Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 27.02.2011    

Prinz Dennis I. feierte ausgelassen mit den Alekärjer Narren

„Alekärch schepp schepp“ - das närrische Treiben ist in der Kreisstadt in vollem Gange. In der Stadthalle bot die KG Altenkirchen auf ihrer großen Prunksitzung ein karnevalistisches Programm mit vielen Höhepunkten. Die Tanzcorps trumpften groß auf und als die Siegheuler aus Scheuerfeld feurige Rhythmen anspielten, sollte die Stimmung im Saal allmählich ihren Höhepunkt erreichen.

Ausgelassene Stimmung herrschte auf der großen Prunksitzung der KG Altenkirchen. Prinz Dennis I. feierte mit allen Alekärjern Narren bis in den späten Abend. Fotos: Thorben Burbach

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren standen klatschend Spalier, als seine Tollität Prinz Dennis I. mit seinen Adjutanten Detlef Cyranek und Thomas Schrupp sich den Weg zur Bühne bahnte. Es regnete Strüßjer vom Prinzen und der Spielmannszug „Alte Kameraden“ aus Niederhövels begleitete das rege Treiben. Die Narren der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. haben wieder die Regentschaft in der Kreisstadt übernommen und boten auf ihrer großen Prunksitzung in der Stadthalle ein karnevalistisches Programm mit Showtanz, Musik und bestens aufgelegten Büttenrednern. Am späten Abend sollte die Stimmung im Saal ihren Höhepunkt erreichen, als die Siegheuler aus Scheuerfeld mit „Samba de Janeiro“ und „Carnaval de Paris“ den Saal zum Kochen brachten. Prinz Dennis I. nahm auf der Bühne das Zepter in die Hand, dirigierte kräftig mit, während im weiten Rund ausgelassen getanzt und geschunkelt wurde. Als "Frohnatur und Karnevalsjeck durch und durch" hatte Sitzungspräsident Sandro Marrazza seine Tollität zu Beginn angekündigt. Den Beweis blieb er dem Narrenvolk nicht lange schuldig.

Großen Beifall gab es für die Tanzcorps der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen, die auf der Prunksitzung groß auftrumpften. Das KG-Tanzpaar Denise Schneider und Philipp Krämer begeisterte mit einem mitreißenden Showtanz, und auch Kindermariechen Leoni Witt, Funkenmariechen Alina Tochenhagen und Prinzenmariechen Nadine Steil meisterten ihre Auftritte mit Bravour. Man sei stolz, solch tolle Tänzerinnen und Tänzer im Verein zu haben, sagte Sitzungspräsident Marrazza. Kräftige Unterstützung erhielten die Altenkirchener Narren von der Karnevalsgesellschaft Morsbach und dem HC Erbachtal. Nach fünf Jahren war die KG Morsbach mit ihrem Prinzen Franz Josef I. mal wieder in der Kreisstadt zu Gast, der sich angetan zeigte von der ausgelassenen Stimmung in der Stadthalle: "So macht Karneval Spaß." Auch Prinz Thilo I. hatte eine Abordnung des HC Erbachtal nach Altenkirchen entsandt, um die fünfte Jahreszeit gebührend zu feiern. Er hatte 19 „Minis“ im Schlepptau, die mit ihren Tanzeinlagen das Publikum begeisterten.

