Werbung

Nachricht vom 30.11.2021    

Die 10 schönsten Wandertouren und Wanderziele im Westerwald 2021

Von Axel Griebling

Was sind eure beliebtesten Wandertouren und die schönsten Wanderziele 2021 im Westerwald? Mit dieser Frage haben wir die etwa 12.000 Gruppenmitglieder der Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" um Abstimmung ihrer Favoriten gebeten. Drei Wochen hatten die Mitglieder Zeit, ihr Voting abzugeben.

Die Holzbachschlucht. (Foto: Björn Schumacher)

Westerwald. Genau ein Jahr ist es her, dass wir die zehn schönsten Wandertouren und Wanderziele im Westerwald des Jahres 2020 vorgestellt haben. Abgestimmt hatten die Mitglieder der Facebook-Gruppe „Wandern im Westerwald“, im vergangenen Jahr noch aus etwa 7.000 Mitgliedern bestehend. In diesem Jahr haben wir die Mitglieder der Wandergruppe, die mittlerweile auf etwa 12.000 Wanderbegeisterte angewachsen ist, erneut um ihre Stimmabgabe gebeten. Auch bei der diesjährigen Abstimmung waren Mehrfachnennungen möglich. Mit Spannung haben wir auf das Ergebnis des Jahres 2021 gewartet und festgestellt, dass neue Wanderziele den Einzug in die Bestenliste geschafft haben und einige Favoriten vom vergangenen Jahr nicht mehr dabei sind. Am Ende der Abstimmung war die Liste auf mehr als 40 Touren und Ziele angewachsen.

Facebook-Gruppe “Wandern im Westerwald“
Die Facebook-Gruppe “Wandern im Westerwald“ wurde 2015 aus privatem Interesse gegründet und wird seit über einem Jahr von den Kurieren WW-Kurier, AK-Kurier und NR-Kurier mit dem Ziel verwaltet, Wanderbegeisterte über interessante Wanderwege und Wanderziele des Westerwalds zu informieren. Gleichzeitig können die Gruppenmitglieder eigene Wandertouren und Highlights des Westerwalds als Posts einstellen. Dadurch besteht für alle Mitglieder der Gruppe die Möglichkeit, auch bisher unbekannte Wege und Ziele des Westerwalds kennenzulernen. Dass Wandern in der Region Westerwald im Trend liegt, zeigt die stets steigende Mitgliederzahl der Wandergruppe. 2015 mit etwa 20 Interessenten begonnen, haben sich in der Facebook-Gruppe mittlerweile fast 12.000 Wanderbegeisterte registriert. Ein Trend, der nicht nur die Verantwortlichen der Touristikabteilungen erfreuen dürfte. Auch die Gastronomie setzt mehr und mehr auf das Thema Wandern. So bieten einige Hotels und Gaststätten im Westerwald bereits besondere Arrangements für Wanderer an.

Die Bestenliste 2020
2020 belegte die Holzbachschlucht den 1. Platz, gefolgt vom Kloster Marienstatt auf Platz 2 und dem Naturpfad Weltende auf dem 3. Platz. Platz 4 ging an die Westerwälder Seenplatte, Platz 5 an die Limbacher Runden und den 6. Platz holte sich das Deutsche Eck des Westerwalds. Platz 7 belegte der Wiesensee, auf den 8. Platz wurde die Brexbachschlucht gewählt. Die Plätze 9 und 10 gingen an die Wäller Tour Bärenkopp und das Gelbachtal.

Die 10 schönsten Wandertouren und Wanderziele 2021
Wir waren sehr gespannt auf das Ergebnis der diesjährigen Abstimmung, denn es waren mehr als 40 Favoriten, die um die Gunst der Mitglieder buhlten. Nach Auswertung der Abstimmungsergebnisse machten nachfolgende zehn Touren und Ziele im Westerwald das Rennen:

(Bild: Axel Griebling)

