Werbung

Nachricht vom 01.03.2011    

VG Flammersfeld baut neue Kindertagesstätte

In der Neuwieder Straße in Rott erfolgte nun der Spatenstich für eine neue Kindertagesstätte. Damit baut die Verbandsgemeinde Flammersfeld ihr Angebot in der Kinderbetreuung weiter aus. Der hohe Bedarf an Kindergartenplätzen macht den Neubau einer Kita im Raum Flammersfeld notwendig.

Verbandsbürgermeister Josef Zolk informierte die Bürger über den Neubau der Kindertagesstätte in Rott. Fotos: Thorben Burbach

Rott. Mit dem obligatorischen Spatenstich wurde bei schönstem Sonnenschein die Bauphase für die neue Kindertagesstätte in der Neuwieder Straße in Rott eingeleitet. Die Bauarbeiten sollen nun schnellstmöglich beginnen, voraussichtlich im Frühjahr 2012 wird die neue Begegnungsstätte für etwa 70 Kinder fertig sein. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte Verbandsbürgermeister Josef Zolk, der auf die Aktivitäten der Verbandsgemeinde im Kinder- und Jugendbereich verwies. Dort habe man nicht zuletzt mit der Einführung des Ganztagsbetriebes an der Grundschule und der IGS Horhausen einige Ausrufezeichen gesetzt. Zum Spatenstich durfte sich Zolk über viele bekannte Gesichter freuen. Viele interessierte Bürger, Bürgermeister aus den Nachbargemeinden sowie Mitglieder des Verbandsgemeinderates und des Ortsgemeinderates von Rott waren zur grünen Wiese am Ortseingang gekommen, die demnächst eine große Baustelle sein wird.

Im Dezember 2009 wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderates der Entschluss gefasst, die Kindertagesstätte in Rott zu errichten. Dies wurde dank der Unterstützung privater Eigentümer möglich, die ihre Grundstücke für den Neubau zur Verfügung stellten. Ihnen galt der besondere Dank von Ortsbürgermeister Hartmut Krämer, der die Bedeutung einer Kindertagesstätte hervorhob. Als Begegnungsstätte fördere sie die Entwicklung der Kinder und sei somit ein "wichtiger Mosaikstein von Erziehung und Bildung". Die Gesamtkosten der Kindertagesstätte belaufen sich auf etwa 1.810.347 Euro. 241.000 Euro werden vom Land Rheinland-Pfalz übernommen, 375.000 Euro steuert der Kreis Altenkirchen zur Finanzierung bei. In der Verbandsgemeinde Flammersfeld gebe es einen hohen Bedarf an Kindergartenplätzen, betonte Zolk. Grundsätzlich hat jedes Kind ab dem 3. Lebensjahr Anspruch auf einen Kindergartenplatz.

Entworfen hat die Kindertagesstätte mit einer Nutzfläche von 930 m² das AK-Architekturbüro Gerhard Hinz aus Altenkirchen. Die Kita unterteilt sich in ein großzügiges Foyer, einen Mehrzweckraum und drei Gruppenräume, die einen direkten Zugang zur Freifläche im Außenbereich bieten. Von Vorteil erscheint auch die günstige Lage der Kita an der Hauptzugangsstraße zum Ort, an die sich eine übersichtlich gestaltete Verkehrsführung mit Bus- und Pkw-Parkplätzen vor dem Gebäude anschließen soll. "Wir verwenden ausschließlich natürliche Baustoffe", blickte Hinz auf die Bauarbeiten voraus. Er war mit seiner Kollegin Silke Düngen nach Rott gekommen. Ist der Kindergarten erst einmal fertig, soll er ausschließlich mit Erdwärme beheizt werden. Wie zügig so ein Kindergarten gebaut werden kann, demonstrierten eindrucksvoll die Jungen und Mädchen vom Kindergarten „Kunterbunt“ in Flammersfeld. Mit Bagger, Kelle und Hammer machten sie sich an die Arbeit und schnell war ein Kindergarten im Miniformat gebaut. (tb)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: VG Flammersfeld baut neue Kindertagesstätte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Wieder Diebstahl von BMW mit Keyless Go System

Im Kreis Altenkirchen sind in dieser Woche zwei BMW gestohlen worden, die mit dem Keyless Go System ausgestattet sind, in Gieleroth und in Reiferscheid. Vermutlich nutzen die Täter einen technischen Trick. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

Flammersfeld. Am frühen Sonntagnachmittag, 26. Januar, wurden die Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen durch ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Creativkreis steigert Basarerlös und spendet für guten Zweck

Betzdorf. Jeweils 500 Euro gingen an die Organisation „Open Doors“ (die sich für verfolgte Christen einsetzt), Augenarzt ...

Weitere Artikel


CDU-General Hermann Gröhe spricht in Wissen

Wissen/Kreis Altenkirchen. Nach Bundeslandwirtschaftsministern Ilse Aigner und Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel begrüßt ...

Katzwinkel ist fest in Narrenhand

Katzwinkel. Der mitgeführte "Bullenstrick" kam nicht zum Einsatz am Sonntag, Ortsbürgermeister Wolfgang (Wolli) Würden ...

ADAC fordert bezahlbare Mobilität

Region. Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz fordern ADAC Mittelrhein und Pfalz von einer zukünftigen ...

Pro AK: Avi Primor fragt nach den Friedenschancen in Nahost

Wissen/Region. Die politischen Entwicklungen in Nord-Afrika und dem Nahen Osten verleihen dem nächsten Vortrag beim Forum ...

Prinz Dennis I. feierte ausgelassen mit den Alekärjer Narren

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren standen klatschend Spalier, als seine Tollität Prinz Dennis I. mit seinen ...

"Eulennest"-Kinder erhielten gelbe Warnwesten

Etzbach. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt innerhalb der Präventionskampagne "Risiko raus!" gibt die ...

Werbung