Werbung

Nachricht vom 30.10.2021    

Achtsamkeit und Natur: Naturprojektwoche im Hasselwald bei Pracht

Bei der diesjährigen Naturprojektwoche beim Kloster Hassel stand die Birkenbach-Aue im Zentrum des Wirkens der ehrenamtlichen Helfer. Die Birkenbach-Aue muss regelmäßig von lästigen Überwucherungen und Verbuschungen, die schnell zu Dominanzbeständen führen, befreit werden.

Die Birkenbach-Aue stand im Zentrum der Naturprojektwoche. (Foto: Privat)

Pracht. Nur dadurch kann der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren, die auf offene naturnahe Bachauen und Feuchtwiesen angewiesen sind, ein geeignetes Habitat bewahrt werden. So lag die Aufmerksamkeit dieses Jahr auf der Auslichtung des Adlerfarns. Dabei wird der Farn mit Heugabeln niedergelegt.

Es erwies sich, dass die bereits 2020 vorgenommenen Maßnahmen sichtbaren Erfolg gezeigt hatten. Der Bewuchs war schon erheblich zurückgegangen. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Entfernung verschiedener Areale mit Brombeersträuchern. Deren Ausläufer wachsen versteckt und damit schwer zu entdecken direkt über der Grasnarbe in alle Richtungen und bilden an ihrem Kopfende frische Wurzeln aus. Auf die Dauer würde die Bachaue dann mit Brombeersträuchern zuwachsen und ihren spezifischen offenen Charakter verlieren. Um hier nachhaltige Erfolge zu erzielen, zogen Ehrenamtliche weitflächig diese Ausläufer einschließlich der Wurzeln heraus.

Um den signifikanten Bestand zahlreicher Amphibien in der Bachaue zu sichern, entschlammten Teilnehmer den Reproduktionstümpel und erneuerten das Haselgeflecht zum Schutze des Tümpels.



Auch in diesem Jahr fand im Rahmen der jährlichen Naturprojektwoche ein gemeinsamer Ortstermin des Vertragsnaturschutzberaters Peter Weisenfeld mit Ew. Dhamma Mahatheri von der Leitung des Klosters Hassel statt. Dabei wurden die Fortschritte bei der ökologischen Aufwertung des Birkenbachtals begutachtet und lobend als wichtiger Beitrag zum Erhalt und zur Schaffung der biologischen Vielfalt dieses lokalen Kleinodes hervorgehoben.

Den zahlreichen Ehrenamtlichen gab das achtsame Wirken in der Natur Regeneration und Ruhe, gestützt am Abend durch lebensnahe Vorträge und begleitende Gespräche sowie kurzen Weisheitsgeschichten mit subtilem Humor. Wiederum und wie nicht anders zu erwarten, wünschten die Teilnehmer am Ende der Projekttage, sich im nächsten Jahr wieder treffen zu wollen. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens City-Manager Prieß zu Leerständen: Schwarzmalerei bringt uns nicht weiter

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch Altenkirchens Innenstadt, also den Bereich, wo sich der inhabergeführte Einzelhandel ...

Hospziverein Altenkirchen begrüßt neue Mitarbeiterinnen

Altenkirchen. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter folgten Mitte Januar der Einladung des Hospizverein Altenkirchen, gemeinsam ...

Ingenieur werden - Uni Siegen stellt sich angehenden Abiturienten aus dem AK-Land vor

Betzdorf/Kirchen. Für einen Ingenieur ist ein Glas niemals halb voll oder halb leer. Stattdessen fragt er sich: "Warum ist ...

Gebäudebrand in Kirchen: Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz

Kirchen. Flammenschein und eine starke Verrauchung konnten von den ersten eintreffenden Kräften festgestellt werden. Die ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Diebstahl von Fallrohren an der Trauerhalle in Kircheib

Kircheib. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02681/9460 bei der ...

Weitere Artikel


Zeugenaufruf: Verkehrsunfall in Etzbach unter Drogeneinfluss?

Etzbach. Der Unfall passierte am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 in der Rother Straße innerorts in Etzbach: Der 28-jährige ...

KG Burggraf 48 Burglahr startet in die Session: Proklamation im kleinen Rahmen

Burglahr. „Wie fängt man unter den Gegebenheiten an?“, fragte Noll. Er ging kurz auf die letzte Session, also 2019/20, ein. ...

Polizeiinspektion Betzdorf: Positive Drogentests und Fund einer Kleinkaliber-Pistole

Region. Am Sonntag, den 31. Oktober, stellten Polizeibeamte im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 0.50 Uhr ...

Energietipp: Nachtspeicherheizung – Alternativen möglich

Region. So wird auch die Einbindung von Solarwärmeanlagen schwer. Wer also auf ein effizienteres Heizsystem umstellen will, ...

Bodenfeuer in Friedewald: Feuerwehr löschte und appelliert nun an Bürger

Friedewald. Die Kräfte der Feuerwehren aus Friedewald, Derschen und Weitefeld konnten den Brand schnell lokalisieren, berichtet ...

„Nacht der Entscheidung“ in Betzdorf: Reformator Luther und die virtuelle Realität

Betzdorf-Bruche. In Mönchskutte als Reformator Martin Luther kostümiert und mit der VR-Brille auf dem Kopf begrüßt Jugend- ...

Werbung