Werbung

Region |


Nachricht vom 01.10.2007    

Fit für die Ausbildung werden

"Hier gibt es nur Gewinner", sagte Oliver Gromnitza (Sprecher der Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald) am Montagvormittag, als die Wirtschaftsjunioren, die IHK und Sponsoren in der IHK-Geschäftsstelle Betzdorf den "Azubi-Check" vorstellten. Auf der Freusburg werden an einem Oktober-Wochenende 20 Schulabgänger für den Ausbildungsmarkt fit gemacht, lernen ihre Stärken und Schwächen kennen. Einige wenige Plätze sind noch frei, so Dr. Sabine Dyas, IHK-Geschäftsstellenleiterin.

Betzdorf. Die eigenen Stärken und Schwächen erkennen, wissen, wo man steht und wohin der Weg geht, die eigenen fachlichen und persönlichen Kompetenzen richtig einschätzen lernen, Konzentrationsfähigkeit testen, wie belastbar bin ich und wie gewissenhaft, kann ich das eigene Tun kritisch hinterfragen, wie hoch ist meine soziale Kompetenz, bin ich teamfähig - Antworten auf diese und viele andere Fragen erhalten Jugendliche beim Azubi-Check am Wochenende 20. und 21. Oktober (das letzte Herbstferien-Wochenende) auf der Freusburg.
Der Azubi-Check ist auch gedacht als Instrument für Unternehmer und Ausbilder, potentielle Auszubildende richtig einzuschätzen. Fachkenntnisse sind dabei ebenso gefragt (Deutsch, Mathematik, Englisch), persönliche Fähigkeiten werden überprüft ("gecheckt"), neben der Teamfähigkeit aber auch Benehmen und Motivation der Probanten. Wichtig aber ist auch, so Projektleiterin Antje Seemann von den Wirtschaftsjunioren, dass das Wochenende den Jugendlichen - Schulabgänger aller Schularten, die im kommenden Jahr ihre Ausbildung beginnen werden, sind willkommen - dass die ganze Sache Spaß macht. Die, die das Wochenende erfolgreich absolvieren, bekommen ein Zertifikat - hier geben Unternehmer Empfehlungen für andere Unternehmen: Dieser junge Mensch ist geeignet für die Ausbildung. Was nicht heißt, dass die nicht so Erfolgreichen in tiefste Depression verfallen sollten. Auch sie werden von dem Wochenende einiges mitnehmen, wissen jetzt, wo ihre Schwächen liegen, woran sie noch arbeiten müssen. Das Zertifikat aber, darüber waren sich Organisatoren wie Sponsoren einig, kann wie ein Türöffner wirken für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Etwas völlig Neues ist der Azubi-Check zwar nicht, aber er wird zum ersten Male im Kreis Altenkirchen angeboten, nach besten Erfahrungen in anderen Regionen.
Ingo Etzbach von der Kreisparkasse sagte, die KSK engagiere sich gerne, wenn es darum gehe, jungen Menschen zu helfen, ihre Bewerbungschancen zu optimieren. Thorsten Buch von der Deutschen Bank wies darauf hin, dass der Azubi-Check mit anschließender Zertifizierung vor allem für kleine Unternehmung eine wichtige Hilfestellung geben könne, sich für einen Bewerber zu entscheiden. Das Zertifikat, so Buch, sei praktisch eine Art "Gütesiegel". Helmut Boller (Westerwald Bank) sagte, man habe im eigenen Haus schon die Feststellung gemacht, dass eine solche Beurteilung der Bewerber sehr hilfreich sei. Deshalb unterstütze man auch das Projekt der Wirtschaftsjunioren. Allerdings sei das Wochenende kein Kinderspiel: "Die Teilnehmer sind nach zwei Tagen richtig platt." Aber können nach der Absolvierung des Checks auch stolz sein, was zu mehr Selbstbewusstsein führe - besonders mit, aber auch ohne Zertifikat.
Bei dem Wochenende werden vier feste Trainer und einige Helfer die Jugendlichen begleiten. Die Trainer, so Dyas, werden vorher entsprechend geschult. Der Azubi-Check auf der Freusburg beginnt am 20. Oktober um 8.30 Uhr und endet am 21. Oktober gegen 18.30 Uhr. Übernachtet wird in der Jugendherberge. Für die wenigen noch freien Plätze können sich Interessenten noch bis 10. Oktober bei der Geschäftsstelle in Betzdorf (schriftlich und mit Lebenslauf) bewerben. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.azubi-check.de, oder bei der IHK-Geschäftsstelle in 57548 Kirchen, Auf dem Molzberg 2Telefon 02741/95 90 10. (rs)
xxx
Organisatoren und Sponsoren erläuterten am Montag den Azubi-Check (von links): Ingo Etzbach (KSK), Helmut Boller (WW Bank), Dr. Sabine Dyas (Geschäftsstellenleiterin IHK Betzdorf), Thorsten Buch (Deutsche Bank), Antje Seemann (Projektleiterin, Wirtschaftsjunioren) und Oliver Gromnitza (Sprecher Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald). Foto: Reinhard Schmidt



Kommentare zu: Fit für die Ausbildung werden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Region


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch Mitglieder verschiedener First-Responder ...

Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Altenkirchen. Die schlimmen Bilder und die Not der Opfer machen die Menschen betroffen, darum war schnelle Hilfe angesagt. ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Katzwinkel. Mitte Juli empfingen insgesamt zwei Mädchen und zwei Jungen aus der Ortsgemeinde Katzwinkel ihre erste heilige ...

Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Mittelhof. Am Samstag, 31. Juli, gegen 13 Uhr, war Beamten der Polizeiwache Wissen ein Opel Kadett aufgefallen, der auf einem ...

Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Altenkirchen. Am Sonntagmorgen, 1. August, löste ein Feuermelder in einem Mehrfamilienhaus in Altenkirchen (Westerwald) einen ...

Weitere Artikel


Vereine wollen Gemeinschaft stärken

Oberwambach. Die in Oberwambach ansässigen Vereine wollen auch zukünftig durch ihre Aktivitäten die Dorfgemeinschaft fördern. ...

Guido Cantz kommt nach Betzdorf

Betzdorf. "Mit meinen kinderlosen 36 Jahren habe ich zwar den Blick von außen, aber um mich herum passiert blagentechnisch ...

Mann stach auf seine Frau ein

Betzdorf. Mit bis zu 20 Messerstichen hat am Montag in Betzdorf gegen 11.30 ein 63-jähriger Mann seine Frau niedergestochen. ...

Conbrios: Konzert in Flammersfeld

Flammersfeld. Nach einer erfolgreichen Konzertreise in Kroatien gastieren die Conbrios am Dienstag, 2. Oktober, ab 19.30 ...

Gelügelzüchter geben nicht auf

Nassen. Der RGZV "Wiedbachtal" Altenkirchen (Rassegeflügelzuchtverein) beabsichtigt in seinem Vereinsheim in Nassen eine ...

Entwicklung der Betzdorfer "City"

Betzdorf. Das wirkliche Alter des Ortes Betzdorf ist für seine weitere Entwicklung nicht ganz so entscheidend, wichtiger ...

Werbung