Werbung

Pressemitteilung vom 01.12.2021    

SG Birken-Honigsessen/Katzwinkel feiert Erfolge zum Jahresausklang

Der Traum vom Doppelaufstieg hat bei der SG Birken-Honigsessen/Katzwinkel ("HoKa") neuen Auftrieb bekommen. Mit kleinen und großen Siegen haben die Seniorenmannschaften der SG Honigsessen/Katzwinkel eine nahezu perfekte Saison 21/22 erst einmal zum Jahresabschluss ausklingen lassen.

Symbolfoto: woti/Archiv

Birken-Honigsessen/Katzwinkel. Mit kleinen (5:0-Sieg des "HoKa" I-Teams gegen Malberg II) und großen "Schützenfesten" (10:1-Sieg der Zweiten gegen Wallmenroth II) in der Katzwinkeler Glückauf-Kampfarena haben die Seniorenmannschaften der SG Honigsessen/Katzwinkel das Jahr beendet.

Die "HoKa"-Fans konnten in 30 Punktspielen 24 Siege und 130 eigene Tore bejubeln (68 der Ersten in 16 Spielen, 62 der Zwoten in 14 Matches), die starken Defensiven plus Keeper ließen dagegen nur etwas weniger als einen Treffer pro Spiel zu (total 28, davon die Erste nur 12). Bei den Punkten liegt die Zweite total hauchdünn hinter der Ersten (37 zu 38), im Schnitt hat das Zentellini/Ersfeld-Team hier als Wintermeister der C-Liga jedoch die Nase vorn (2,64 zu 2,375) – insgesamt aber eine fast optimale Ausbeute bei jeweils nur drei Unentschieden und Niederlagen. Das Petri/Mensch-Team als Tabellenzweiter in der höheren B-Liga hat dazu noch das Halbfinale im Kreispokal erreicht. Insgesamt handelt es sich damit um die bis dato erfolgreichste Saison der jungen "HoKa"-Historie.

Kreisliga B Staffel 2, 16. Spieltag:

SG Honigsessen/Katzwinkel – SG Malberg/Elkenroth/Rosenheim/Kausen II 5:0 (3:0)
"HoKa"-Tore: 1:0, 4:0 Marco Karmann (7., 51.), 2:0 Louis Vedder (20.), 3:0 Micha Fuchs (34.), 5:0 Max Müller (73.)


Die Erfolgsstory der Ersten in Katzwinkel wurde fortgesetzt. Seit der "HoKa"-Gründung gab es dort in Punktspielen in den bisherigen fünf Jahren ausnahmslos Heimsiege. Der klar Führende in der Torjägerliste, Marco Karmann, machte jeweils zu Beginn jeder Halbzeit seine Buden Nummer 31 und 32 (damit ein sensationeller Schnitt von zwei Toren pro Spiel). Spätestens da war die mehr als einseitige Partie entschieden. Für die Vorentscheidung hatten vorher schon der lange verletzte Louis Vedder mit seinem ersten Saisontor und Micha Fuchs mit seiner 7. "Bude" gesorgt. Den Schlusspunkt setzte Max Müller (8. Saisontreffer) mit einem Kopfball nach schöner Vorarbeit von Fuchs. Damit bleibt die Erste seit 13 Spielen (entspricht exakt einer Halbserie) ungeschlagen und dank der Schützenhilfe aus Niederhausen (2:1 gegen den Tabellenführer SG Neitersen/Altenkirchen II) kann das "HoKa"-Team bei zwei Zählern Rückstand nunmehr aus eigener Kraft wieder Meister werden. Nach den Auswärtsniederlagen zu Saisonbeginn (1:2 in Offhausen) und dem „Grausen von Kausen“ (0:1) in einem wirklich grottenschlechten Spiel am 3. Spieltag ging dann die Post ab und das Trainerduo Tarek Petri/Sven Mensch hat hier unter eigentlich suboptimalen Bedingungen (ständige Personalmisere, oft fehlte nahezu ein ganzes Team) eine ganz hervorragende Arbeit geleistet und dem Team zur Freude der "HoKa"-Fans einen klaren, sehr offensiven Spielstil verpasst.



Nun heißt es gesund durch die 4. Corona-Welle zu kommen und dann gut vorbereitet in die Restsaison gehen, in der der Auftakt im April von der Papierform her leichter ist (zuerst beim Lieblingsgegner Harbach, dann daheim gegen das Schlusslicht Herdorf II) als für den Tabellenführer, der in Spitzenspielen erst den VfB Wissen II empfängt und dann zur sehr heimstarken SG Mittelhof/Niederhövels muss. (PM)

Wie die zweite "HoKa"-Mannschaft am 16. Spieltag abschnitt, darüber gibt es bald einen zweiten Bericht.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


"Fit ins neue Jahr" – Acht-Wochen-Programm des TuS Katzwinkel startet am 17. Januar

Katzwinkel. Ab dem 17. Januar startet das Acht-Wochen-Programm „Fit ins neue Jahr“ des TuS Katzwinkel. Das vielfältige Ganzkörpertraining ...

Bundesliga Luftgewehr: Wettkampf in Wissen live im Internet

Wissen. Nicht vor Ort, aber trotzdem live dabei. Am kommenden Wochenende findet der Bundesliga-Wettkampf Luftgewehr in Wissen ...

Wissener Bundesligaschützen laden zum abschließenden Heimwettkampf

Wissen. Folgende Mannschaften werden zu Gast sein: BSV Buer Bülse I, SV Ladekop, SG 1920 Mengshausen, SB Freiheit I und Braunschweiger ...

Jahreshauptversammlung SG 06 Betzdorf: "Vor dem Abgrund bewahrt"

Betzdorf. Trotz der erschwerten Umstände in der aktuellen Pandemiesituation konnte die SG06 Betzdorf ihre Jahreshauptversammlung ...

16 erfolgreiche Prüfungen und ein Nikolaus-Besuch beim Budo-Sport Herdorf

Herdorf. 16 Nachwuchs-Judokas stellten sich der Herausforderung und legten beim Budo-Sportverein Herdorf ihre Gürtelprüfungen ...

FVR-Jugendausschuss zu Gast im Fußballkreis Westerwald-Sieg

Alpenrod. Der DFB plant neue Kindespielformen, die sukzessive eingeführt werden. Es geht im Kern darum, dass bei den Jüngsten ...

Weitere Artikel


Schwerer Verkehrsunfall auf der A3: Fahrer erlitt erhebliche Kopfverletzungen

Hümmerich. Der PKW war, so die Polizei, bei regennasser Fahrbahn mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Der Wagen ...

IHK-Blitzumfrage: 81 Prozent der Betriebe sind für die Impfpflicht

Koblenz/Region. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern haben im Rahmen einer Blitzumfrage das Stimmungsbild ...

Schulsozialarbeit hält auch an Gymnasien im Kreis Einzug

Altenkirchen. Lehrer, an welcher Schule sie auch immer unterrichten, sehen sich immer öfter Jungen und Mädchen gegenüber, ...

Foto-Ausstellung bei Optik Brenner: Eintauchen in Wissens Geschichte

Wissen. Bei einem Gespräch zwischen Reiner Braun, Mitglied des Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit der Fördervereins des ...

Westerwälder Rezepte - Vegetarisches Festtagsmenü

Region. Da zurzeit wieder Kontakte eingeschränkt werden müssen, wird auch Weihnachten wieder im kleinen Familienkreis gefeiert ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Werbung