1. Platz: Die Holzbachschlucht
Wie auch im vergangenen Jahr geht der 1. Platz auch in diesem Jahr wieder an das Wanderziel Holzbachschlucht. Der Holzbach, der sich in dieser Schlucht in mehreren Millionen Jahren durch die Basaltfelsen gegraben hat, gibt der Holzbachschlucht ihren Namen. Soll man diese Schlucht, eingebettet mitten in einem dichten Laubwald, beschreiben, so wird man mit den Begriffen idyllisch, abenteuerlich, romantisch und mystisch konfrontiert. Dabei ist der eigentliche Rundweg durch die Schlucht nur etwa 2,5 Kilometer und die Wanderstrecke etwa 3,5 Kilometer lang. Beginnend auf dem Wanderparkplatz an der L300 zwischen den Orten Winnen und Seck gelegen, ist der Rundwanderweg gut ausgebaut und beschriftet. Auf dem Gut Dapprich am Eingang zur Wanderung in die Schlucht lädt das Hofcafè der Familie Schneider zur Rast bei Kaffee und Kuchen ein. Wer die Wanderung in der Holzbachschlucht gerne mit einer größeren Wanderstrecke verbinden möchte, der kann die Tour um die Wäller Tour Hohe Hahnscheid und/oder den Aussichtspunkt Sonnenkanzel erweitern.

(Bild: Axel Griebling)

2. Platz: Naturpfad Weltende
Der Weltendepfad, in diesem Jahr auf Platz 2 vorgerückt, ist ein Muss für jeden ambitionierten Wanderer, der im Westerwald auf Wandertour gehen möchte. Denn der Naturpfad Weltende überzeugt mit anspruchsvollen Teilstrecken, teils mit alpinem Charakter, die über urige Pfade entlang eines Berghangs an der Nister im Herzen der Kroppacher Schweiz führen. Namensgeber des Wanderpfades ist der Ortsteil Alhausen der Gemeinde Stein-Wingert. Denn dadurch, dass in den Ortsteil nur eine Straße führt und man wenden muss, um diesen Ort wieder verlassen zu können, liegt Alhausen sprichwörtlich am Ende der Welt. Der Naturpfad Weltende kann in zwei Optionen erwandert werden. Die Hauptstrecke mit etwa sechs Kilometern Länge beginnt beim Wanderparkplatz am Friedhof in Stein-Wingert. Die Nebenstrecke beginnt am Wanderparkplatz in Flögert, einem Ortsteil von Helmeroth, und führt über Trittsteine durch den Fluss Nister und dann weiter über den Weltendepfad wieder zurück.

So schön diese Wanderstrecke auch ist, wird der Naturpfad Weltende wegen der besonderen Anforderungen nur für geübte Wanderer empfohlen. Doch keine Angst, an den markanten Stellen sind Seile als Sicherung angebracht, sodass auch nicht ganz so erfahrene Wanderfreunde diese Strecke bewältigen können.

Wer auf dieser Wanderung die Möglichkeit einer Einkehr sucht, der startet die Wanderung vom Wanderparkplatz in Heimborn aus und stattet dem Gasthaus Zum Nisterstrand mit regionaler und italienischer Küche einen Besuch ab. Oder man kehrt im Sommer sonntags in das Cafè Zur alten Mühle in Stein-Wingert ein.

(Bild: Axel Griebling)

3. Platz: Dreifelder Weiher
Der Dreifelder Weiher, mit 123 Hektar größtes Gewässer der Westerwälder Seenplatte, belegt nicht von ungefähr Platz 3 der Bestenliste. Denn ein Rundweg von etwa sechs Kilometern Länge führt, größtenteils über ebenes Gelände und Wanderpfade, komplett um den Weiher herum. Unzählige Wasservögel nutzen den Dreifelder-Weiher als Brut- und Rückzugsgebiet. Im Herbst ist das Gewässer Durchzugsgebiet vieler Zugvögel. Zur Beobachtung der gefiederten Bewohner wurde am Wanderweg ein Hochsitz errichtet, der für Jedermann frei zugänglich ist. Zur Vogelbeobachtung empfiehlt sich die Mitnahme eines Fernglases. Der Wanderweg um den Weiher ist gut ausgebaut, aber nur in Teilbereichen für Kinderwagen geeignet. In den Sommermonaten lädt der Dreifelder Weiher mit einem Campingplatz beim Restaurant Haus am See zum Baden und Sonnen ein. Im Ort Dreifelden ermöglichen die Dining Ranch und der Gasthof zum Seeweiher die Einkehr.



