Werbung

Nachricht vom 01.12.2021    

Was ist bei einem Lebenslauf besonders wichtig?

Zu jeder anständigen Bewerbung gehört auch ein Lebenslauf dazu, dem zukünftigen Arbeitgeber einen ersten Eindruck in Bezug auf die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu verschaffen. Doch worauf kommt es bei einem Lebenslauf besonders an und wie sollte dieser gestaltet werden? Diese und andere Fragen möchten wir Ihnen in dem folgenden Beitrag verraten.

Foto Quelle: pixabay.com / biljast

Der Lebenslauf als Nummer Eins der Bewerbungsmappe
Ein gut gestalteter Lebenslauf kann für Bewerber die Eintrittskarte zu einem Vorstellungsgespräch darstellen. Allerdings wird die Bedeutung des Lebenslaufs von vielen Bewerbern unterschätzt, weshalb diese sich bei der Erstellung des Anschreibens mehr Mühe geben als mit dem Lebenslauf. Dafür verantwortlich sind vorwiegend die beiden folgenden Vorurteile:

Der Lebenslauf ist nicht so wichtig: Dieser Fehler kann Bewerber mitunter die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch kosten, da der Lebenslauf häufig das erste ist, was die Personaler unter die Lupe nehmen. Und entspricht dieser nicht den Erwartungen, war es das mit der Stelle.
Ein Lebenslauf kann für jede Bewerbung verwendet werden: Zwar muss der Lebenslauf nicht für jede Bewerbung neu erstellt werden, sollte allerdings zumindest auf die jeweilige Stelle angepasst werden. Auf diese Weise kann man einem Unternehmen signalisieren, dass man sich Gedanken gemacht hat und der passende Bewerber für die ausgeschriebene Stelle ist.

Was ist besonders wichtig beim perfekten Lebenslauf?
Laut Aussage von Personal-Experten sind die folgenden vier Punkte die wichtigsten in einem Lebenslauf:

Erfahrungen: In einem Lebenslauf sollten Bewerber nicht nur auf die eigene Berufserfahrung und Schulabschlüsse zu verweisen, sondern auch persönliche Projekte oder ehrenamtliche Tätigkeiten aufführen. Denn auf diese Weise erhält das jeweilige Unternehmen ein ganzheitliches Bild eines Bewerbers.
Erfolge: In einem Lebenslauf sollten eigene Erfolge aufgeführt werden, die durch Zahlen oder anderweitig belegt werden können.
Schlüsselwörter und Bulletpoints: Relevante Schlüsselwörter, welche zu den eigenen Kenntnissen und Fähigkeiten passen, sollten nicht nur aufgeführt, sondern zudem auch hervorgehoben werden. Zudem erleichtern Bulletpoints Personalern die Arbeit erheblich, was dazu führt, dass diese sich den Lebenslauf komplett anschauen.
Warum passt man zu dem Unternehmen: Bewerber, die einem Unternehmen verdeutlichen, weshalb gerade sie das vorhandene Team durch die eigene Persönlichkeit und die eigenen Fähigkeiten zu bereichern, haben gute Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

Sofern Ihr Ergebnis schlussendlich so aussieht wie hier, haben Sie Ihr Ziel erreicht und können Ihre Bewerbung versenden.

Formen des Lebenslaufs
Während ein Lebenslauf früher noch per Hand geschrieben wurde, hat sich das digitale Format mittlerweile durchgesetzt. Doch auch heute unterscheidet man zwischen einem chronologischen und einem funktionalen Lebenslauf.

Der chronologische Lebenslauf
In einem chronologischen Lebenslauf werden sämtliche Ausbildungsstationen sowie die Berufserfahrung des Bewerbers in zeitlicher Reihenfolge aufgeführt. Begann man dabei früher immer mit der Schule, beginnt man heute mit der letzten Station. Denn Unternehmen interessieren sich in erster Linie für die aktuelle Situation eines Bewerbers und nicht dafür, wo dieser vor Jahren einmal zur Schule gegangen ist.

Der funktionale Lebenslauf
In einem funktionalen Lebenslauf werden die Erfahrungen und Kenntnisse eines Bewerbers in mehreren Kategorien aufgelistet. So können zum Beispiel sämtliche Erfahrungen, die man in einer Branche gesammelt hat, zusammengefasst werden. Der funktionale Lebenslauf wird vor allem von erfahrenen Bewerbern verwendet, um Stellen aufzuzählen, bei denen diese bereits Führungserfahrung sammeln konnten. Allerdings sollte diese Form des Lebenslaufs nur in Ausnahmefällen verwendet werden.

Wie kann man Eindruck machen?
In einem Lebenslauf sollte man die eigne Person bestmöglich verkaufen. Darum sollte man die besten Argumente, die für einen sprechen, unter einem eigenen Punkt zusammenfassen, zum Beispiel unter „Besondere Stärken“. Dieser Punkt sollte möglichst am Anfang des Lebenslaufs unter den Kontaktdaten zu finden sein, damit Personaler direkt sehen können, welche besonderen Fähigkeiten man mitbringt. Darunter kann man unter anderem auch Dinge aufführen, die nicht in Bezug zueinanderstehen und lediglich dazu dienen, die Entscheider in dem Unternehmen zu beeindrucken.

Worauf sollte man besser verzichten?
In einem Lebenslauf sollte man darauf verzichten, zu viele Details zu nennen. Denn welchen Beruf die Eltern ausüben, interessiert in der heutigen Zeit ebenso wenig wie die eigene Religionszugehörigkeit. Und Personen über 30 brauchen auch nicht zu erwähnen, dass sie einen Führerschein besitzen und auch die Abiturnote ist in diesem Alter nur für die wenigsten Arbeitgeber von Bedeutung. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Firma Stöver in Wissen: 50-jähriges Firmenjubiläum am 1. Februar

Wissen. Wenn man es ganz genau nimmt, so liegen die Wurzeln der Firma Stöver aus Wissen schon in den 30er Jahren. Damals ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten: Für Betriebe gilt Meldepflicht

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2021 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

IHK Koblenz begrüßt Lockerung der Quarantänepflicht für alle Branchen

Region. Nach einem Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Gesundheitsminister ...

17,3 Prozent der Vollzeitbeschäftigten im Kreis liegen im unteren Entgeltbereich

Region. Die Studie wurde vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung durchgeführt. ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfalz: Menschen mit Booster-Impfung von Corona-Testpflicht ausgenommen

Region. Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sonder-Sitzung die Änderungen für die neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. ...

Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Westerwaldwetter: Samstag milder, ab Sonntag wieder kalt

Region. Im Westerwald überwiegt der Tiefdruckeinfluss und es ziehen wiederholt Regenfronten durch, die das Wetter wechselhaft ...

Corona im AK-Land: 88 registrierte Neuinfektionen an einem Tag

Altenkirchen. Die Zahl der im Pandemieverlauf positiv auf eine Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt ...

Rotary Club Westerwald organisiert Benefizkonzert fürs Ahrtal

Altenkirchen. Die 50 Musiker des Konzertorchesters Koblenz führten eine wohl abgestimmte Auswahl an Musikstücken auf. "Die ...

Brandstiftung am Altenkirchener Gesundheitsamt: Polizei sucht Zeugen

Altenkirchen. Am Samstag, 27. November, bemerkten Anwohner gegen 2 Uhr nachts die Brandentwicklung im Eingangsbereich des ...

Werbung