Werbung

Nachricht vom 13.12.2021    

Geänderte Abfuhrtermine bei der Abfallentsorgung im AK-Land ab 2022

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Altenkirchen informiert alle Bürger, dass es bei der Mehrzahl der Haushalte ab 2022 auf Grund einer geänderten Abfuhrplanung im Bereich der Abfallentsorgung zu geänderten Abholtagen kommen wird. Die zum Jahresbeginn in Kraft tretende neue Tourenplanung war nach vielen Jahren erforderlich geworden.

Im Kreis Altenkirchen gelten ab 2022 geänderte Abfuhrtermine. (Foto: AWB)

Kreis Altenkirchen. Mit der Änderung will der AWB den geänderten Rahmenbedingungen gerecht werden sowie insbesondere die LKW-Fahrwege optimieren, um darüber einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Auch die Nacharbeit von eventuellen Reklamationen ist gemäß der neuen Planung einfacher.

Die Umstellung von der „alten“ auf die „neue“ Tourenplanung bringt leider aber als „Einmaleffekt“ in der Umstellungsphase Anfang Januar mit sich, dass der Zeitraum zwischen letzter Leerung in 2021 und erster Leerung in 2022 einmalig länger sein kann wie ansonsten üblich. Damit sich für die Bürger daraus keine Nachteile ergeben, haben der Abfallwirtschaftsbetrieb und das beauftragte Unternehmen REMONDIS Mittelrhein folgende Regelungen erlassen:

1. Bioabfall
Durch die fehlenden Mengen aus dem Gartenbereich wird das Volumen der Bioabfalltonnen für Anfang Januar als ausreichend angesehen.

2. Papier, Pappe, Kartonagen (PPK)
Im Bereich der blauen Altpapiertonnen wird auf die Beistellmöglichkeit von Kartons verwiesen. Darüber können eventuell bestehende Mehrmengen bei der ersten Abholung von PPK im Januar ordnungsgemäß der Verwertung zugeführt werden. Eine kostenlose Annahme von PPK-Mengen in unbegrenzter Menge am BWH in Nauroth ist ebenfalls möglich.



3. Gelbe Tonne (Verpackungen)
Mehrmengen an Verpackungsmaterialien können durch Beistellung von Gelben Säcken zu den Gelben Tonnen einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeleitet werden. Gelbe Säcke erhalten Sie bei Bedarf über die bekannten Verteilstellen (siehe Umweltkalender, Abfall-App oder Homepage)

4. Restabfall
Die Restabfallfraktion wird von den Verantwortlichen als die eigentlich kritische Abfallfraktion angesehen. Daher gilt hier bis zum 28. Januar 2022 nachfolgende Sonderregelung. Im Januar werden alle Beistellungen an stabilen Abfallsäcken (häufig blaue Säcke) am Abholtag, neben den Restabfalltonnen stehend, mitgenommen. Die Abfallsäcke müssen dabei fest zugeschnürt sein und müssen wohlgemerkt neben der bereitgestellten befüllten (grauen) Restabfalltonne stehen.

Bei Beachtung dieser Hinweise in der Umstellungsphase dürften somit für die Bürger keinerlei Entsorgungsengpässe entstehen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung oder den Bürgerservice unter 02681 81-3070 oder -3033. Gerne auch per E–Mail an: abfallberatung@awb-kreis-ak.de oder bestellannahme@awb-kreis-ak.de

(PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Horhausen: Augenzeugenhinweis führt zur Entdeckung von betrügerischem Kennzeichen

Horhausen. Der Zeuge berichtete, dass er einen Pkw mit Verbrennungsmotor bemerkt hatte, an dem auffälligerweise das amtliche ...

Nach Flut: Mysteriöse Knochenfunde während Müllsammelaktion in Sinzig-Bad Bodendorf

Sinzig. Am Samstagvormittag stießen Teilnehmer einer Müllsammelaktion auf etwas Ungewöhnliches: Sie fanden Knochen unbekannten ...

Letzter Bauabschnitt der Rathausstraße beginnt: Umleitungen und neue Infrastruktur in Sicht

Wissen. Der letzte Bauabschnitt beim Ausbau der Rathausstraße hat begonnen. Die angekündigte Straßensperre wurde am Donnerstag ...

Mahnwache in Hamm: Zwei Jahre Krieg in der Ukraine sind zwei Jahre zu viel

Hamm. Nur langsam kommen Menschen an diesem Samstagnachmittag (24. Februar) auf dem Synagogenplatz in Hamm zusammen. Nur ...

Premiere in Herdorf: Hobbyturnier der Männerballette lockt Tanzgruppen aus der Region

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft Herdorf hat bekannt gegeben, dass am Samstag, 9. März, ab 18.11 Uhr ein erstmaliges Hobbyturnier ...

Motorradausstellung 2024 des MC Daadetal lockt ins Wissener Kulturwerk

Wissen/Daaden. Mit dem Wissener Kulturwerk hat der MC Daadetal eine optimale Location für seine Motorradausstellung - erstmals ...

Weitere Artikel


Förderverein FW Wehbach/Wingendorf spendet 6.000 Euro an Feuerwehrkameraden im Ahrtal

Wehbach/Wingendorf/Altenahr. Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal war es den Mitgliedern des Fördervereins der ...

Handfester Ehestreit endet vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem 35-jährigen Angeklagten vor, seine von ihm getrenntlebende Ehefrau ...

Hövels: Unfall mit Krankenwagen provoziert und Fahrerflucht begangen

Hövels. In einer Pressemeldung schildert die Polizei Wissen den Vorfall wie folgt: Am Sonntag (12. Dezember) gegen 18.20 ...

Ab 2022: Wissen soll einen Weihnachtsmarkt haben

Wissen. Bereits Anfang Oktober wurde aus dem Schloss Schönstein bekannt gegeben, dass der Weihnachtsmarkt im urigen Schlosshof ...

"Westerwälder NaturErlebnisse" 2022

Westerwald. “Nach der hervorragenden Resonanz des Umweltkompasses 2020 wird das Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Altenkirchen, ...

Jenny Groß: Fachkompetenz der Förderschulen im Westerwald erhalten

Westerwaldkreis. “Wir sind froh, dass mit der Schule am Rothenberg für Schüler und Eltern ein gutes und bewährtes Angebot ...

Werbung