(Bild: Axel Griebling)

4. Platz: Kloster Marienstatt
Nicht nur bei Wanderern beliebt ist das Kloster Marienstatt in der Nähe von Streithausen. Eingebettet ins Tal der Nister ist die Zisterzienserabtei ein gerne besuchtes Ziel vieler Touristen, die das Klostergelände und die anliegenden Wanderwege für sonntägliche Ausflüge und Spaziergänge nutzen. Dabei besteht die Klosteranlage aus verschiedenen Abschnitten. So lädt unter anderem der barocke Klostergarten mit Kräuteranlage zum Verweilen ein. In der Klosterkirche befindet sich mit der Rieger Orgel die größte Orgel des Westerwalds. Spanische Horizontaltrompeten aus dem Jahre 1732 verleihen der Orgel dabei ein besonderes Klangbild. Das Marienstatter Brauhaus bietet ganzjährig Speisen und Getränke an. Dabei wird das Bier aus der klostereigenen Brauerei serviert. Die historische Brücke, die beim Kloster über die Nister führt und einst Teil der Handelsroute Köln-Leipzig war, ist eines der meistfotografierten Motive des Westerwalds. Stellvertretend für die vielen Wandermöglichkeiten beim Kloster Marienstatt haben wir eine beliebte Rundwanderung von 4,3 Kilometern entlang der Nister ausgewählt.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 5: Limbacher Runden
Das Abstimmungsergebnis hat gezeigt, dass die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach e.V. (KuV) honoriert wird. 27 Limbacher Runden stehen im Wanderdorf Limbach, im Herzen der Kroppacher Schweiz an der Kleinen Nister, zur Auswahl. Wanderer können dabei verschiedene Streckenlängen von bis 5, 10, 15 und bis 25 Kilometer auswählen, die alle von Limbach aus starten und zu lohnenswerten Zielen der Umgebung führen. An Attraktionen hat Limbach viel zu bieten, das Dorfmuseum kann beispielsweise bei freiem Eintritt besichtigt werden. Der urige Heunigshöhlenpfad, das Schieferbergwerk auf dem Assberg mit der Möglichkeit eines Stollenbegangs sowie die Aussichtspunkte Kappanöll und Hohe Ley sind weitere Highlights, die sich lohnen, erwandert zu werden. Nicht von ungefähr führt der Westerwaldsteig durch den Ort, dessen Zentrum eine historische Steinbrücke über die Kleine Nister bildet. An der Nisterbrücke befindet sich auch ein großer Wanderparkplatz mit direktem Zugang zu den Wanderungen, die aber auch beim Haus des Gastes gestartet werden können. Eine Einkehrmöglichkeit an den Wochenenden bietet das Gasthaus Limbacher Mühle.
Stellvertretend für die Wanderangebote haben wir den Limbacher Panoramaweg (Limbacher Runde Nr. 21) mit einer Streckenlänge von 7,5 Kilometern ausgewählt.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 6: Westerwälder Seenplatte
Die Westerwälder Seenplatte ist nicht nur ein Paradies für Wasservögel, sondern auch bei Wanderern sehr beliebt. Bestehend aus sieben Weihern ist die Westerwälder Seenplatte größtenteils als Fauna-Flora-Habitat sowie als Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Der Brinkenweiher, der Haidenweiher, der Wölferlinger Weiher und die südlichen Teile des Dreifelder Weihers sind Naturschutzgebiete. Die Weiher wurden im 17. Jahrhundert künstlich angelegt, um die Bevölkerung mit Fischen zu versorgen. Gleichzeitig dienten die Überläufe der Weiher früher als Düngung für die angrenzenden Wiesenflächen. Mit Ausnahme des Wölferlinger Weihers sind alle Weiher der Seenplatte über Wanderwege gut erschlossen. Wir empfehlen, bei einer Wanderung an der Westerwälder Seenplatte unbedingt ein Fernglas für die Vogelbeobachtung mitzunehmen. Stellvertretend für die vielen Wandermöglichkeiten haben wir die 5-Weiher-Wanderung mit einer Streckenlänge von etwa zwölf Kilometern ausgewählt.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 7: Auenlandweg
Nur etwa drei Kilometer lang ist der neu eingerichtete Auenlandweg in der Nähe von Wissen/Sieg, der teils über urige Pfade entlang eines Hanges bei Blickhausen führt. Dabei ist der Auenlandweg besonders für Herr der Ringe Fans interessant. Geschnitzte Holzfiguren führen ins Land der Hobbits, Zwerge und Elben. In Kombination mit einer mystisch anmutenden Landschaft bietet sich dem Wanderer dabei ein außergewöhnliches Erlebnis. Besonders Kinder sind von den Fabelwesen, die überall an der Wanderstrecke platziert sind, begeistert. Jedoch ist der Auenlandweg nicht für Kinderwagen geeignet. Eine Einkehrmöglichkeit in der Nähe des Auenlandwegs ist leider nicht gegeben. Wir empfehlen deshalb, eine der zahlreichen Lokalitäten im benachbarten Wissen/Sieg aufzusuchen.

