Werbung

Nachricht vom 24.11.2021    

Leuchtende Kinderaugen beim traditionellen Weihnachtsbaumschmücken in Wissen

Von Katharina Behner

Für das vom Treffpunkt Wissen organisierte Weihnachtsbaumschmücken der über sieben Meter hohen Tanne im Regiobahnof in Wissen hatten die Kinder zweier Wissener Kitas in den vorangegangenen Wochen fleißig Schmuck gebastelt. Leuchtende Kinderaugen voller Vorfreude auf die Weihnachtszeit prägten die Aktion.

Die Kinder der Kita Villa Kunterbunt starteten am frühen Morgen und sangen voller Inbrunst das bekannte Weihnachtslied "In der Weihnachtsbäckerei“. (Fotos: KathaBe)

Wissen. Darauf hatten die Kleiner der Wissener Kitas "Villa Kunterbunt“ und "Lummerland“ lange hin gefiebert: Die große fast sieben Meter hohe, bis dahin recht kahl dreinschauende Tanne im Regiobahnhof konnte passend zur beginnenden Weihnachtszeit von den Kindern geschmückt werden.

Aktion in diesen emotionalen Zeiten wichtiger denn je
Bepackt mit selbstgebastelten farbenfrohen Kugeln, Schneemännern, Tannenbäumchen, Nikoläusen und Sternen kamen die Kinder früh am Morgen im Regiobahnhof an. Rund zehn Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren aus der Kita "Villa Kunterbunt" starteten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Kita-Leiterin Petra Müller-Loosen und zauberten im Nu Weihnachtsstimmung im Regiobahnhof. Als die Kinder das bekannte Weihnachtslied "In der Weihnachtsbäckerei“ sangen, stimmten Groß und Klein mit ein.

Die zwölf Vorschulkinder aus der "Kita Lummerland" (Stadionstraße) hatten schon einen richtig winterlichen Spaziergang an der Sieg entlang gemeinsam mit ihren beiden Erzieherinnen Claudia Pospich und Daniela Peters hinter sich, als sie am Bahnhof ankamen und die "Villa Kunterbunt"-Kinder beim Dekorieren ablösten. Mit dem selbstgebastelten Schmuck der Kinder von Lummerland wurde der Baum bis in die Spitze dann richtig perfekt.

Sogar einige Zuschauer waren gekommen und die Erzieherinnen waren sich einig, dass es gerade in dieser emotionalen und anstrengenden Zeit einmal mehr darum gehe, solche Aktionen als Zeichen der Verbundenheit in der beginnenden Weihnachtszeit mit den Kindern durchführen zu können.
Dem schließt der "Treffpunkt Wissen“ mit Britta Bay (2. Vorsitzende) und Thomas Kölschbach (1. Vorsitzender) an. Besonders nachdem das Baumschmücken coronabedingt im Jahr 2020 ohne die Kinder stattfinden musste, was Bay und Kölschbach jedoch nicht abhielt, den gebastelten Baumschmuck in den Kitas abzuholen und selbst Hand anzulegen.



"Treffpunkt Wissen“ organisiert und die Stadt unterstützt
Die Aktion die vor mehr als zehn Jahren von der Aktionsgemeinschaft "Treffpunkt Wissen“ ins Leben gerufen wurde und von der Stadt tatkräftig, im Besonderen durch die Mitarbeiter des Bauhofs unterstützt wird, findet viel Anklang und läutet die Weihnachtszeit in Wissen ein. Thomas Kölschbach, Britta Bay, Claus Behner (Erster Beigeordneter der Stadt Wissen) und Citymanager Uli Noss freuten sich gemeinsam mit den Kindern und packten tatkräftig mit an.

Zum Dank für die vielen kleinen helfenden und kreativen Hände verteilten die Organisatoren wärmenden Kakao und kleine Leckereien, bevor sich alle Kinder mit ihren Betreuerinnen wieder gestärkt auf den Rückweg zu ihren Kitas machten. (KathaBe)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungsrückblicke   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Stoppok kommt nach Altenkirchen

Altenkirchen. Stoppok startet seine alljährliche Vorweihnachtstour quer durch die Republik, um den Menschen ein echtes Leuchten ...

Foto-Ausstellung bei Optik Brenner: Eintauchen in Wissens Geschichte

Wissen. Bei einem Gespräch zwischen Reiner Braun, Mitglied des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Fördervereins des ...

Auszeichnungen: Unglaublich, wie viele Bücher diese jungen Gebhardshainer ausliehen

Gebhardshain. Nachdem letztes Jahr die Preise coronabedingt nur ausgeliefert werden konnten, fand dieses Mal wieder eine ...

"FRONTM3N" kommen nach Altenkirchen

Altenkirchen. Bekannt wurden die drei charmanten Engländer unter anderem als Sänger der Hollies, 10cc, Sweet oder Sailor. ...

Katzwinkel: Sternsinger bereiten sich vor und kommen bald

Katzwinkel. Kürzlich fand die Auftaktveranstaltung der Sternsinger in der Ortsgemeinde Katzwinkel im Jugend- und Pfarrheimheim ...

Frechblech spielte traditionelle Adventskonzerte in Selters und Ransbach-Baumbach

Selters/Ransbach-Baumbach. In der dunklen Jahreszeit lud die Musikkirche zu den zwei traditionellen Adventskonzerten mit ...

Weitere Artikel


Adventszauber beim Unikum-Regionalladen

Altenkirchen. Neben wechselnden Verkostungen der regionalen Produzenten wollen die Veranstalter vom Förderverein für nachhaltiges ...

Kirchen: Badezimmer-Brand von Feuerwehr schnell gelöscht

Kirchen. Sirenen ließen Kirchener Bürger am Mittwochenabend zur Primetime aufhorchen. An der Hauptstraße 59 zwischen Jägerheim ...

Pflegeselbsthilfegruppe wird in Horhausen gegründet

Horhausen. „Langweilig, spießig, verstaubt – Menschen sitzen im Stuhlkreis und jammern. Dieses Bild von Selbsthilfegruppen ...

Corona: 734 Menschen aktuell im Kreis Altenkirchen infiziert

Kreis Altenkirchen. Insgesamt gab es im Zuge der Pandemie 107 Todesfälle im AK-Land. Aktuell ist eine Frau aus der Verbandsgemeinde ...

Impfwillig und geduldig: Riesiger Ansturm auf Impfstelle in Kirchen

Kirchen. Das Coronavirus wütet. Die Infektionswerte steigen, auch im Landkreis Altenkirchen. Das Parkdeck an der Lindenstraße ...

Betzdorfer Weihnachtsdörfchen abgesagt, aber...

Betzdorf. In den letzten Wochen versuchte die Aktionsgemeinschaft Betzdorf in enger Zusammenarbeit mit der Stadt, eine kleine ...

Werbung