Werbung

Nachricht vom 01.03.2011    

VG Flammersfeld baut neue Kindertagesstätte

In der Neuwieder Straße in Rott erfolgte nun der Spatenstich für eine neue Kindertagesstätte. Damit baut die Verbandsgemeinde Flammersfeld ihr Angebot in der Kinderbetreuung weiter aus. Der hohe Bedarf an Kindergartenplätzen macht den Neubau einer Kita im Raum Flammersfeld notwendig.

Verbandsbürgermeister Josef Zolk informierte die Bürger über den Neubau der Kindertagesstätte in Rott. Fotos: Thorben Burbach

Rott. Mit dem obligatorischen Spatenstich wurde bei schönstem Sonnenschein die Bauphase für die neue Kindertagesstätte in der Neuwieder Straße in Rott eingeleitet. Die Bauarbeiten sollen nun schnellstmöglich beginnen, voraussichtlich im Frühjahr 2012 wird die neue Begegnungsstätte für etwa 70 Kinder fertig sein. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte Verbandsbürgermeister Josef Zolk, der auf die Aktivitäten der Verbandsgemeinde im Kinder- und Jugendbereich verwies. Dort habe man nicht zuletzt mit der Einführung des Ganztagsbetriebes an der Grundschule und der IGS Horhausen einige Ausrufezeichen gesetzt. Zum Spatenstich durfte sich Zolk über viele bekannte Gesichter freuen. Viele interessierte Bürger, Bürgermeister aus den Nachbargemeinden sowie Mitglieder des Verbandsgemeinderates und des Ortsgemeinderates von Rott waren zur grünen Wiese am Ortseingang gekommen, die demnächst eine große Baustelle sein wird.

Im Dezember 2009 wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderates der Entschluss gefasst, die Kindertagesstätte in Rott zu errichten. Dies wurde dank der Unterstützung privater Eigentümer möglich, die ihre Grundstücke für den Neubau zur Verfügung stellten. Ihnen galt der besondere Dank von Ortsbürgermeister Hartmut Krämer, der die Bedeutung einer Kindertagesstätte hervorhob. Als Begegnungsstätte fördere sie die Entwicklung der Kinder und sei somit ein "wichtiger Mosaikstein von Erziehung und Bildung". Die Gesamtkosten der Kindertagesstätte belaufen sich auf etwa 1.810.347 Euro. 241.000 Euro werden vom Land Rheinland-Pfalz übernommen, 375.000 Euro steuert der Kreis Altenkirchen zur Finanzierung bei. In der Verbandsgemeinde Flammersfeld gebe es einen hohen Bedarf an Kindergartenplätzen, betonte Zolk. Grundsätzlich hat jedes Kind ab dem 3. Lebensjahr Anspruch auf einen Kindergartenplatz.



Entworfen hat die Kindertagesstätte mit einer Nutzfläche von 930 m² das AK-Architekturbüro Gerhard Hinz aus Altenkirchen. Die Kita unterteilt sich in ein großzügiges Foyer, einen Mehrzweckraum und drei Gruppenräume, die einen direkten Zugang zur Freifläche im Außenbereich bieten. Von Vorteil erscheint auch die günstige Lage der Kita an der Hauptzugangsstraße zum Ort, an die sich eine übersichtlich gestaltete Verkehrsführung mit Bus- und Pkw-Parkplätzen vor dem Gebäude anschließen soll. "Wir verwenden ausschließlich natürliche Baustoffe", blickte Hinz auf die Bauarbeiten voraus. Er war mit seiner Kollegin Silke Düngen nach Rott gekommen. Ist der Kindergarten erst einmal fertig, soll er ausschließlich mit Erdwärme beheizt werden. Wie zügig so ein Kindergarten gebaut werden kann, demonstrierten eindrucksvoll die Jungen und Mädchen vom Kindergarten „Kunterbunt“ in Flammersfeld. Mit Bagger, Kelle und Hammer machten sie sich an die Arbeit und schnell war ein Kindergarten im Miniformat gebaut. (tb)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte zünden Holzstapel an: Feuerwehreinsatz am Molzberg in Betzdorf

Betzdorf. Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Betzdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. In der Nähe eines Waldweges, in der ...

Sprengsätze in Betzdorf entdeckt: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Betzdorf. Eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof berichtete von einem lauten Knall, den sie in der Nacht wahrgenommen hatte. ...

Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Weitere Artikel


CDU-General Hermann Gröhe spricht in Wissen

Wissen/Kreis Altenkirchen. Nach Bundeslandwirtschaftsministern Ilse Aigner und Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel begrüßt ...

Katzwinkel ist fest in Narrenhand

Katzwinkel. Der mitgeführte "Bullenstrick" kam nicht zum Einsatz am Sonntag, Ortsbürgermeister Wolfgang (Wolli) Würden ...

ADAC fordert bezahlbare Mobilität

Region. Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz fordern ADAC Mittelrhein und Pfalz von einer zukünftigen ...

Pro AK: Avi Primor fragt nach den Friedenschancen in Nahost

Wissen/Region. Die politischen Entwicklungen in Nord-Afrika und dem Nahen Osten verleihen dem nächsten Vortrag beim Forum ...

Prinz Dennis I. feierte ausgelassen mit den Alekärjer Narren

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren standen klatschend Spalier, als seine Tollität Prinz Dennis I. mit seinen ...

"Eulennest"-Kinder erhielten gelbe Warnwesten

Etzbach. Nach einem erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekt innerhalb der Präventionskampagne "Risiko raus!" gibt die ...

Werbung