Platz 8: Deutsches Eck des Westerwaldes
Auch in diesem Jahr hat es das Deutsche Eck des Westerwalds wieder unter die Top 10 der schönsten Wanderwege des Westerwalds geschafft. An dem malerischen Ort in der Kroppacher Schweiz, wo die Kleine Nister in die Große Nister mündet, lädt eine große Wiese, auf der sich besonders die jüngeren Wanderer mal so richtig austoben können, zum Verweilen ein. Eine offene Wanderhütte sowie mehrere Ruhebänke bieten eine Möglichkeit zur Rast an. Kenner nutzen die Gelegenheit, um am Wilhelmsteg in Heuzert, an dem die nur etwa 2,5 Kilometer lange Rundwanderung startet, eine der begehrten Waffeln im gleichnamigen Cafè in der Nähe des Jugendzeltplatzes zu genießen.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 9.1: Klosterdorf Marienthal
Das Klosterdorf Marienthal erobert sich erstmals einen Platz in unserer Bestenliste. Eingebettet im Tal des Marienthaler Bachs ist das idyllische Klosterdorf, das auch als Wallfahrtsort bekannt ist, ein Ortsteil der Gemeinde Seelbach bei Hamm/Sieg. Die Wallfahrtskirche mit der Holzfigur der “Schmerzhaften Mutter“ aus dem 14. Jahrhundert ist ganzjährig geöffnet. Wegen der direkten Bahnanbindung ist Marienthal Startpunkt vieler Wandertouren. So führt beispielsweise der Westerwaldsteig direkt durch das Klosterdorf. Seitdem der Betrieb des Klosters aufgegeben wurde, befindet sich in diesem Gebäude heute die Klostergastronomie Marienthal, welche nicht nur Speiserestaurant und Tagungsort, sondern im Sommer Gastgeber vieler musikalischer Events ist. Weitere Einkehrmöglichkeiten bieten das Hotel Marienthaler Hof, das Gasthaus S.E.E. und das Waldhotel. Als Wandervorschlag haben wir eine Rundwanderung von etwa fünf Kilometern gewählt, die auch den Kreuzweg des ehemaligen Klosters einschließt.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 9.2: Iserbachschleife
Die Iserbachschleife wurde von den Mitgliedern der Facebook-Gruppe “Wandern im Westerwald“ auch auf Platz 9 gewählt. Höhepunkte der Iserbachschleife sind die Burgruine Isenburg, die Klosterruine Hausenborn, die Thalhauser Mühle, das romantische Iserbachtal und der Aussichtspunkt Isenburgblick. Wer möchte, kann den Aussichtspunkt Rabentisch noch in die Wanderung einplanen. Die Wanderstrecke ist etwa zwölf Kilometer lang und als mittelschwer eingestuft. Für die Besichtigung der Burgruine und der Klosterruine sollte man etwas mehr Zeit einplanen. Einkehrmöglichkeit besteht im Gasthaus „Zur Isenburg“, das auch als Bikertreff bekannt ist.

