Werbung

Nachricht vom 29.11.2021    

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen kooperiert mit Kreisvolkshochschule

Nach gemeinsamen beidseitigen Bemühungen der letzten Wochen des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Altenkirchen Volker Hain und des pädagogischen Leiters der Kreisvolkshochschule Altenkirchen Bernd Kohnen fand am vergangenen Wochenende die erste gemeinsame Aktion in Form eines Motorsäge-Kurses statt.

Am Ende des Lehrganges waren sich alle über einen gelungenen Lehrgang einig. (Kreisfeuerwehrverband)

Fensdorf/Region. Am Ende des Lehrganges waren sich alle über einen gelungenen Lehrgang einig. Jeder Teilnehmer hatte am Ende des Tages einen Baum fachgerecht fällen können und am Spannungssimulator geübt. Die Basisschulung für Brennholzselbsterwerber wurde erstmals mit Dozenten des Kreisfeuerwehrverbandes, welche auch gleichzeitig aktive Feuerwehrkameraden sind, angeboten. Im Fokus des Lehrgangs stand das sichere Arbeiten mit der Motorsäge zur Brennholzgewinnung.

Dazu trafen sich unter Einhaltung der geltenden Corona-Vorschriften insgesamt neun Teilnehmende aus dem gesamten Kreisgebiet mit eigener Ausrüstung und Motorsäge in Fensdorf.
Die durch den Kreisfeuerwehrverband ausgebildeten Instruktoren Daniel Richter (Feuerwehr Niederfischbach) und Michael Klöckner (Feuerwehr Steinebach) standen als Dozenten den Teilnehmenden Rede und Antwort. Daniel Richter und Michael Klöckner schulen nicht nur Feuerwehrmitglieder im Kreis Altenkirchen, sondern wenden die Motorsäge selbst auch als Rettungsgerät in zahlreichen Einsätzen zum Beispiel bei Windbruch an.

Der Kreisfeuerwehrverband verfügt über weitere drei Kameraden, die diese Ausbildung durchlaufen haben: Matthias Krömer (Feuerwehr Wissen), Peter Fröhlich (Feuerwehr Flammersfeld) und Holger Urrigshardt (Feuerwehr Wehbach)
Motorsägen erleichtern die Arbeit im Wald – sind aber für Anfänger und alle gelegentlichen Benutzer, die für private Zwecke Holz Be- und aufarbeiten gefährliche Arbeitsgeräte. Daher ist bei jeglicher Arbeit mit der Motorsäge ein Nachweis über die Teilnahme an einem solchen Motorsägen Kurs erforderlich.



Schwerpunkt des Kurses ist die Aufarbeitung von Brennholz. Eingegangen wird aber auch auf Motorsägentechnik, nützliches Hilfsmittel, Werkzeuge und Geräte, Fälltechniken im Schwachholzbereich und das zu-Fall-bringen hängen gebliebener Bäume.

Um die Gefährlichkeit von unter Spannung stehendem Holz zu verdeutlichen, wurde mit dem Spannungssimulator des Kreisfeuerwehrverbandes ausgebildet. Laut Richter und Klöckner ist eine Ausbildung von „Nicht-Feuerwehrmitgliedern“ eine besondere Herausforderung, da meist wenig Vorerfahrung mit der Motorsäge vorausgesetzt werden kann. Für die Ausbilder ist die Motorsäge ein wichtiges Rettungsgerät im Einsatzdienst, für die Teilnehmer des Lehrganges eher ein Arbeitsgerät.

Ziel der Kooperation ist das Fachwissen der ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden privaten Anwendern zu vermitteln und näher zu bringen.

Der Wunsch einer Zusammenarbeit zwischen dem Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen und der Kreisvolkhochschule bestand von beiden Seiten. Beide Organisationen sind froh, dass in diesem Jahr noch ein Motorsägen-Kurs stattfinden konnte und freuen sich auf weitere Angebote im kommenden Jahr. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungsrückblicke    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Zahl der Neuinfektionen steigt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8347 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Plastikbeutel oder Bioabfallbeutel gehören nicht in die Bioabfalltonnen

Kreis Altenkirchen. Kompostierbare oder vermeintlich biologisch abbaubare Kunststoffbeutel (häufig auf Maisstärkebasis) benötigen ...

Hoffmann-Holz spendet 1.500 Euro für Jugendarbeit der OT Wissen

Katzwinkel/Wissen. Jennifer Czambor, Leiterin der OT Wissen, ist gemeinsam mit Stefan Bönninghaus, Fachbereichsleiter der ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: KEAM wird Strom- und Gaslieferant für kommunale Gebäude

Altenkirchen/Neitersen. Der Verschmelzungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Nach und nach arbeitet die Verbandsgemeinde ...

Bergbaumuseum: Jetzt für die Forscher-Camps 2022 anmelden!

Herdorf. Das Forscher-Camp richtet sich an Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9 bis 16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum ...

Weitere Artikel


CDU im Kreis Altenkirchen fordert Impfpflicht

Region. Angesichts der sich zuspitzenden pandemischen Lage unterstützt die CDU-Kreistagsfraktion die Forderung von Landrat ...

Glänzende Kinderaugen: Flüchtlingspaten luden ins Kirchener Spielparadies

Kirchen. Der auch in der kalten Jahreszeit geöffnete Indoorpark ist das ideale Ziel für kleine wie auch größere Kinder. Entsprechend ...

Basketballerin Marie Gülich: In Altenkirchen geboren, rund um den Globus zuhause

Altenkirchen/Valencia. Nicht unbedingt als „Basketball-Hochburg“ ist Altenkirchen bekannt. Eine kleine Abteilung der ASG, ...

Frechblech spielte traditionelle Adventskonzerte in Selters und Ransbach-Baumbach

Selters/Ransbach-Baumbach. In der dunklen Jahreszeit lud die Musikkirche zu den zwei traditionellen Adventskonzerten mit ...

Wissen: Willkommenstag der "generealistischen Ausbildungspioniere" der GFO

Wissen. Tiefgehende Einblicke in die Bereiche der drei Einrichtungen der GFO in Wissen erhielten die sechs Auszubildenden ...

DRK ruft zum Blutspenden auf: "Auch in der Pandemie sicher und wichtig"

Kreis Altenkirchen. „In der Corona-Pandemie durchleben wir bei unseren Blutspendeterminen bundesweit Höhen und Tiefen bezüglich ...

Werbung