Werbung

Nachricht vom 17.02.2011    

Förderkreis Realschule Herdorf wählte neuen Vorstand

In der Jahresversammlung des Förderkreises der Realschule Herdorf wurde jetzt ein neuer Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender wurde Oliver Brand.

Vorstand des Förderkreises (von links): Sabine Stinner (Kassiererin), Oliver Brand (1. Vorsitzender), Patrick Arns (Schriftführer). Rechts: Schulleiter Ralph Meutsch

Herdorf. Der Förderkreis der Realschule plus Herdorf traf sich jetzt unter der Leitung von Gerd Kiesewetter zur Jahreshauptversammlung. Die Kassenprüfer bestätigten auch für das abgelaufene Geschäftsjahr eine solide Führung der Kassenbestände, so dass der Vorstand entlastet werden konnte. Der bereits im Jahr 1997 gegründete gemeinnützige Förderkreis konnte die Schule bei vielen Anschaffungen unterstützen, die allen Schülerinnen und Schülern zu Gute kommen: So flossen in den letzten Jahren Gelder in die Erweiterung der PC-Räume und in die Anschaffung von Keyboards für den Musikunterricht. Vorsitzender Gerd Kiesewetter bekräftigte in seinem Jahresbericht, dass sowohl die Lehrkräfte als auch alle Eltern durch einen geringen Jahresbeitrag in der Summe aller Mitglieder vieles in der Schule ermöglichen können. Er bat eindringlich darum, dass die erfolgreiche Arbeit des Förderkreises durch neue Mitgliedschaften auch in Zukunft fortgesetzt werden soll und muss. Denn mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung endete die Arbeit des bisherigen Vereinsvorstandes: Schulleiter Ralph Meutsch dankte im Namen der gesamten Schulgemeinschaft Bärbel Blödorn (Schriftführerin), Gerd Kiesewetter (1. Vorsitzender) und Jürgen Fassbender (Kassierer) für viele Jahre ehrenamtliches Engagement im Förderkreis. Ohne ihre tatkräftige Unterstützung und ihren unermüdlichen Einsatz bei der Akquise neuer Mitglieder wären viele schulische Projekte nicht realisierbar gewesen.
Kiesewetter und Faßbender haben ihre Tätigkeit im Förderkreis lange über den Schulabschluss ihrer eigenen Kinder an der damaligen Regionalen Schule ausgeübt. Bärbel Blödorn blieb ebenfalls weiter über das Ende ihrer Tätigkeit als Schulsekretärin dem Förderkreis und damit ihrer Schule verbunden. Dafür gebühre ihnen ein besonderer Dank.
Zum neuen Vorstand des Förderkreises wurden Oliver Brand (1. Vorsitzender), Patrick Arns (Schriftführer) und Sabine Stinner (Kassiererin) gewählt. Ralph Meutsch wünschte dem neuen Vorstand eine gute Zusammenarbeit und Verbundenheit mit der Schule. Er erläuterte, dass die Schule bereits in den nächsten Monaten die Unterstützung des Förderkreises in Anspruch nehmen werde, denn derzeit ist die Anschaffung eines interaktiven "Whiteboards" mit hochmodernem "Kurzdistanzbeamer" für den multimedialen Unterricht in den neuen Klassen 5 im Schuljahr 2011/12 geplant.


Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche E-Jugend freut sich über neue Trainingsanzüge

Niederhausen-Birkenbeul. Den Kontakt zum Sponsor, dem Malerbrieb Weller in Birnbach, hatte Nico Wiens hergestellt. Vorsitzender ...

Weniger Komasäufer in Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Im Kreis Altenkirchen nimmt die Zahl jugendlicher Komasäufer ab. Im Jahr 2009 kamen nach Informationen der ...

Zeugnisse an historischer Stätte übergeben

Hamm. An den Wurzeln der Genossenschaftsidee, im Geburtsort von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, erhielten sechs junge Bedienstete ...

Wehner besuchte Jugendzentrum Altenkirchen

Altenkirchen. "Den Mann kenne ich" - so wurde der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bei seinem Besuch im Jugendzentrum ...

Stadt- und Feuerwehrkapelle zu Besuch in Mainz

Wissen/Mainz. Aktive Mitglieder der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen waren auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. ...

Preisflut für die Kreismusikschule Altenkirchen

Altenkirchen. Hochdekoriert kehrten jetzt fast 30 Musikschüler aus dem Kreis Altenkirchen vom Regionalwettbewerb Jugend musiziert ...

Werbung