(Bild: Axel Griebling)

Platz 10: Wäller Tour Bärenkopp
Die Wäller Tour Bärenkopp wurde in diesem Jahr auf den 10. Platz gewählt. Diese Traumtour des Qualitätsweges “Wanderbares Deutschland“, die den 8. Platz von “Deutschlands schönster Wanderweg 2019“ belegt hat, führt von Waldbreitbach zum Bärenkopp im Wiedtal. Die etwa 11,6 Kilometer lange Wanderung führt über den Panoramaweg Waldbreitbach zum Jüdischen Friedhof und folgt dann urigen Pfaden bis zum Gipfelkreuz des Bärenkopps, einem Aussichtspunkt in 304 Metern Höhe mit einer fantastischen Aussicht auf das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Durch den Naturpark Rhein-Westerwald geht es dann, vorbei am Luh-Kapellchen, wieder zum Ausgangspunkt der Tour zurück. Die Rundtour verläuft überwiegend auf naturbelassenen Wegen und ermöglicht zahlreiche Panoramaaussichten ins Wiedtal. Für diese Wanderung werden festes Schuhwerk und Trittsicherheit empfohlen.
(GRI)

In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr bei "Verliebt in den Westerwald": Die 10 schönsten Wandertouren und Wanderziele im Westerwald 2021


Mehr dazu:   Wandern & Spazieren im Westerwald   Tipps & Highlights   Freizeit  


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel lobt Special Olympics-Athleten

Berlin/Region. „Die Special Olympics in Berlin haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was auch gehandicapte Sportler ...

SV Breitscheidt: Am 2. Juli gibt es ein Fest für Jung und Alt

Hamm-Breitscheidt. Der 1980 gegründete Sportverein konnte sein Jubiläumsfest wegen Corona-Verordnungen in den vergangenen ...

Vorschulkinder der Kita Birken-Honigsessen lassen Musik ertönen

Birken-Honigsessen. Schon Tage vorher hatten sich die Vorschulkinder der Kindertagesstätte (Kita) St. Elisabeth aus Birken-Honigsessen ...

Silvester-Raubüberfall Ransbach-Baumbach: Video veröffentlicht vom mutmaßlichen Täter

Region. Ein bisher unbekannter männlicher Täter betrat am 31. Dezember die Postfiliale, bedrohte den alleine anwesenden Mitarbeiter ...

Geldautomaten-Sprengung in Höhr-Grenzhausen: Tatverdächtige festgenommen

Region. Allein die Stichworte geben eine Vorahnung von dem Ausmaß der Ermittlungen: „Deutsch-niederländische Ermittler erneut ...

Wissen: E-Scooter-Fahrer war unter Drogeneinfluss unterwegs

Wissen. Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf kontrollierten den 44-jährigen E-Scooter-Fahrer am Dienstag, 28. Juni, gegen ...

Weitere Artikel


Neuer Fuß- und Radweg zwischen Eschelbach und ICE-Park ist fertig

Eschelbach. Die Stadt Montabaur hat die Wegeverbindung zum ICE-Park neu anlegen lassen. Die bisherige Strecke führte in einer ...

Die Westerwald-Brauerei startet wieder die beliebte Hachenburger Prämien Power

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei startet mit „Hachenburger Prämien Power“ am 1. Dezember wieder eine breit angelegte Kundentreueaktion. ...

Arbeitsmarkt in Kreisen Altenkirchen und Neuwied zeigt sich frostig

Region. Ende November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied – dieser umfasst die Kreise Neuwied und Altenkirchen ...

Katzwinkel: Sternsinger bereiten sich vor und kommen bald

Katzwinkel. Kürzlich fand die Auftaktveranstaltung der Sternsinger in der Ortsgemeinde Katzwinkel im Jugend- und Pfarrheimheim ...

Was "dreht" denn da in Wissen? Charity-Aktion für "Mein neuer Alter"

Wissen. Ohne zu viel zu verraten: In Wissen laufen aktuell die Vorbereitungen auf Hochtouren rund um eine Charity-Aktion, ...

Basketballerin Marie Gülich: In Altenkirchen geboren, rund um den Globus zuhause

Altenkirchen/Valencia. Nicht unbedingt als „Basketball-Hochburg“ ist Altenkirchen bekannt. Eine kleine Abteilung der ASG, ...

Werbung