Werbung

Nachricht vom 25.02.2011    

Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Wie schon bei der Fußball-WM 2006 der Männer in Deutschland gibt es auch anlässlich der Frauen-WM 2011 wieder einen "KonfiCup". Den Kreisentscheid haben die Konfirmanden aus Altenkirchen gewonnen. Sie fahren Anfang April zum landeskirchlichen Cup nach Mönchengladbach.

Die Konfis aus Altenkirchen zeigten ihr fußballerisches Können und gewannen den Kreisentscheid beim „KonfiCup 2011“. Anfang April könnten sie sich bei Entscheid der rheinischen Landeskirche für die Finalteilnahme in Berlin qualifizieren. Mit dabei: vordere Reihe (jeweils von links) Jana Wengenroth, Cindy Weber, Jona Schürdt, Dana Kuzmanovic; hintere Reihe : Jan Böhning, Tim Deipenbrock, Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards, Max Hildebrandt, Bastian Wagner, Dennis Friesen, Lena Ochsenbrücher und Sofia Rinkenberger. Foto: Joachim Triebel-Kulpe

Kreis Altenkirchen. Wie bereits bei der in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM der Männer 2006 wird in der Evangelischen Kirche in Deutschland auch in diesem Jahr anlässlich der WM der Fußball-Frauen im Lande wieder ein "KonfiCup" ausgespielt.

Zunächst werden dazu auf der Ebene der Kirchenkreise die besten Teams ermittelt. Die Siegermannschaften sind dann zum landeskirchlichen "KonfiCup" am 2. April 2011 nach Mönchengladbach eingeladen. Das Topteam reist schließlich zum EKD-weiten KonfiCup-Finale am 25./26. Juni nach Berlin.

Die erste Hürde auf den Weg nach Berlin haben dazu die Altenkirchener Konfis geschafft. In der renovierten Großsporthalle auf der Glockenspitze in Altenkirchen setzten sich die Konfirmanden aus Altenkirchen in einem packenden und kämpferischen Turnier unter fünf Mannschaften schließlich als Kreissieger durch.

Um den Kreissieger-Titel kämpften neben Altenkirchen die Mannschaften aus den Evangelischen Kirchengemeinden Almersbach, Betzdorf, Birnbach und Flammersfeld.

Gespielt wurde in 5er-Mannschaften auf dem Kleinfeld in gemischter Besetzung (mindestens 2 Mädchen und 2 Jungen). Startberechtigt waren alle, die in diesem oder im nächsten Jahr konfirmiert werden. Betreut wurden die Mannschaften von Jugendleitern/Pfarrern der Kirchengemeinden. Der Birnbacher Gemeindepfarrer Hans-Jörg Ott hatte die Gesamtorganisation des Turniers übernommen.

Nicht nur der sportliche Wettkampf steht im Blickpunkt des KonfiCups. Die Bedeutung von Kirche und Sport soll unterstrichen werden und Spielern wie auch Zuschauern das Zusammenspiel von Fairness, Leistung und Spaß nahegebracht werden.

"Zwar ist der Wettkampfsport aus unserem Leben nicht wegzudenken, aber Lernziel in der Konfirmandenarbeit ist daneben sicher auch die Gestaltung eines Miteinanders, bei dem möglichst viele - und nicht nur eine Mannschaft - gewinnen", unterstreicht auch Koordinator Pfarrer Hans-Jörg Ott, der für die synodale Konfirmandenarbeit zuständig ist.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Weitere Artikel


Tim Müller bei Taekwondo-WM der "Kadetten" dabei

Altenkirchen. Tim Müller wird bei der Deutschen Meisterschaft der Kadetten im Leichtgewicht-49 für die NWTU (Nordrhein-Westfälische ...

Westerwald Bank profitiert von den genossenschaftlichen Werten

Hachenburg/Region. Die Westerwald Bank stellte am Freitag, 25. Februar, in Hachenburg im Rahmen der jährlich stattfindenden ...

"Qualifiziertem Personal ordentlichen Lohn bezahlen"

Kreis Altenkirchen. Zur Analyse der Arbeitsmarktsituation in der heimischen Region traf sich der Landtagsabgeordnete Thorsten ...

Innenminister Karl Peter Bruch: "Machen wir es"

Mudersbach. Rund 1,1 Millionen Euro kostet der Umbau der Dammicht-Arena in Mudersbach in einen modernen Kunstrasenplatz. ...

Kreisheimattag: Standeinteilung als eine Art Puzzle

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Für den Markttag des Kreisheimattages am 8. Mai müssen die gemeldeten Daten wie Standgröße, ...

KulturZeit startet mit neuem und bewährtem Programm

Hachenburg. Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit enthält die bewährten Elemente mit den Schwerpunkten ...

Werbung