Werbung

Nachricht vom 14.11.2021    

Versammlung des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen wählt neuen Präsidenten

Von Klaus Köhnen

Der DRK-Kreisverband Altenkirchen hatte seine Delegierten für Samstag, 13. November, zur Versammlung eingeladen. Es galt, ein neues Präsidium zu wählen. Kreisverbandspräsident Michael Lieber trat zur Wahl nicht mehr an, sein einstimmig gewählter Nachfolger wurde der Altenkirchener Landrat Dr. Peter Enders.

Die Ausgeschiedenen mit Michael Lieber und dem neuen Präsidenten (v. li.)Heinz Helmut Schneider, Alfons Lang, Rainer Kaul, Michael Lieber, Dr. Peter Enders und Wilhelm Meuler (Fotos: kkö)

Nauroth. Michael Lieber konnte unter anderen Rainer Kaul, Präsident des Landesverbandes, den Landtagsabgeordneten Matthias Reuber, sowie den Vorsitzenden des Bezirksverbandes Leo Biewer begrüßen. Der erste Beigeordnete der Ortsgemeinde Nauroth Andreas Kohlhas begrüßte die Delegierten im Bürgerzentrum. Kohlhas machte deutlich, dass dieses Haus mittlerweile eine zweite Heimstatt für das örtliche DRK sei. Hier werden die Blutspendetermine durchgeführt und hier wurde ein Corona-Testzentrum betrieben. „Für die Bereitschaft, euch immer für den Mitmenschen einzusetzen, gebührt euch allen großer Dank“, so Kohlhas.

Als letzte Amtshandlung, so Lieber, stelle er den Tätigkeitsbericht vor. Herausragend seien natürlich die Leistungen, die im Rahmen der Flüchtlingskrise 2015 und die Aufgaben, die im Verlauf der Corona-Pandemie geleistet wurden. Ein Einsatz, der immer noch andauert, nämlich die Bewältigung der Katastrophe an der Ahr und darüber hinaus, werde allen in Erinnerung bleiben. "Was hier geleistet wurde, kann man kaum beschreiben", so Lieber. Er dankte allen daran Beteiligten.

Darüber hinaus konnte er beeindruckende Zahlen nennen. So hat sich die Zahl der hauptamtlich Mitarbeitenden im Lauf des Jahres 2020 auf 415 erhöht, ein Zuwachs von rund 100 Stellen. "Die Breite des Angebotes kann nur mit motivierten Mitarbeitenden aufrechterhalten werden", so Lieber. Er danke allen, die in den verschiedenen Bereichen tätig seien.

Zum 1. Januar 2020 wechselte die Geschäftsführung des Kreisverbandes. Der langjährige Geschäftsführer Alfons Lang ging Ende März in den Ruhestand. Sein Nachfolger Marcell Brenner wurde von ihm eingearbeitet und führt die Geschäfte seit April 2020. "Die Basis unserer Tätigkeit bildet das Ehrenamt", unterstrich Lieber. "Die Bereitschaften im Kreis sind gut aufgestellt und haben hoch motivierte Mitglieder." Derzeit sind rund 500 Aktive in den 13 Bereitschaften, die sich auf neun Ortsvereine verteilen. Das Jugendrotkreuz, die Basis für die aktive Arbeit, hat derzeit rund 80 Mitglieder.



Zum Abschluss nannte er seine Zeit als Vorsitzender und Präsident als prägend. Besonders im Gedächtnis bleiben Einsätze, die mit großen Herausforderungen verbunden waren. So auch die Ankunft von „Flüchtlingen“ aus der Botschaft in Prag 1989. Hier bewies sich das ehrenamtliche Engagement einmal mehr als Stütze der Gesellschaft. Es ist nun an der Zeit den Staffelstab weiterzugeben. Lieber schlug den amtierenden Vizepräsidenten Landrat Dr. Peter Enders als neuen Präsidenten vor.

Vor den Wahlen gab es Grußworte und die Verabschiedung von Präsidiumsmitgliedern. Der ehemalige Kreisbereitschaftsleiter Wilhelm Meurer gab sein Amt als Beisitzer, das er 35 Jahre bekleidet hat, auf. Meurer begann seine „Laufbahn“ am 30. März 1963 beim damaligen Sanitätszug Weyerbusch. Meurer hat die Entwicklung des DRK entscheidend mitgeprägt.

Alfons Lang begann am 20. August 1974 als aktives Mitglied im DRK-Ortsverein Betzdorf. Rund 20 Jahre später, am 11. August 1994, übernahm er die Funktion des Kreisgeschäftsführers. Der langjährige Justitiar des Kreisverbandes Helmut Schneider scheidet nach 11 Jahren aus. Alle Ausscheidenden erhielten einen Blumengruß sowie ein weiteres Präsent.

Eine besondere Auszeichnung hatte der Präsident des Landesverbandes Rainer Kaul mitgebracht. Er zeichnete den scheidenden Präsidenten Michael Lieber mit der Ehrenmedaille des DRK-Landesverbandes aus. Hierbei zählte er die zahlreichen Verdienste des scheidenden Präsidenten auf.

Bei der Wahl des neuen Präsidenten waren sich die Delegierten absolut einig: Landrat Dr. Peter Enders wurde einstimmig gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Dr. Klaus Kohlhas gewählt. Neue Justitiarin ist nun Sabine Drews-Koch. Die weiteren Mitglieder des Präsidiums wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dr. Peter Enders übergab ein Hinweisschild zum Landes-Impfzentrum für die Kreisgeschäftsstelle. Hierauf haben sich alle Mitwirkenden mit ihrem Autogramm „verewigt“. Dieses Schild, so Enders, soll an die zahllosen Einsatzstunden erinnern. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Der achte Rabe“ von Marion Henneberg

Dierdorf/Karlsruhe. Der Prolog begleitet einen jungen Mann beim Sterben. Es ist ein gewaltsamer Tod. Hauptkommissar Körschner ...

Neue Betrugsmasche durch "Smishing"

Region. In den vergangenen Tagen gingen bei der Polizeiinspektion mehrere Meldungen von Bürgern ein, dass diese sich eine ...

Seniorenfeier in Katzwinkel bot unterhaltsames Programm

Katzwinkel. Normalerweise findet die Seniorenfeier der Gemeinde Katzwinkel im Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen statt. Doch ...

Berufsorientierungsmesse in IGS Betzdorf-Kirchen stieß auf großes Interesse

Region. Der demographische Wandel hat längst begonnen. Mittlerweile werden in fast allen Berufssparten händeringend nicht ...

MGV "Nistertal" Ehrlich sucht neue Sänger für die Chorkultur der Kroppacher Schweiz

Heimborn-Ehrlich. Der Männergesangverein MGV “Nistertal“ Ehrlich e.V. besteht mittlerweile seit über 100 Jahren. Gerne hätten ...

Mit Wissen rund um den Westerwald Preise gewonnen

Dierdorf. Vier Fragen rund um die Themen Wald, Umwelt und Nachhaltigkeit mussten die Teilnehmer des Gewinnspiels beantworten. ...

Werbung