Werbung

Nachricht vom 13.11.2021    

Einsatz für den Löschzug Weyerbusch: Umweltgefährdung lautete das Stichwort

Von Klaus Köhnen

Am Freitag, 12. November, wurden die Wehrleitung der VG Altenkirchen-Flammersfeld und das Personal der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) Altenkirchen, gegen 17 Uhr alarmiert. Die Leitstelle informierte über einen Einsatz nach Rücksprache. Der Einsatzort befand sich in der Kirchstraße in Birnbach. Gemeldet war eine größere Menge ausgelaufenes Heizöl.

Symbolbild: Löschgruppenfahrzeug Weyerbusch (Bild: Archiv kkö)

Birnbach. Vor Ort wurde eine großflächige Verschmutzung mit Heizöl festgestellt. Das Öl sorgte für eine erhebliche Umweltgefährdung. Aufgrund der Größe der Fläche wurden die Löschzüge Weyerbusch und Mehren angefordert. Es wurde zunächst nach der Ursache „geforscht“. Die untere Wasserbehörde wurden ebenfalls zur Einsatzstelle bestellt.

Das Heizöl ergoss sich über eine größere Fläche sowie auf einen Acker. Um den Schadstoffeintrag in einen Bach zu verhindern wurden mehrere Ölsperren errichtet. Parallel wurde der gesamte Einsatzbereich ausgeleuchtet. Was war geschehen? Auf einem Anwesen in der Kirchstraße wurden durch den Eigentümer größere Mengen Heizöl in ein nicht geeignetes Gefäß umgefüllt. Mehrere hundert Liter liefen aus dem undichten Gefäß aus und führten zu dem Einsatz.



Nachdem die Ölsperren errichtet waren und die Öllachen, soweit möglich, mit Spezialmittel gebunden waren, wurde die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben. Die Feuerwehren waren mit rund 30 Kräften, einschließlich der Besetzung der FEZ, im Einsatz. Der Einsatz vor Ort konnte gegen 20.30 Uhr beendet werden. In den Gerätehäusern mussten dann die eingesetzten Geräte gereinigt werden. Im Verlaufe des Samstags werden die errichteten Ölsperren durch die Feuerwehrkräfte kontrolliert. Angaben zur Schadenshöhe und die weiteren Maßnahmen der unteren Wasserbehörde sind derzeit nicht bekannt.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Die KG Altenkirchen startete ins Jubiläumssession: Auftakt in Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Nach langen Überlegungen hatte sich die KG Altenkirchen entschlossen, keinen Prinzen zu stellen. ...

IHK organisierte HR-Bar-Camp zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

Koblenz/Region. Voneinander profitieren, gemeinsam lernen, neue Ansätze kennenlernen – das waren die Kernpunkte des HR-BarCamps ...

Westerwaldbus: Diese Kritikpunkte will die SPD im Kreistag Altenkirchen verbessern

Altenkirchen/Region. Über Themen gründlich und ohne Zeitdruck diskutieren – das war für die SPD-Fraktion im Kreistag die ...

Frauenchor Pracht verabschiedet Chorleiterin und wird passiv

Pracht. Zur Jahreshauptversammlung begrüßte die 1. Vorsitzende Isolde Krämer 20 Teilnehmer, darunter auch einige passive ...

Karsten Matthis ist der neue Pfarrer in Flammersfeld

Flammersfeld. „Vielleicht gelingt es uns aber, neu Wege zu finden, um die Bibel zu erschließen. Lassen wir uns vom Wort Gottes ...

Von Darts über Handball bis Schwimmen: VG Hamm zeichnet erfolgreiche Sportler aus

Hamm (Sieg). Statt der Präsente wurde in diesem Jahr zwar eine Spende für die Flutopfer an der Ahr überwiesen, doch tat das ...

Werbung