Werbung

Nachricht vom 24.11.2021    

Katzwinkel sagt Weihnachtsmarkt und Einweihung der Schaustollenanlage ab

Das war der Ortsgemeinde nicht leichtgefallen: Sie sagt aufgrund der Pandemie zwei wichtige Veranstaltungen ab, die im Dezember hätten stattfinden sollen. Besonders schmerzt laut Mitteilung der Ausfall des Weihnachtsmarkts in Elkhausen. Bürgermeister Becher verweist auf die Bergbautradition in Katzwinkel und die damals gelebte Solidarität.

An den Ortseingängen zur Gemeinde Katzwinkel wurden auch 2020 die Bewohner und Besucher mit leuchtenden Tannenbäumen begrüßt. (Foto: Archiv/KathaBe)

Katzwinkel. Es hageln derzeit Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen, auf die sich viele gefreut hatten, so auch aus Katzwinkel. In diesem Fall trifft es die Einweihung der Schaustollenanlage am Barbaratag, die am 4. Dezember hätte stattfinden sollen, und den Weihnachtsmarkt (ursprünglich geplant für 18. Dezember). Das geht aus einer Mitteilung an die Presse von Ortsbürgermeister Hubert Becher hervor.

Einweihung der Schaustollenanlage am Barbara Tag

Die Idee war im Anschluss an die traditionelle Barbara-Messe im Rahmen einer Feierstunde, die Schaustollenanlage an der Grundschule offiziell einzuweihen. Die Veranstaltung soll nun an einem Wochenende im Frühsommer 2022 nachgeholt werden. So begründet der Bürgermeister die Verschiebung:

"Unter den absehbaren Einschränkungen werden wir die Einweihung jetzt nicht machen können. Jedenfalls würden wir der Bedeutung der Anlage für die Menschen im Ort und auch der Barbara Grundschule nicht gerecht werden können." Unabhängig von der Realisierung von Schutzmaßnahmen, hätte man "den gewünschten Rahmen eines Festes" nicht umsetzen können. So können die Schüler der Grundschule noch nicht geimpft werden und viele ältere Bürger warten auf die Booster-Impfung.

Weihnachtsmarkt in Elkhausen

Wie Becher hervorhebt, hätte der Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz in Elkhausen von Nähe gelebt. Marktstände wie auf anderen Weihnachtsmärkten habe es bislang nicht gegeben. "Da wird hingegangen, um miteinander in lockerer Atmosphäre zu feiern, um etwas zu essen und zu trinken. Diese Unbekümmertheit aller Beteiligten und Besucher macht den Markt aus", so der Bürgermeister. Zwar handelt es sich um eine Außenveranstaltung – doch: Aus heutiger Sicht und unter Beachtung der aktuellen Corona-Entwicklung könnten die notwendigen Gesundheitsschutz-Maßnahmen (u.a. 2Gplus/ Zugangskontrollen/ Abstandhalten) nicht sichergestellt werden.



Ortsgemeinde bedauert die Absagen und freut sich auf die Adventsbäume im Ort

Die Verantwortlichen sind sich laut der Mitteilung von Becher bewusst, "wie wichtig gerade jetzt für uns alle Begegnungen und Gespräche wären und auch sind." Vor diesem Hintergrund sei es nicht leichtgefallen, den Weihnachtsmarkt in Elkhausen im zweiten Jahr hintereinander absagen zu müssen. Becher verweist nun auf die Bergbautradition in Katzwinkel. So erzählte laut dem Bürgermeister der letzte lebende Bergmann des Dorfes, Friedhelm Leicher, einmal am Rande eines Treffens an der Schaustollenanlage auf die Frage, was ihn als Bergmann am meisten fasziniert habe: „ Das war die Kameradschaft. Da konnte sich jeder auf den anderen verlassen. Hohe gegenseitige Verlässlichkeit und der wachsame Blick füreinander haben das eigene aber auch das Arbeiten des Kumpel unter Tage vor Gefahren geschützt und sicherer gemacht.“

Es freut die Ortsgemeinde, dass selbstverständlich über die gesamte Advents- und Weihnachtszeit der Backes beziehungsweise Dorfplatz Elkhausen in einem weihnachtlichen Lichterglanz erscheinen wird und die im letzten Jahr erstmals durchgeführte Aktion, mit Adventsbäumen in der ganzen Gemeinde verteilt, wiederholt werden kann.

Abschließend dankt Becher allen ehrenamtlichen Helfern, dem Dorfgemeinschaftsverein und nicht zuletzt den Hausbesitzern, die gerne den Stromanschluss für die LED-Beleuchtungen an den Bäumen zur Verfügung stellen. Ebenso wird die Firma Michael Hoffmann (ehemals Gelände Dornhoff/Malmedie) das Kreuz über der Pinge wieder in der gesamten Advents- und Weihnachtszeit über den Ort erstrahlen lassen. (PM/ddp)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Stoppok kommt nach Altenkirchen

Altenkirchen. Stoppok startet seine alljährliche Vorweihnachtstour quer durch die Republik, um den Menschen ein echtes Leuchten ...

Foto-Ausstellung bei Optik Brenner: Eintauchen in Wissens Geschichte

Wissen. Bei einem Gespräch zwischen Reiner Braun, Mitglied des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Fördervereins des ...

Auszeichnungen: Unglaublich, wie viele Bücher diese jungen Gebhardshainer ausliehen

Gebhardshain. Nachdem letztes Jahr die Preise coronabedingt nur ausgeliefert werden konnten, fand dieses Mal wieder eine ...

"FRONTM3N" kommen nach Altenkirchen

Altenkirchen. Bekannt wurden die drei charmanten Engländer unter anderem als Sänger der Hollies, 10cc, Sweet oder Sailor. ...

Katzwinkel: Sternsinger bereiten sich vor und kommen bald

Katzwinkel. Kürzlich fand die Auftaktveranstaltung der Sternsinger in der Ortsgemeinde Katzwinkel im Jugend- und Pfarrheimheim ...

Frechblech spielte traditionelle Adventskonzerte in Selters und Ransbach-Baumbach

Selters/Ransbach-Baumbach. In der dunklen Jahreszeit lud die Musikkirche zu den zwei traditionellen Adventskonzerten mit ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Lebkuchenhaus mit Kindern backen

Region. Kinder lieben Weihnachtsbäckerei. Plätzchen ausstechen können bereits Kita-Kinder, und mit jedem Jahr entwickeln ...

"SPORTspielPLATZ": Auf die Plätze - Fertig - Spielen!

Dernbach. Um 10 Uhr ging es los und bis 16.30 Uhr waren rund 20 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren mit ihren ...

Alte Hofeichen des Steckensteiner Hofes erstrahlten in Herbstfarben

Mittelhof. Seit dem 24. Mai 1985 sind die Eichen in Steckenstein unter der Nummer 70 in der Liste der Naturdenkmale als Alte ...

SGD Nord: Einheitlicher Ansprechpartner unterstützt Existenzgründer

Region. Viele Menschen träumen davon, ihr eigener Chef zu sein. Doch der Schritt in die Selbstständigkeit will gut durchdacht ...

SGD Nord: Adventszeit - mit Sicherheit

Region. Abstand halten und nach Möglichkeit zu Hause bleiben, sind auch in diesem Jahr die Empfehlungen, um gesund zu bleiben. ...

JHV beim Förderverein Feuerwehr Schönstein: Defibrillator angeschafft

Wissen-Schönstein. Bevorzugt springt der Förderverein bei solchen Anschaffungen ein, die die Verbandsgemeinde als Träger ...

Werbung