Werbung

Nachricht vom 25.02.2011    

Innenminister Karl Peter Bruch: "Machen wir es"

Gute Nachricht für die Mudersbacher: Der rheinland-pfälzische Inenenminister Karl Peter Bruch hat bei seinem Besuch in Mudersbach die Zusage zur Förderung der Dammicht-Arena in einen modernen Kunstrasenplatzes gegeben.

Innenminister Karl Peter Bruch (vorne, 2. von links) informierte sich über die Pläne zum Umbau des Mudersbacher Sportplatzes.

Mudersbach. Rund 1,1 Millionen Euro kostet der Umbau der Dammicht-Arena in Mudersbach in einen modernen Kunstrasenplatz. Der für diesen Zweck gegründete Förderverein hat bereits einiges an Sponsorengeldern einholen können und auch die Mudersbacher Sportvereine TuS "Germania" und DJK "Jahnschar" haben erhebliche Eigenleistungen zugesagt. Aber ohne finanzielle Unterstützung des Landes ist das Großprojekt nicht zu stämmen. Das erhoffte positive Signal aus Mainz kam jetzt vom rheinland-pfälzischen Innen- und Sportminister Karl Peter Bruch persönlich. Der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell hatte den Minister zu einem Ortstermin mit Bürgermeister Jens Stötzel, Ortsbürgermeister Maik Köhler, Mudersbacher Ratsmitgliedern sowie Vertretern der betroffenen Sportvereine eingeladen.

Krell wies den Gast aus Mainz auf das besondere Engagement der Vereine in der Jugendarbeit hin. Im Vergleich zu den Anlagen im benachbarten NRW hätten die Mudersbacher erhebliche "Wettbewerbsnachteile". Der SPD-Politiker hob auch die Kooperation mit Brachbach hervor. "Wir haben den Umbau des Sportplatzes immer als interkommunales Projekt verstanden", unterstrichen Jens Stötzel und Maik Köhler die Bedeutung der Maßnahme.

Bruch überzeugte sich vom schlechten Zustand der Sportanlage. Für die Argumente der Mudersbacher hatte er offene Ohren. "Machen wir es", lautete schließlich die kurze aber dringend benötigte Förderzusage des Ministers.
In der Regel übernimmt das Land bei Projekten dieser Kategorie etwa 40 Prozent der Gesamtkosten. 10 Prozent kommen vom Kreis; die andere Hälfte tragen Ortsgemeinde und die beteiligten Vereine.
Für eine rasche Realisierung der Kunstrasensportanlage muss zunächst der Landkreis die Maßnahme auf Priorität 1 setzen. Da die Planungen durch die Ortsgemeinde bereits weit fortgeschritten seien, könne das Projekt noch im laufenden Jahr Bewilligungsreife erlangen, erklärte Bruch. Entsprechend groß war die Freude bei den zahlreich erschienenen Vereinsmitgliedern und kommunalen Vertretern.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Innenminister Karl Peter Bruch: "Machen wir es"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Region


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Olpe. Fröhliche Augenblicke, das Leben und Lachen – das sind die vorrangigen Ziele im Kinderhospiz Balthasar. Hier findet ...

Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Dachdecker ohne Genehmigung
Durch aufmerksame Zeugen wurde die Polizei am Freitag, 14. August, gegen 11.03 Uhr darüber in ...

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Friesenhagen. Gegen 12 Uhr wurde der Polizei in Betzdorf der Vorfall mitgeteilt. Der Öltank war demnach mit Diesel für die ...

DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Hachenburg. So ist der begehrte monatliche Infoabend nebst Kreißsaalbesichtigung seit Monaten bis auf weiteres ausgesetzt. ...

Endlich wieder Lehre statt Leere: Arbeitstreffen der VHS

Altenkirchen. „Niemand weiß momentan genau, ob und wie das Coronavirus die Planungen für die nächsten Wochen und Monate wieder ...

Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Weitere Artikel


Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Kreis Altenkirchen. Wie bereits bei der in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM der Männer 2006 wird in der Evangelischen ...

Tim Müller bei Taekwondo-WM der "Kadetten" dabei

Altenkirchen. Tim Müller wird bei der Deutschen Meisterschaft der Kadetten im Leichtgewicht-49 für die NWTU (Nordrhein-Westfälische ...

Westerwald Bank profitiert von den genossenschaftlichen Werten

Hachenburg/Region. Die Westerwald Bank stellte am Freitag, 25. Februar, in Hachenburg im Rahmen der jährlich stattfindenden ...

Kreisheimattag: Standeinteilung als eine Art Puzzle

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Für den Markttag des Kreisheimattages am 8. Mai müssen die gemeldeten Daten wie Standgröße, ...

KulturZeit startet mit neuem und bewährtem Programm

Hachenburg. Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit enthält die bewährten Elemente mit den Schwerpunkten ...

Musikshows und besondere Männer beim Frauenkarneval

Birken-Honigsessen. Der KFD-Frauenkarneval im katholischen Pfarrheim in Birken-Honigsessen erfüllte alle Wünsche an eine ...

Werbung