Werbung

Pressemitteilung vom 15.12.2021    

"ABOM DIGITAL": Auch die zweite digitale Ausgabe war ein Erfolg

Zahlreiche Schüler, Studierende und junge Erwachsene aus dem Landkreis Altenkirchen und Umgebung haben erneut digital an der "ABOM" teilgenommen. Die "ABOM DIGITAL", welche bereits 2020 wegen Corona als Alternative diente, stellte sich auch in diesem Jahr als gute Möglichkeit zur Präsenzmesse dar.

Zahlreiche Schüler, Studierende und junge Erwachsene aus dem Landkreis Altenkirchen und Umgebung haben erneut digital an der "ABOM" teilgenommen. (Bild: Veranstalter)

Region. "Die Berufs- und Ausbildungsorientierung bleibt auch in Pandemiezeiten ein wichtiger Baustein für die Zukunft der jungen Erwachsenen in der Region Altenkirchen und Umgebung", so Karl-Ernst Starfeld, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Neuwied.

Für die über 40 ausstellenden Unternehmen, Institutionen und Hochschulen bot die zweite digitale Auflage gute Gelegenheiten, um neue Kontakte zu knüpfen – so haben sich einige Ausstellende individuelle Angebote einfallen lassen, um digital für das eigene Unternehmen und den Einstieg in das Berufsleben zu werben. Unterstützt wurde die "ABOM DIGITAL" durch die Recruiting-App "talentefinder".

Nicht nur die Ausstellenden wurden kreativ, auch die Verantwortlichen der teilnehmenden Schulen mussten sich etwas einfallen lassen. Um die "ABOM DIGITAL" besuchen zu können, saßen beispielsweise ganze Schulklassen vor ihren Smartboards, Tablets oder gar vor den eigenen Smartphones, um Präsentationen, digitale Betriebsbegehungen oder eingespielte Handyvideos zu verfolgen und lebhafte Dialoge mit den Unternehmen zu führen.

"Das digitale Format funktioniert zwar grundsätzlich gut, ist aber kein vollwertiger Ersatz für die übliche ABOM in Präsenzform, als bewährte Ausbildungsmesse im Kreis Altenkirchen. So fehlte uns weiterhin die Möglichkeit, die ´Laufkundschaft´ direkt anzusprechen", so Thomas Leiner, Ausbildungsberater der Handwerkskammer Koblenz deutlich.



Von Schülern und Schulen führte die auf sie zugeschnittene "ABOM" meist zu positiven Rückmeldungen. Auch hier vermissten einige die persönlichen Gespräche an Informationsständen, dennoch wurde der Austausch via Datenleitung und Bildschirme als gelungener Ersatz bewertet.

"Wir alle wünschen uns für das kommende Jahr wieder so viel Normalität wie möglich zurück und hoffen die ABOM in bekannter Form anbieten zu können. Wir werden aber weiterhin die Corona-Lage im Auge behalten müssen", ergänzte Kristina Kutting, IHK-Regionalgeschäftsführerin für Altenkirchen und Neuwied.

Die "ABOM DIGITAL" wird federführend von der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Koblenz, dem Arbeitskreis "SCHULEWIRTSCHAFT", den Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald sowie der Agentur für Arbeit Neuwied organisiert. Die Schirmherrschaft für die "ABOM DIGITAL 2021" übernahm Landrat Dr. Peter Enders. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Entdecken Sie ganzheitliche Gesundheit: Die Premiere der GGT im Haus Dreiklang

Birnbach. Zum ersten Mal öffnet das Haus Dreiklang seine Türen für die Ganzheitlichen Gesundheitstage (GGT), ein Event, das ...

Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Dritte Spendenwanderung der Sparkasse Westerwald-Sieg und KuV Limbach: Jeder Schritt zählt

Bad Marienberg. Am Sonntag, dem 21. April, veranstaltet die Sparkasse Westerwald-Sieg in Kooperation mit dem Kultur- und ...

Hotel Westerwald Treff behält Vier-Sterne-Auszeichnung nach erfolgreicher Nachklassifizierung

Oberlahr. Das Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr erstrahlt weiterhin mit seinen vier Sternen, nachdem es im Rahmen der ...

Mit alten Schätzen aus dem Vintage Kontor nachhaltig leben und schenken

Kirchen. Begleitet wurde Sandra Köster von den Wirtschaftsförderern Lars Kober (Kreisverwaltung) und Riccarda Vitt (VG Kirchen). ...

TraForce Netzwerkfrühstück: Pendlerverflechtungen des Landkreises Altenkirchen

Wissen. Der Arbeitsmarkt in Deutschland steht derzeit vor einem entscheidenden Wendepunkt. Der Fachkräftemangel hat ein historisches ...

Weitere Artikel


Weiterer Corona-Kontrolltag in Rheinland-Pfalz

Region. Das Polizeipräsidium Koblenz beteiligt sich am Donnerstag, den 16. Dezember, wieder am landesweiten Corona-Kontrolltag ...

Diedenhofen kommt in Wunschausschuss

Erpel. Außerdem wird er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Digitales und im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen ...

Corona im AK-Land: Hospitalisierungsinzidenz steigt

Altenkirchen. Die Zahl der im Pandemieverlauf positiv auf eine Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt ...

Bei der Privaten Krankenversicherung "tickt" die LVM anders

Wissen. Aktuell werden wieder Versicherungsscheine und Beitragsmitteilungen etwa zu Krankenversicherungen versendet. Dabei ...

Für Flutopfer: Heimische Schützenbruderschaften und KFD sammelten 4.800 Euro

Region. Schützen und katholische Frauengemeinschaft vereint für den guten Zweck: Nach dem Abschluss erfolgreicher Projekte ...

"Eine Exotin im Automotorsport": Lea Klein knackt die Männerdomäne

Kreis Altenkirchen. Lea, Wann hast du eine Begeisterung für den Motorrennsport entdeckt?
Lea Klein: Wenn ich ganz ehrlich ...

Werbung