Werbung

Nachricht vom 25.02.2011    

Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Wie schon bei der Fußball-WM 2006 der Männer in Deutschland gibt es auch anlässlich der Frauen-WM 2011 wieder einen "KonfiCup". Den Kreisentscheid haben die Konfirmanden aus Altenkirchen gewonnen. Sie fahren Anfang April zum landeskirchlichen Cup nach Mönchengladbach.

Die Konfis aus Altenkirchen zeigten ihr fußballerisches Können und gewannen den Kreisentscheid beim „KonfiCup 2011“. Anfang April könnten sie sich bei Entscheid der rheinischen Landeskirche für die Finalteilnahme in Berlin qualifizieren. Mit dabei: vordere Reihe (jeweils von links) Jana Wengenroth, Cindy Weber, Jona Schürdt, Dana Kuzmanovic; hintere Reihe : Jan Böhning, Tim Deipenbrock, Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards, Max Hildebrandt, Bastian Wagner, Dennis Friesen, Lena Ochsenbrücher und Sofia Rinkenberger. Foto: Joachim Triebel-Kulpe

Kreis Altenkirchen. Wie bereits bei der in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM der Männer 2006 wird in der Evangelischen Kirche in Deutschland auch in diesem Jahr anlässlich der WM der Fußball-Frauen im Lande wieder ein "KonfiCup" ausgespielt.

Zunächst werden dazu auf der Ebene der Kirchenkreise die besten Teams ermittelt. Die Siegermannschaften sind dann zum landeskirchlichen "KonfiCup" am 2. April 2011 nach Mönchengladbach eingeladen. Das Topteam reist schließlich zum EKD-weiten KonfiCup-Finale am 25./26. Juni nach Berlin.

Die erste Hürde auf den Weg nach Berlin haben dazu die Altenkirchener Konfis geschafft. In der renovierten Großsporthalle auf der Glockenspitze in Altenkirchen setzten sich die Konfirmanden aus Altenkirchen in einem packenden und kämpferischen Turnier unter fünf Mannschaften schließlich als Kreissieger durch.

Um den Kreissieger-Titel kämpften neben Altenkirchen die Mannschaften aus den Evangelischen Kirchengemeinden Almersbach, Betzdorf, Birnbach und Flammersfeld.

Gespielt wurde in 5er-Mannschaften auf dem Kleinfeld in gemischter Besetzung (mindestens 2 Mädchen und 2 Jungen). Startberechtigt waren alle, die in diesem oder im nächsten Jahr konfirmiert werden. Betreut wurden die Mannschaften von Jugendleitern/Pfarrern der Kirchengemeinden. Der Birnbacher Gemeindepfarrer Hans-Jörg Ott hatte die Gesamtorganisation des Turniers übernommen.

Nicht nur der sportliche Wettkampf steht im Blickpunkt des KonfiCups. Die Bedeutung von Kirche und Sport soll unterstrichen werden und Spielern wie auch Zuschauern das Zusammenspiel von Fairness, Leistung und Spaß nahegebracht werden.

"Zwar ist der Wettkampfsport aus unserem Leben nicht wegzudenken, aber Lernziel in der Konfirmandenarbeit ist daneben sicher auch die Gestaltung eines Miteinanders, bei dem möglichst viele - und nicht nur eine Mannschaft - gewinnen", unterstreicht auch Koordinator Pfarrer Hans-Jörg Ott, der für die synodale Konfirmandenarbeit zuständig ist.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zur Frauen-Fußball-WM gibt's wieder einen "KonfiCup"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

Der MGV Dünebusch sagt die Traditionsveranstaltung für 2021 ab. Am Sonntag, den 13. September 2020 traf sich der Vorstand des MGV Dünebusch gemeinsam mit den Mitgliedern des Festausschusses, um sich über das für 2021 geplante Sängerfest zu beraten.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Steckenstein. Gemeldet wurde der Leitstelle Montabaur ein Zimmerbrand. Aufgrund dieser Meldung wurden sofort die Löschzüge ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Weitere Artikel


Tim Müller bei Taekwondo-WM der "Kadetten" dabei

Altenkirchen. Tim Müller wird bei der Deutschen Meisterschaft der Kadetten im Leichtgewicht-49 für die NWTU (Nordrhein-Westfälische ...

Westerwald Bank profitiert von den genossenschaftlichen Werten

Hachenburg/Region. Die Westerwald Bank stellte am Freitag, 25. Februar, in Hachenburg im Rahmen der jährlich stattfindenden ...

"Qualifiziertem Personal ordentlichen Lohn bezahlen"

Kreis Altenkirchen. Zur Analyse der Arbeitsmarktsituation in der heimischen Region traf sich der Landtagsabgeordnete Thorsten ...

Innenminister Karl Peter Bruch: "Machen wir es"

Mudersbach. Rund 1,1 Millionen Euro kostet der Umbau der Dammicht-Arena in Mudersbach in einen modernen Kunstrasenplatz. ...

Kreisheimattag: Standeinteilung als eine Art Puzzle

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Für den Markttag des Kreisheimattages am 8. Mai müssen die gemeldeten Daten wie Standgröße, ...

KulturZeit startet mit neuem und bewährtem Programm

Hachenburg. Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger KulturZeit enthält die bewährten Elemente mit den Schwerpunkten ...

Werbung