Werbung

Nachricht vom 01.03.2011    

94.200 Euro vom Land für Dorfplatz in Oberlahr

Gute Nachricht für die Oberlahrer: Für die Gestaltung des Dorfplatzes wird aus dem Dorferneuerungsprogramm für die Gemeinde ein Betrag von 94.200 Euro zugeteilt. Dies gab jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner bekannt.

Oberlahr. Wie dem Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner aus dem Mainzer Innenministerium auf Nachfrage mitgeteilt wurde, erhält die Gemeinde Oberlahr aus dem Dorferneuerungsprogramm 2011 eine Zuwendung in Höhe von 94.200 Euro. Davon entfallen 50.000 Euro auf Mittel des laufenden Haushaltsjahres. Der Restbetrag geht zu Lasten des Haushaltsjahres 2012.
Der SPD-Politiker erinnerte daran, dass Oberlahr im Jahr 2009 als Schwerpunktgemeinde anerkannt worden war, für die entsprechende Fördergelder zur Verfügung stehen. Im Rahmen der Dorferneuerungsmaßnahmen konnten die Bürgerinnen und Bürger ihre Vorschläge einbringen.
Die Zuwendung ist für den 2. Bauabschnitt zur Errichtung des neuen Dorfplatzes "Wiedterrasse" bewilligt worden. Hier soll eine Mehrgenerationenfläche entstehen mit Rastbereichen, Sitzbänken und Grillmöglichkeiten. Besonders hervorzuheben ist die Anlegung eines "Schulgartens" und "Grünen Klassenzimmers". Grundschule und Kindergarten seien in die Planung mit eingebunden, so Wehner.
Für die Informations- und Beratungsarbeit im Rahmen der Dorfmoderation sowie für die Fortschreibung des Dorferneuerungs-Konzeptes waren vom Land in den zurückliegenden Jahren bereits Zuschüsse von insgesamt 33.000 Euro nach Oberlahr geflossen. Wehner betont abschließend die besondere Bedeutung eines zukunftsfähigen Konzeptes für die Dörfer im ländlichen Raum, sowohl mit Blick auf die demografische Entwicklung als auch vor dem Hintergrund der finanziellen Situation vieler Gemeinden.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: 94.200 Euro vom Land für Dorfplatz in Oberlahr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Präventionskampagne der Unfallkasse lässt sich gut auf Feuerwehren übertragen

Warum halten Sie die Kampagne gerade jetzt für so wichtig?
Präsident Frank Hachemer: Wir beobachten immer wieder Entwicklungen ...

Adventszauber läutet Weihnachtszeit in Willroth ein

Eingeladen hatten die Ortsgemeinde und Willrother Vereine, FC Willroth 1925 e.V. und die KG Willroth e.V. mit ihren Möhnen ...

Liebe Leser, was war Ihr schönstes Erlebnis 2019?

Kurz vor Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel blicken wir zurück auf die vergangenen Monate, die wieder einmal wie ...

MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weitere Artikel


Maulsbacher Schützenjugend wählte neuen Vorstand

Maulsbach. Bei der Jugendversammlung des SV Maulsbach begrüßte 1. Jugendleiter Frank Schüler die anwesenden Jugendlichen. ...

Vielfältige Aktionen im Daadener Land geplant

Daaden. Der beliebte Veranstaltungskalender "Was-Wann-Wo" der Verbandsgemeinde Daaden ist wieder neu erschienen. Auf rund ...

Feuerwehr Kirchen zum Thema Photovoltaikanlagen

Kirchen. In den letzten Monaten wurden zahlreiche Medienberichte veröffentlicht, nach denen Feuerwehren im Bundesgebiet teilweise ...

Winter verabschiedet sich nur langsam vom Arbeitsmarkt

Kreis Altenkirchen/Region. Der Winter ist hartnäckig und das spiegelt sich auch auf dem regionalen Arbeitsmarkt wider: Die ...

ADAC fordert bezahlbare Mobilität

Region. Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz fordern ADAC Mittelrhein und Pfalz von einer zukünftigen ...

Katzwinkel ist fest in Narrenhand

Katzwinkel. Der mitgeführte "Bullenstrick" kam nicht zum Einsatz am Sonntag, Ortsbürgermeister Wolfgang (Wolli) Würden ...

Werbung