Werbung

Pressemitteilung vom 04.01.2022    

Wegen Geflügelpest in der VG Puderbach: Aufstallpflicht für Teile des Kreises Altenkirchen

Nachdem in einer kleinen Hühnerhaltung in der Verbandsgemeinde Puderbach im Kreis Neuwied die Geflügelpest durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) – das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit – nachgewiesen wurde, hat dies auch Auswirkungen auf den südlichen Teil des Landkreises Altenkirchen: In einem Radius von zehn Kilometern um den betroffenen Betrieb wird der Kreis Altenkirchen per Allgemeinverfügung eine Aufstallpflicht und Biosicherheitsmaßnahmen für Geflügelbetriebe anordnen.

Geflügelpest: Die Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen ist ab Mittwoch, 5. Januar, in Kraft. (Symbolfoto)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das betrifft einen großen Teil der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld (siehe unten). Die Allgemeinverfügung des Kreises tritt nach der Veröffentlichung auf der Webseite des Kreises am 4. Januar mit Wirkung vom 5. Januar in Kraft.

Alle Geflügelhalter – insbesondere in den genannten Gemeinden – sind zum Schutz ihrer Tiere aufgerufen, ihre betrieblichen Biosicherheitsmaßnahmen kritisch zu prüfen, wo nötig zu optimieren und konsequent umzusetzen. Es gilt den direkten und indirekten Kontakt von Hausgeflügel und Wildvögeln zu vermeiden. Bei erhöhten Tierverlusten im Bestand oder klinischen Anzeichen, die auf Geflügelpest schließen lassen, ist zudem eine veterinärmedizinische Untersuchung im Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz vorgeschrieben, um das Vorliegen einer Infektion mit Geflügelpestviren auszuschließen. Auf den Zukauf von lebendem Geflügel sollte bis auf weiteres verzichtet werden. Sollten Geflügelhaltungen bislang nicht beim zuständigen Veterinäramt registriert worden sein, ist die vorgeschriebene Anmeldung schnellstens nachzuholen.

Die für Geflügel sehr ansteckende Aviäre Influenza der Subtypen H5 und H7, auch Geflügelpest oder Vogelgrippe genannt, ist gemäß Ausführungen des LUA eine Tierseuche, die bei gehaltenem Geflügel und Wildvögeln nach teilweise schweren Krankheitsverläufen zu massenhaftem Verenden führen kann. Als natürliches Reservoir für Geflügelpestviren gelten Wildvögel, insbesondere Wasservögel, die den Erreger auch während des Vogelzugs über weite Strecken verbreiten können. Die Bürger im Kreis sind deshalb dazu aufgerufen, verendete Wasser- und Greifvögel unverzüglich an das Veterinäramt zu melden. Verendete oder krank erscheinende Tiere sollten nicht berührt, eingefangen oder vom Fundort weggebracht werden, um eine Verschleppung der Erkrankung zu vermeiden.



Die Aufstallpflicht gilt in folgenden Gemeinden der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld:

Almersbach, Altenkirchen, Berod, Berzhausen, Birnbach, Bürdenbach, Burglahr, Eichen, Ersfeld, Eulenberg, Fiersbach, Flammersfeld, Fluterschen, Forstmehren, Gieleroth, Giershausen, Güllesheim, Hasselbach, Helmenzen, Hemmelzen, Hirz-Maulsbach, Horhausen, Kescheid, Kircheib, Kraam, Krunkel, Mehren, Michelbach, Neitersen, Niedersteinebach, Oberlahr, Obersteinebach, Oberwambach, Orfgen, Peterslahr, Pleckhausen, Reiferscheid, Rettersen, Rott, Schöneberg, Schürdt, Seelbach, Seifen, Stürzelbach, Walterschen, Weyerbusch, Willroth, Ziegenhain.

Weitere Informationen:

● Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen hier.:

● Infos des Landesuntersuchungsamtes Koblenz hier.

● Infos des Friedrich-Loeffler-Instituts hier.

(Pressemitteilung der Kreisverwaltung Altenkirchen)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Oberdreis wurde zum Mekka für Oldtimerfreunde

Oberdreis. Zum siebten Mal hatten die Young- & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

Malberg: Zu spät Abbremsen der Vorderfahrerin erkannt – Unfall

Region Am Samstag (13. August) befuhren gegen 13.12 Uhr eine 29-Jährige und ein 25-Jähriger mit ihren Autos hintereinander ...

Herdorf: Diebstahl eines Mountainbikes, unbekannter Täter hinterließ altes Fahrrad

Herdorf. Quasi im Austausch hinterließ der Täter ein schwarzes älteres Fahrrad an der Örtlichkeit. Bei dem entwendeten Fahrrad ...

Freibad Daaden: Begingen Erwachsene Hausfriedensbruch in Sonntagnacht (14. August)?

Daaden. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später ...

Wiese zwischen Niederhausen und Hohe Grete brannte - Feuerwehr griff schnell ein

Pracht-Niederhausen. Die Serie der Vegetationsbrände, die die freiwilligen Feuerwehren der Region seit Tagen in Atem hält, ...

Wiesenbrand in Streithausen: Feuerwehren konnten Schlimmeres verhindern

Streithausen. Der unsachgemäßen Umgang mit Grillbricketts auf einer Wiese wurde dem Verantwortlichen zum Verhängnis. Hierdurch ...

Weitere Artikel


Kircheib: Wohnungseinbruch über Silvester

Kircheib. Die Täter haben versucht, eine rückwärtige Terrassentür aufzudrücken, wobei der Glaseinsatz beschädigt wurde. Anschließend ...

Kostenlose Abholung der Weihnachtsbäume durch den Abfallwirtschaftsbetrieb

Altenkirchen. Den genauen Abholtermin entnehmen Sie bitte Ihrem Umweltkalender 2022 – mit einem Tannenbaum symbolisiert. ...

Wohnungseinbruch in Etzbach: Wem gehört das Fahrrad?

Etzbach. Aus diesem Grund bittet die PI Altenkirchen um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu dem auf dem nebenstehenden ...

Inzidenz-Werte: Kreis Altenkirchen vor Neuwied, Siegen-Wittgenstein und Westerwald

Region. Ob Westerwaldkreis oder die Landkreise Neuwied, Siegen-Wittgenstein und am deutlichsten Olpe: All diese Landkreise ...

111 Blutspender waren in Wissen dabei

Wissen. In einem Schreiben des zuständigen DRK-Blutspendediensts West heißt es: „Wir alle beobachten die Entwicklungen rund ...

Mehr Geld für 210 Beschäftigte im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft rät den Beschäftigten nun, ihren Lohnzettel genau zu prüfen. „Es handelt ...

Werbung