Eine Prunksitzung in Altenkirchen wäre jedoch nichts ohne ihren Büttenstar Carmen Neuls aus Gieleroth. Unter der Begleitung von „We will rock you“ marschierte sie im Boxergewand auf die Bühne, um sich mit dem Elferrat einen verbalen Schlagabtausch zu liefern. "Noch nicht mal schunkeln können die", witzelte das weibliche Energiebündel, "da war das Kostüm schnell parat." Was dann folgte, war ein Boxkampf mit hohem Spaßfaktor, bei dem sie ihren behäbigen Gegner schnell in die Schranken wies. Zur Siegerehrung stand natürlich ein hübsches Nummerngirl für die neue Boxweltmeisterin aus Gieleroth parat. Tosenden Applaus hatte sie ebenso sicher wie das eingespielte Duo "Der Bauer und der Wiener" (Michael Gülden und Leopold Braun), das seit Jahren auf den Bühnen des Kölner Karnevals zu Hause ist. Ehefrauen, Bayern-Fans und Österreicher bekamen gehörig ihr Fett weg und nun wissen auch die Karnevalisten im Westerwald, dass man in Österreich eine Blondine ohne Busen auch Hansi Hinterseer nennt. Es ging wahrlich hoch her auf der Bühne, was sich auch mit dem Auftritt von Clown Rudi nicht ändern sollte. Er sorgte mit Sketchen und Akrobatik für Furore, bis sich Matrosin Renate vollen Mutes auf die Bühne wagte. Ehe sie sich versah, befand sie sich auf dem Rücken des Clowns, der auf einem Einrad über die Bühne balancierte.

Mit viel Leidenschaft präsentierte zuvor die Musikgruppe "De Hännes" bekannte Stimmungslieder aus dem Kölner Karneval. "Schenk mir dein Herz" und "Nur nicht aus Liebe weinen" erklangen und luden zum Mitsingen ein. Bis in den späten Abend spielte schließlich die Dancing-Band "Sunshine" zum Tanz auf. Nun warten alle Alekärjer Jecken gespannt auf den großen Festumzug am Karnevalssonntag, 6. März, 14.11 Uhr, in der Kreisstadt. (Thorben Burbach)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Prinz Dennis I. feierte ausgelassen mit den Alekärjer Narren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Der Karneval in der „Lahrer Herrlichkeit“ endet traditionsgemäß mit dem Veilchendienstagszug der KG Oberlahr. Auch in diesem Jahr wurden die Oberlahrer Jecken von den Freunden aus Burglahr unterstützt, die mit der Prinzessin Sylvia I. und dem Kinderprinzenpaar Mika und Hannah teilnahmen. Auch von den Karnevalisten aus Horhausen waren Abordnungen dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


Die Lebenshilfe organisierte ein buntes Karnevalstreiben

Wissen. Die drei Teens im Alter von 11-13 Jahren waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf die zahlreichen Aktivitäten. ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Malerhombach spendet 3000 Euro an die Lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Geschäftsführer Markus Hombach überreichte bei einem Besuch in der Werkstatt in Steckenstein den ...

Das Unesco-Team vor Ort – Spende nach Russland

Betzdorf. Auf Anregung von Wöllner hatten sich die Teammitglieder mit dieser Einrichtung genauer auseinandergesetzt und beschlossen, ...

Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Weitere Artikel


Pro AK: Avi Primor fragt nach den Friedenschancen in Nahost

Wissen/Region. Die politischen Entwicklungen in Nord-Afrika und dem Nahen Osten verleihen dem nächsten Vortrag beim Forum ...

VG Flammersfeld baut neue Kindertagesstätte

Rott. Mit dem obligatorischen Spatenstich wurde bei schönstem Sonnenschein die Bauphase für die neue Kindertagesstätte in ...

CDU-General Hermann Gröhe spricht in Wissen

Wissen/Kreis Altenkirchen. Nach Bundeslandwirtschaftsministern Ilse Aigner und Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel begrüßt ...

"Eulennest"-Kinder erhielten gelbe Warnwesten

Etzbach. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt innerhalb der Präventionskampagne "Risiko raus!" gibt die ...

Titel des Weltgebetstages: "Wieviele Brote habt ihr?"

Kreis Altenkirchen. "Wie viele Brote habt ihr?" Diesen Titel haben die Frauen aus dem südamerikanischen Chile ihrer Gottesdienstordnung ...

Eichener erlebten einen schönen Tag in Mainz

Eichen/Mainz. "Das war wirklich ein mehr als beeindruckendes Erlebnis", resümierten Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde ...

Werbung