Werbung

Nachricht vom 15.02.2011    

Eine Strafe der Götter?

Pro AK begrüßt den ehemaligen FAZ-Korrespondenten Dr. Kurt Reumann. Er beleuchtet am 26. Februar das Frauenbild in der griechischen Mythologie: Sein Vortragsthema: „Weiber sind die Strafe der Götter - Frauenfeindlichkeit in der griechischen Mythologie“. Das Forum tagt ab 10.30 Uhr im Hotel Alte Vogtei in Hamm.

Hamm. Während die Frauenquote für die Führungsebene deutscher Top-Unternehmen die Öffentlichkeit umtreibt, widmet sich das Forum Pro AK der Rolle der Frau in der griechischen Sagenwelt. Dr. Kurt Reumann, ehemals Kultur-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) ist am Samstag, dem 26. Februar im Hotel Alte Vogtei in Hamm zu Gast. Sein Vortrag „Weiber sind die Strafe der Götter - Frauenfeindlichkeit in der griechischen Mythologie“ beginnt um 10.30 Uhr.

Von Aristoteles stammt die Erkenntnis, so Reumann „die Herrschaft der Frauen zeige, dass Demokratien dazu neigten, sich in Tyranneien zu verwandeln, etwa wenn Frauen ihre Männer denunzierten, d. h. politische Macht über sie gewännen.“ Woher der große Denker der Antike diese Erfahrung bezieht und wie das Frauenbild der griechischen Sagenwelt entstand, wird Dr. Reumann bei Pro AK darlegen.

Nach einem Volontariat beim Holsteinischen Courier und dem Studium der Publizistik, Germanistik, Kunstgeschichte und Politologie an der Freien Universität Berlin promovierte Kurt Reumann 1964 bei Emil Dovifat, dessen Assistent er bis 1965 war, über politische Karikaturen. Später wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik der Universität Mainz und trat 1970 in die Redaktion der FAZ ein. Bildungs- und Hochschulpolitik sowie Umfrageforschung und Wahlanalysen waren hier seine Schwerpunkte. Zehn Jahre lang gestaltete er die Seite „Jugend schreibt/Zeitung in der Schule“ als verantwortlicher Redakteur. Hieraus entstand ein Buch mit dem Titel „Lesefreuden und Lebenswelten“ (1992). Zudem setzte er sich kritisch mit der Rechtschreibreform auseinander. Daneben war er von 1995 bis 2004 stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eine Strafe der Götter?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Mit der Idee, den Kita-Kindern in Katzwinkel einen Superhelden-Kurs zu schenken, traf der Förderverein der Kita Löwenzahn und Barbara Grundschule voll ins Schwarze. In den Stunden mit Heiko Brüning von "Sicherheit für Kinder" aus Birken-Honigsessen, gewannen die vier- bis sechsjährigen kleinen Superhelden an Selbstvertrauen und hatten dabei jede Menge Spaß.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Ministerin Ilse Aigner kam gut gelaunt zum Wahlkampfauftakt

Gebhardshain. Auf Einladung des CDU Kreisverbandes kam die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ...

Hubertus-Schützenbruderschaft hat neuen Brudermeister

Birken-Honigsessen. Nach der erfolgreichen Jahreshauptversammlung 2011 fand nun die konstituierte Vorstandssitzung statt. ...

Karnevalssitzung in Katzwinkel mit Superprogramm

Katzwinkel. Am Samstag, 5. März um 19.11 Uhr fällt der Startschuss für die 19. Große Karnevalssitzung der Ortsvereine in ...

Erdbeben erschütterte nördliches Rheinland-Pfalz

Region. Bis zum späten Nachmittag sind bei der Polizei keine Schäden oder Unfälle im öffentlichen Bereich bekannt geworden. ...

"Königliche Geschichten" verzückten Publikum

Betzdorf. Die gemeinschaftliche Veranstaltung der Musikgemeinde Betzdorf mit der VHS-Theatergemeinde Betzdorf unter dem Titel ...

Wehner lädt zum Westerwaldmenü ein

Unterkreis/Mammelzen. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bittet darum, seinem Büro Menschen zu nennen, die sich beruflich ...

Werbung