Werbung

Pressemitteilung vom 15.12.2021    

Für Flutopfer: Heimische Schützenbruderschaften und KFD sammelten 4.800 Euro

Von August bis Anfang Dezember sammelten der Bezirksverband Marienstatt, zu dem mehrere heimische Schützenbruderschaften gehören, und die katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Birken-Honigsessen stolze 4.800 Euro Spenden für die von der Flutkatastrophe Betroffenen. Die Aktion fand im Rahmen einer gemeinsamen Hilfsinitiative statt.

Der Bezirksverband Marienstatt, zu dem mehrere heimische Schützenbruderschaften gehören, und die katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Birken-Honigsessen sammelten stolze 4.800 Euro Spenden für die von der Flutkatastrophe Betroffenen. (Logos: Bezirksverband/KFD)

Region. Schützen und katholische Frauengemeinschaft vereint für den guten Zweck: Nach dem Abschluss erfolgreicher Projekte durch die äußerst engagierten und motivierten Mitglieder der Schützen und der katholischen Frauengemeinschaft konnten insgesamt 4.800 Euro gesammelt werden für die Opfer der Flutkatastrophe. Beteiligt waren neben der katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Birken-Honigsessen die Bruderschaften des Bezirksverband Marienstatt: Schönstein, Friesenhagen, Niederfischbach, Mudersbach, Gebhardshain, Selbach und Birken-Honigsessen.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, stelle der Betrag vielleicht nur einen Tropfen auf den heißen Stein dar hinsichtlich dem großen Chaos bei den Menschen, die Hab und Gut in den Fluten verloren haben sowie von den schlimmen Eindrücken geprägt sind. "Dennoch hat es aber auch gezeigt, was die Gemeinschaft im Stande ist zu leisten. Das ist ermutigend und verdient allergrößte Hochachtung. Denn nach dem Aufräumen im Katastrophengebiet folgt ein Neuanfang."



Um eine gerechte Aufteilung in die betroffenen Gebiete des Landes Rheinland-Pfalz und des Landes Nordrhein-Westfalen zu sichern, wurde die Hälfte der Spende an das Bistum Trier und die andere Hälfte an die Spendenaktion des Diözesanverbands Köln übergeben. Bei beiden Stellen sei laut Pressetext hundertprozentig gewährleistet, dass das Geld im vollen Umfang direkt bei den Betroffenen ankommt. Es werden keine Bearbeitungs-, Verwaltungs-, Kontoführungsgebühren oder ähnliche Umlagen davon abgezogen. Die Bezirksbruderschaften und die KFD Birken-Honigsessen möchten sich für die Gemeinschaftsaktion bei allen Gebern bedanken. Es sei bemerkenswert, dass in der doch momentan schwierigen Lage, gerade auch finanziell, bedingt durch die Coronapandemie, so viele Menschen mit einer Selbstverständlichkeit gespendet haben. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld ehrt Sportler, Mannschaften und Ehrenamtler

Altenkirchen. Sie sind allesamt Vorbilder, die am Freitagabend (17. Mai) jeweils eine Urkunde für ihre sportlichen Leistungen ...

Neues Gesicht der Blutspende in Friesenhagen: Generationenwechsel im Blutspendeteam

Friesenhagen. Der Kern des bisherigen Blutspendeteams, bestehend aus Elfriede Kappenstein, Bärbel Wildt und Hans Peter Ebach ...

Bätzing-Lichtenthäler und Diedenhofen: Kreis Altenkirchen profitiert von Rekord-Bildungsprogramm

Kreis Altenkirchen. Acht Schulen im Kreis Altenkirchen profitieren ab dem 1. August 2024 vom Startchancen-Programm, das von ...

Verkehrsdelikte und Diebstahl: Betzdorfer Polizei berichtet von mehreren Vorfällen

Region. In der Nacht von Donnerstag (16. Mai) auf Freitag (17. Mai) kam es in Kirchen (Sieg) zur Sachbeschädigung. Die betroffene ...

Erfolgreicher Auftakt bei den Landesverbandsmeisterschaften für Wissener Schützenverein

Wissen. Nach Ablauf der ersten zwei Wettkampfwochen kann nun bereits ein positives Resümee gezogen werden. In diesem Zeitraum ...

Weitere Artikel


Bei der Privaten Krankenversicherung "tickt" die LVM anders

Wissen. Aktuell werden wieder Versicherungsscheine und Beitragsmitteilungen etwa zu Krankenversicherungen versendet. Dabei ...

"ABOM DIGITAL": Auch die zweite digitale Ausgabe war ein Erfolg

Region. "Die Berufs- und Ausbildungsorientierung bleibt auch in Pandemiezeiten ein wichtiger Baustein für die Zukunft der ...

Weiterer Corona-Kontrolltag in Rheinland-Pfalz

Region. Das Polizeipräsidium Koblenz beteiligt sich am Donnerstag, den 16. Dezember, wieder am landesweiten Corona-Kontrolltag ...

"Eine Exotin im Automotorsport": Lea Klein knackt die Männerdomäne

Kreis Altenkirchen. Lea, Wann hast du eine Begeisterung für den Motorrennsport entdeckt?
Lea Klein: Wenn ich ganz ehrlich ...

Westerwälder Rezept: Festtagsmenü mit Fleisch

Region. Für die Weihnachtsfeier im kleinen Familienkreis ist das Beste gerade gut genug. Daher gönnen wir uns diesem Jahr ...

Nach Sanierung: Neuer Name für Hindenburgbrücke in Betzdorf

Betzdorf. 1925 wurde Paul von Hindenburg zum zweiten Reichspräsidenten der Weimarer Republik gewählt. Im gleichen Jahr wurde ...

Werbung