicht einsinkt, da es die Oberfläche der Füße vergrößert – wie ein Schneeschuh“, erklärt Birkendorf.

Aber nicht nur Tiere aus den Polarregionen oder dem Hochgebirge lässt der deutsche Winter „kalt“, auch unsere einheimischen Tiere haben erfolgreiche Strategien entwickelt, um Kälte, Schnee und einem veränderten Nahrungsangebot zu begegnen. „Die Wildkatze bekommt ein dickes Winterfell, und der Dachs frisst sich rechtzeitig einen Speckvorrat an, um dann in seiner Höhle den Winter größtenteils zu verschlafen“, erläutert Maximilian Birkendorf.



Wer die Dachse im Zoo Neuwied nochmal in Aktion sehen will, sollte sich also beeilen. Aber auch, wenn die Dachsbrüder Micha und Helmut demnächst ein paar Monate in Winterruhe sind, lohnt sich ein Besuch im größten Zoo in Rheinland-Pfalz: Durch drei große Tierhäuser, in denen sich rund 80 Tierarten bei ganzjährig trockenen, warmen Bedingungen beobachten lassen, brauchen die Besucher genauso wenig Angst vor ungemütlichem Wetter zu haben, wie die Tiere. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Zoo Neuwied  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Katzwinkel Glück Auf" - Katzwinkeler Jecken stehen für 2023 in den Startlöchern

Katzwinkel. Nachdem die Versammlung nach Entgegennahme der Rechenschaftsberichte für das abgelaufene Geschäftsjahr dem Vorstand ...

Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf Geschwister-Scholl

Betzdorf. Einen ganzen Samstagvormittag präsentierte die Schulgemeinschaft der IGS Betzdorf-Kirchen am Standort in Betzdorf ...

Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden bereitet sich auf Adventskonzert vor

Siegen. Bereits seit September bereiten sich die Musiker auf den musikalischen Höhepunkt des Jahres vor. Neben den wöchentlichen ...

Wissen: Scheibe am Regiobahnhof eingeworfen

Wissen. Der Täter warf von der Rathausstraße aus eine blau getönte Glasscheibe im Bereich des Parkdecks ein. Zeugen werden ...

Wissen 2023: Planungen für große Eröffnungs-Feier der Rathausstraße laufen

Wissen. Große anstehende Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Davon kann man im Fall des geplanten großen Festes am 17. ...

Altenkirchener Tafel bittet um Spende einer Weihnachtskiste

Altenkirchen. "Mit dem Inhalt soll im weitesten Sinne ein Weihnachtsessen zubereitet oder die Festtage ein wenig weihnachtlich ...

Weitere Artikel


Der „rhenag Poetryslam“ kommt nach Bad Marienberg

Bad Marienberg. So werden am Mittwoch, den 10. November, ab 19.30 Uhr in der Aula des evangelischen Gymnasiums die Slam¬-Urgesteine ...

Lions Club Altenkirchen spendet für das Mehrgenerationenhaus

Altenkirchen. „Mit der Spende wird das Mehrgenerationenhaus mehrere Tablets anschaffen“ erklärt Silke Seyler, Koordinatorin ...

Hospizverein Altenkirchen: Aromatherapie als Fortbildung

Altenkirchen. Metzler ist selbst Krankenschwester in der Intensivmedizin. Zur Teilnahme eingeladen waren die ehrenamtlichen ...

"Kontrollverlust" in Oberwambach: Live auf musikalischer Entdeckungstour

Oberwambach. Die Erfinder des DisCover-Rock erkunden die größten Hits der Welt und verpassen "alten Bekannten" mit prügelnden ...

Tag gegen Schlaganfall: Symptome erkennen und richtig handeln

Region. Eine immer häufiger auftretende und vor allem sehr bedrohliche Erkrankung mit oft weitreichenden und womöglich lebensverändernden ...

"futureING 2021": Oberstufenschüler schnupperten Ingenieurs-Luft

Ingelbach/Kreisgebiet. Morgens einen frisch gemahlenen Kaffee trinken und dann mit dem Auto, Bus oder Zug zur Arbeit bzw. ...

Werbung