Werbung

Nachricht vom 25.02.2011    

Kreisheimattag: Standeinteilung als eine Art Puzzle

Kreisheimattag: Die Standeinteilung ist eine Art Puzzle. Das Projektteam in Betzdorf setzt die angemeldeten Wünsche der Standteilnehmer mit AutoCAD um. Über 200 Aussteller müssen untergebracht werden - keine leichte Aufgabe für die Organisatoren.

Die Standeinteilung läuft auf Hochtouren. Bürgermeister Bernd Brato (hinten) freut sich, dass vielen Anmeldern wunschgemäß ein Standort zugeteilt werden konnte.

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Für den Markttag des Kreisheimattages am 8. Mai müssen die gemeldeten Daten wie Standgröße, -tiefe und -breite von über 200 Ausstellern ausgewertet und in das Veranstaltungsgelände eingebaut werden. Das Betzdorfer Projektteam setzt diese umfangreiche Aufgabe mit dem Zeichenprogramm AutoCAD um. Die eingegangenen Daten der Standteilnehmer wurden zur Kontrolle oder Ergänzung Anfang Februar vom Projektteam postalisch an alle Teilnehmer versendet. Das Projektteam bittet auf diesem Wege nochmals alle Teilnehmer, die diesen Brief nicht erhalten haben oder sich noch nicht zurückgemeldet haben, sich schnellstmöglich mit dem Team in Betzdorf unter der Rufnummer 02741/291 920 in Verbindung zu setzen. So können letzte Details geklärt werden.
"Neben dem Versuch der Einhaltung von Wünschen seitens der Aussteller stehen die Sicherheitsvorgaben, wie das Freihalten von Flucht- und Rettungswegen ganz oben auf der Vorgabenliste", so Julia Wisser vom Projektteam des Kreisheimattages in Betzdorf. Eine weitere Hürde stellt die Notwendigkeit vieler Standteilnehmer von Wasseranschlussmöglichkeiten sowie der Stromversorgung dar. Anders als bei anderen Festen dieser Art stellen der Landkreis Altenkirchen und die Verbandsgemeinde Betzdorf die Ressourcen Strom und Wasser kostenlos für die Teilnehmer zur Verfügung. "Für das Konstrukt Kreisheimattag ist es ebenfalls wichtig, keine Standgebühren zu berechnen, denn das Kreisfest ist ein Fest von den Menschen des Landkreises Altenkirchen für alle Menschen des Landkreises", betont Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato.

Sobald die Einteilung komplett fertig gestellt ist, werden den Standteilnehmer in einem weiteren Schreiben der zugeordnete Standplatz sowie alle organisatorischen Hinweise zur Veranstaltung mitgeteilt. Weiterhin erhalten die Standteilnehmer die Parkausweise und Durchfahrts-Berechtigungsscheine.
"Bis Mitte März", freut sich CAD-Spezialist Marc Mockenhaupt aus dem Betzdorfer Rathaus, "heißt es aber weiter knobeln. Denn die Standeinteilung kann man sich wie ein Puzzle vorstellen, das, wenn es fertig ist, ganz genau passt."

Eine Übersicht der Bühnenstandorte sowie weitere Informationen zum Kreisheimattag finden sich auch unter www.kreisheimattag.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreisheimattag: Standeinteilung als eine Art Puzzle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.




Aktuelle Artikel aus Region


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Freibad im Wissener Siegtalbad lädt zum Badespaß ein

Wissen. Bei den derzeitigen Temperaturen lädt das Siegtalbad in Wissen mit seinem kühlen Nass geradezu zum Badespaß ein. ...

Kein Wasser aus oberirdischen Gewässern entnehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Es gelte demnach nicht nur, das Trinkwasser aus der Leitung einzusparen. Auch an Bächen und Flüssen ...

Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Altenkirchen. Während ihrer Ausbildung lernen sie die einzelnen Abteilungen der Kreisverwaltung kennen, absolvieren den Berufsschulunterricht ...

Neues Schuljahr an der Kreismusikschule beginnt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Auch für alle großen und kleinen Musikschüler beginnt das neue Schuljahr. Das heißt auch: Jetzt ...

Endspurt für den Lesesommer 2020 in der Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. In der Woche vom 11. August bis zum 14. August gibt es für jedes beim Lesesommer bereits angemeldete Kind, das ...

Weitere Artikel


Innenminister Karl Peter Bruch: "Machen wir es"

Mudersbach. Rund 1,1 Millionen Euro kostet der Umbau der Dammicht-Arena in Mudersbach in einen modernen Kunstrasenplatz. ...

Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Kreis Altenkirchen. Wie bereits bei der in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM der Männer 2006 wird in der Evangelischen ...

Tim Müller bei Taekwondo-WM der "Kadetten" dabei

Altenkirchen. Tim Müller wird bei der Deutschen Meisterschaft der Kadetten im Leichtgewicht-49 für die NWTU (Nordrhein-Westfälische ...

KulturZeit startet mit neuem und bewährtem Programm

Hachenburg. Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit enthält die bewährten Elemente mit den Schwerpunkten ...

Musikshows und besondere Männer beim Frauenkarneval

Birken-Honigsessen. Der KFD-Frauenkarneval im katholischen Pfarrheim in Birken-Honigsessen erfüllte alle Wünsche an eine ...

Honnerother bei großem Kinderturnier erfolgreich

Altenkirchen/Sindelfingen. Über zwei Tage erstreckt sich jedes Jahr das International Children's Championship im Sindelfinger ...

Werbung